10.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Polizeimelder

Polizeibericht 19. September: Einbruch in Büro, 14-Jähriger in Straßenbahn beraubt, Raub vor Supermarkt

Unbekannte beschmierten mit grüner und schwarzer Farbe mehrere Plakate der Parteien „CDU“ und „SPD“ mit nationalsozialistischen Symbolen und Schriftzügen+++Als Freitagnacht ein 37-Jähriger aus dem Bus stieg, folgte ihm ein Unbekannter und griff ihn unvermittelt an+++Freitagabend wurden ein 16-Jähriger und sein 17-jähriger Begleiter von drei Unbekannten angegriffen.

Versammlungsgeschehen im Stadtgebiet Leipzig

Für den heutigen Samstag wurden für das Stadtgebiet Leipzig mehrere Versammlungen angezeigt und genehmigt. Aus diesem Grund hat die Polizeidirektion Leipzig mit Unterstützung der sächsischen Bereitschaftspolizei, der Bundespolizei sowie Einsatzkräften aus Berlin, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen heute einen Einsatz durchgeführt. Es waren knapp 1.000 Kräfte im Einsatz.

Binnen 24 Stunden zwei Fast- Zusammenstöße

Bereits am Mittwoch überquerten Unbekannte die Gleise auf der Strecke von Köthen nach Halle. Der aus Emden kommende Intercity leitete s-fort eine Schnellbremsung ein, um einen Zusammenstoß mit der Personengruppe zu verhindern. Die Personen flüchteten daraufhin in unbekannte Richtung.

Schwerer Bandendiebstahl in Großenhain: Staatsanwaltschaft Dresden erhebt Anklage

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat gegen einen 47-jährigen Deutschen Anklage zur Großen Strafkammer des Landgerichts Dresden erhoben. Dem Beschuldigten liegt schwerer Bandendiebstahl zur Last (siehe gemeinsame Medieninformation der Staatsanwaltschaft Dresden und der Polizeidirektion Dresden vom 03.06.2021, abrufbar im Medienservice Sachsen unter www.medienservice.sachsen.de).

2. Polizeibericht 17. September: Transporter entwendet, Verkehrsunfall mit drei Schwerverletzten, Diebstahl

Unbekannte entwendeten einen verschlossen am Straßenrand geparkten Transporter Peugeot Partner in der Farbe Weiß+++Unbekannte entwendeten an der Kreuzung Turnerstraße/Rochlitzer Straße ein Wahlplakat der Partei AfD+++Der 57-jährige Fahrer (deutsch) eines Lkw Daimler Actros mit Anhänger fuhr heute Morgen auf der Bundesstraße 6 aus Riesa kommend in Richtung Oschatz. Zwischen den Abzweigen Mautitz und Ganzig kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab.

Polizeibericht 17. September: Versammlungen, Raub in Straßenbahn, Unfallflucht mit beschädigtem Funkstreifenwagen

Heute Morgen warteten Polizeibeamte mit einem Funkstreifenwagen an einer roten Lichtzeichenanlage an der Straße Grimmaischer Steinweg, als rechts neben ihnen ein dunkelblauer VW Polo mit polnischem Kennzeichen über die rote Ampel fuhr+++Für den 18. September 2021 wurden im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Leipzig mehrere Versammlungen angezeigt+++Ein 23-jähriger Fahrer befuhr mit einem Kesselsattelzug die Verbindungsstraße von Falkenhain nach Müglenz und kam aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab

2. Polizeibericht 16. September: Brennende Mülltonnen, Verdächtige Blechdose, Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall

Bereits am 14. April 2021 ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen Leipzig Lausen und Göhrenz+++Unbekannte setzten in den frühen Morgenstunden mehrere Mülltonnen in einem frei zugänglichen Innenhof in Brand, die in der Folge vollständig niederbrannten+++Heute wurde am Poniatowskiplan in Leipzig, in der Nähe der Lessing-Grundschule, ein verdächtiges Behältnis aufgefunden.

Polizeibericht 16. September: Fahndungserfolg, Raub in Volksmarsdorf, Pkw entwendet

In der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Firmengelände und einem Gebäude auf dem Gelände+++Gestern Mittag entwendeten Unbekannten einen grauen Pkw VW Passat 3C Kombi+++Am Dienstagabend griffen drei Unbekannte einen 16-Jährigen an und brachten ihn zu Boden.

Versuchter Brandanschlag auf Impfzentrum – Zeugenaufruf

Am Dienstagabend (14. September) informierten Security-Mitarbeiter die Polizei, dass soeben mindestens zwei unbekannte Personen durch den Zaun des Impfzentrums auf das Gelände eingedrungen sind und drei Bierflaschen, gefüllt mit einer brennbaren Flüssigkeit, in Richtung des Gebäudes geworfen haben.

Polizei fahndet nach zwei Tatverdächtigen wegen Diebstahls und Computerbetrugs

Am 13. April 2021 wurden in einem Supermarkt in der Halleschen Straße in Schkeuditz von drei Geschädigten die Geldbörsen mit Bargeld und diversen Karten gestohlen. Im Nachgang erfolgten unberechtigte Abhebungen an einem Geldausgabeautomat.

Brandstiftung Baufahrzeug – Zeugenaufruf

In den Abendstunden des 11. September 2021 setzten unbekannte Täter auf bisher noch unbekannte Art und Weise einen Bagger auf der am Ort befindlichen Baustelle in Brand. Durch die Flammeneinwirkung wurde dieser erheblich beschädigt. Der Gesamtschaden kann derzeit noch nicht konkret beziffert werden.

Polizeibericht 15. September: Versuchte Brandstiftung von Bagger, Exhibitionistische Handlung, Einbruch in Schule

Gestern Mittag ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der A9 in Fahrtrichtung München zwischen den Anschlussstellen Wiedemar und Schkeuditzer Kreuz, bei welchem drei Pkw beteiligt waren+++Unbekannte warfen zwei Fenster ein und verschafften sich Zutritt zu dem Schulgebäude und dem Hauswirtschaftsgebäude+++Gestern sah ein Jugendlicher, wie ein Mann nackt neben seinem Transporter auf dem Parkplatz eines Supermarktes stand und an seinem Geschlechtsteil manipulierte.

Polizei fahndet nach Tatverdächtigem einer vorsätzlichen Körperverletzung

Am 9. Juni 2021 kam es in der Straßenbahn der Linie 15, Fahrtrichtung Leipzig-Meusdorf, kurz vor der Haltestelle „Franzosenallee“ zu einer Körperverletzung. Trotz umfangreicher Ermittlungen konnten bisher keine weiteren Erkenntnisse gewonnen werden. Die Leipziger Polizei wendet sich nunmehr aufgrund eines Beschlusses zur Suche nach dem Tatverdächtigen an die Öffentlichkeit.

2. Polizeibericht 14. September: Zeugenaufruf, Einbruch in Fahrradgeschäft, Durchsuchungsmaßnahmen

Unbekannte drangen in ein Fahrradgeschäft ein und entwendeten mehrere Fahrräder+++In der Nacht von Samstag zu Sonntag besuchte eine 23-Jährige eine Feier im Friedenspark. In der weiteren Folge kam es gegen 04:30 Uhr zu einem sexuellen Übergriff+++In einem Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Leipzig wegen des Tatvorwurfs der gewerbsmäßigen Hehlerei hat die Kriminalaußenstelle Torgau der Kriminalpolizeiinspektion Leipzig am vergangenen Dienstag in Laußig richterlich angeordnete Durchsuchungsmaßnahmen durchgeführt.

Nach lautstarken Pöbeleien ging es in Haft

Am Samstagmorgen gegen 4 Uhr bat der Sicherheitsdienst im Hauptbahnhof Leipzig die Bundespolizei zur Feststellung einer Identität, um Hilfe. Ein 32- jähriger Iraker belästigte verbal Reisende und kam der Aufforderung des Sicherheitsdienstes, den Bahnhof zu verlassen, nicht nach.

Polizeibericht 14. September: Fahrradfahrerin schwer verletzt, Einbruch in Geschäft, Plakate angezündet

Gestern Mittag entwendeten zwei Unbekannte zwei Kleinkrafträder der Marke Simson+++Im angegebenen Zeitraum drangen Unbekannte in ein Geschäft im Leipziger Süden ein+++In den frühen Morgenstunden zündeten Unbekannte ein Wahlplakat der Partei „Die Linke“, ein Plakat „Parteifrei“ sowie ein Werbeplakat an.

13-Jähriger mit Falschgeld auf Shoppingtour

Am Sonntagnachmittag zog ein 13-jähriger Inder zum Einkaufen in die Promenaden im Leipziger Hauptbahnhof. Leider hatte er für seinen Einkaufsbummel kein echtes Bargeld dabei und wollte in einem Lebensmittelgeschäft mit einem gefälschten 20 Euroschein bezahlen.

2. Polizeibericht 13. September: Fahrzeug beschädigt, Verkehrssicherheitsaktion, Einbruch in Metallbaufirma

Unbekannte brachen in eine Metallbaufirma ein, indem sie die Werkhallentür aufhebelten+++Unbekannte beschädigten im Tatzeitraum einen Firmentransporter+++Im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Leipzig fanden vom 6. bis 10. September 2021 an 171 Kontrollstellen Verkehrsüberwachungen statt.

Polizeibericht 13. September: Fahrlässige Brandstiftung, Fahrrad von Kind weggenommen, Verpuffung am Grill

Unbekannte beklebten die Haltestelle „Breslauer Straße“ und ein danebenliegendes Geschäft mit insgesamt neun DIN A2 Plakaten+++Unbekannte entfernten teilweise durch Zerschneiden der Kabelbinder und durch Abreißen insgesamt sieben Wahlplakate der Partei „AfD“+++Bei einer öffentlichen Veranstaltung kam es aus bisher noch nicht geklärter Ursache zu einer Verpuffung an einem Grill.

Urteil im Verfahren zum „Angriff auf jüdisches Restaurant“

In dem Verfahren gegen den 30-Jährigen Angeklagten aus Niedersachen wurde die Hauptverhandlung am 8. September 2021 durch Urteil abgeschlossen. Das Gericht verurteilte den Angeklagten wegen Landfriedensbruchs und gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von 1 Jahr. Die Vollstreckung der Freiheitsstrafe wurde zur Bewährung für die Dauer von 3 Jahren ausgesetzt.

Aktuell auf LZ