Die Artikel dieser Rubrik sind Texte mit werbendem Inhalt und werden von der Redaktion der L-IZ nicht bearbeitet, sondern nur veröffentlicht. Für die Richtigkeit der Informationen sind die Herausgeber verantwortlich. Interesse an einer Veröffentlichung?

Artikel aus der Rubrik Ratgeber

Als Verbraucher haben wir die Wahl

Foto: Igor Ovsyannykov

Das digitale Zeitalter verbindet uns mit der ganzen Welt, wir können Tag und Nacht uneingeschränkt kommunizieren. Es versetzt uns in die Lage, nachhaltiger und bewusster zu leben. Das sollte sich nicht nur auf den Umweltschutz beschränken, indem wir aufhören, als Wegwerfgesellschaft zu agieren. Als Verbraucher sollten wir daran denken, dass wir es für uns, für Körper und Seele nutzen. Die Möglichkeiten dazu sind zahlreich vorhanden, nutzen wir sie. Weiterlesen

Umbaumaßnahmen am Haus richtig planen – 3 Tipps und Tricks für die richtige Vorbereitung von Haussanierungen

Foto: Hans Braxmeier/D

Umbauarbeiten am Haus können nicht nur teuer werden, sondern kosten oftmals auch eine Menge Zeit und verursachen viel Stress. Ein Haus zu sanieren oder zu modernisieren ist für viele Hausbesitzer eine große Herausforderung. So gehört zur jeder Sanierung oder Umbauarbeit am Haus ein geeigneter Plan, um einerseits die Kosten im Überblick zu haben und andererseits keine unnötigen Fehler zu begehen. Nur mit der richtigen Vorbereitung wird es möglich ein Haus umzubauen ohne die Kosten steigen zu lassen oder die Umbauarbeiten massiv zu verzögern. Weiterlesen

Sonnenbrillen sind im ganzen Jahr ein wichtiger Schutz für die Augen

Foto: Jill Wellington / USA

Normalerweise verbinden wir das Tragen von Sonnenbrillen mit dem Sommer, wenn es heiß ist, wir die Augen vor dem Sonnenlicht schützen müssen und mit dem Glanz berühmter Schauspielerinnen und Schauspieler. Die meisten wissen jedoch nicht, dass es auch im Winter äußerst wichtig ist, sie zu benutzen. Auch in allen anderen Jahreszeiten ist dieses Accessoire notwendig, um die Gesundheit zu erhalten und sieht außerdem gut aus – deswegen sollte es uns 365 Tage im Jahr begleiten. Weiterlesen

Salon Strese: Die „Schickmacher“ aus Leipzig

Foto: Salon Strese

Es bleibt in der Familie! 1992 übernahm Frank Strese den Salon seiner Mutter und baute das Familiengeschäft in den nächsten Jahrzehnten sukzessive zu einem auch überregional bekannten Filialunternehmen aus. Inzwischen betreibt er in Leipzig vier Salons mit insgesamt 40 Mitarbeitern und erfüllt getreu dem Unternehmensmotto „Schönheit ist unser Handwerk“ (nahezu) jeden Kundenwunsch. Weiterlesen

Adelheid Rech: Investitionsimmobilien in Düsseldorf für eine bessere finanzielle Zukunft

Investitionsimmobilien in Düsseldorf

In den meisten deutschen Großstädten verzeichnet der Markt für Eigentumswohnungen seit einigen Jahren einen klaren Aufwärtstrend und ein Ende ist bisher weder in Sicht, noch auszumachen. Gründe sind vor allem die Zuzüge in die Großstädte, sowohl von Arbeitssuchenden, als auch durch den Flüchtlingszuzug. Die Prognosen für die nächsten Jahre sagen, dass Städte wie Berlin einen Bevölkerungszuwachs von etwa 4,7 Prozent bis zum Jahre 2030 erwarten können. Weiterlesen

Finden Sie endlich auf Anhieb die Telefonnummer, nach der Sie gesucht haben

Foto: PIRO4D

Es gibt im Alltag viele Gelegenheiten, bei denen wir mit unterschiedlichen Unternehmen, deren Dienstleistungen wir in Anspruch nehmen, in Kontakt treten möchten oder müssen. Dazu gehören zum Beispiel der Stromanbieter, die Versicherung, der Mobilfunkanbieter oder die örtlichen Wasserwerke. Doch leider ist die richtige Telefonnummer des Anbieters für das entsprechende Anliegen häufig nur schwer zu finden. Vor allem, wenn man auf der Suche nach einer kostenlosen Nummer ist. Weiterlesen

Vorsorgen: Auf diese Art ist die Familie für alle Fälle abgesichert

Wer eine Familie gründet, hat vieles zu bedenken und zu organisieren. Die finanzielle Absicherung der Familie ist dabei nur eines von vielen Themen, die einem durch den Kopf gehen – allerdings eines der wichtigsten. Unabhängig davon, ob man Alleinverdiener ist oder gemeinsam zum Einkommen der Familie beiträgt: In jedem Fall trägt man eine große Verantwortung für das finanzielle Wohlergehen des Nachwuchses. Weiterlesen

Mehr Energie bei der Arbeit

Foto: andivander / Deu

Frühe Arbeitszeiten sind nicht für jedermann das Richtige. Die Lösung gegen den Energiemangel am Morgen heißt meist Kaffee – das heiße Brühgetränk ist nicht umsonst eines der beliebtesten Genussmittel in Deutschland. Für viele ist ein kräftiger Kaffee fester Bestandteil des allmorgendlichen Wachwerdens: Die belebende Wirkung macht fit für den Tag und sorgt dafür, dass wir aufmerksam und konzentriert sind. Weiterlesen

Tipps, mit mehr als 35 Jahren eine Mutter zu werden

Mutter werden mit 35 Jahren.

Wenn Sie sich im Alter von 35 Jahren entscheiden, schwanger zu werden, ist es auf jeden Fall sehr ratsam, einen Gynäkologen zu Rate zu ziehen. Ihr Frauenarzt wird dann sämtliche Kontrollen durchführen, um mögliche Risikofaktoren auszuschließen. Da im Alter von spätestens 37 ein markanter Rückgang bei der Anzahl und Qualität der Eizellen festzustellen ist, es empfehlenswert, die eigene Mutter nach dem Zeitpunkt ihrer Menopause zu fragen, da das frühe Aussetzen auch erblich bedingt sein kann. Weiterlesen

Die richtige Matratze finden – welcher Matratzenhärtegrad passt zu mir?

Foto: Alexander Klingebiel

Sie denken schon länger darüber nach, sich eine neue Matratze zuzulegen, haben es aber immer noch nicht getan? Wer das Procedere in den Fachgeschäften schon einmal durchgemacht hat, wird sich vielleicht noch daran erinnern, wie schwierig es werden kann, die richtige Matratze für sich (und gegebenenfalls den Partner) zu finden, und sich vielleicht scheuen, das Thema erneut anzugehen. Schließlich ist der Matratzenkauf eine kostspielige Angelegenheit und die Matratze soll einige Jahre halten. Außerdem soll sie rückenfreundlich und bequem sein. Weiterlesen

Mitarbeiterüberwachung: ein heikles Thema wird zur Chefsache

Bild: Gerd Altmann / Dtld.

Job, Beruf, Arbeit – die Bezeichnungen für die Verdienstmöglichkeiten des Lebensunterhaltes mögen recht vielschichtig ausfallen, doch genauer betrachtet zielen all diese Deklarationen darauf ab, den Beschäftigungsgrad und/oder die Einbindung in einem größeren oder kleineren Komplex beziehungsweise Betrieb näher zu erläutern. So tun sich von Bezeichnung zu Bezeichnung fürs „Geld verdienen“ enorme Unterschiede auf, denn während mit „Beruf“ stets eine Ausbildung und eine Prüfung, sprich ein explizit über mehrere Jahre hinweg erlerntes Handwerk, gemeint ist, drückt die Bezeichnung „Job“ ein eher lockeres Beschäftigungsverhältnis und „Arbeit“ sowohl die Zeit als auch den Ort und sogar die eigentliche Ausübung des Weiterlesen

Der wahre Alltag eines Detektivs

Bild: OpenClipart-Vectors / GB

Unsere Vorstellung von Privatdetektiven ist stark von deren Darstellung in Film und Fernsehen geprägt. In Doku-Soaps wie "Lenßen & Partner", "Privatdetektive im Einsatz" oder "Die Trovatos" begehen die Privatermittler zahlreiche Straftaten, indem sie in fremde Wohnungen einbrechen oder dort Kameras anbringen. „Müssten sich die Fernsehdetektive für ihre Taten vor Gericht verantworten, wäre ihnen eine langjährige Gefängnisstrafe sicher", urteilte der Bundesverband Deutscher Detektive. Im Gegensatz zur Polizei besitzen Privatdetektive nämlich nur die gleichen Rechte wie alle anderen Bürger auch. Doch wie läuft nun der Alltag eines richtigen Berufsdetektivs ab? Weiterlesen