7.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 14. April 2021

Coronavirus Landkreis Leipzig: 12.609 bestätigte Fälle (Stand 14. April 2021)

Die Zahl der Infektionen beträgt 12.609 (+ 98 zum Vortag). Gezählt werden fortlaufend alle PCR-bestätigten Infektionen, die seit Anfang März 2020 im Kreisgebiet nachgewiesen wurden. Mittlerweile erfolgen die Neuinfektionen überwiegend aufgrund der Britischen Virausvariante, sodass diese künftig nicht mehr gesondert aufgeführt werden. In Quarantäne befinden sich derzeit 1.329 Personen, dies sind Infizierte sowie Kontaktpersonen der Kategorie I.

Sachsenweiter Aktionstag am 15. April: Expertentipps via Hotline

Die Anforderungen an Arbeitnehmer, aber auch die Erwartungen an eine Arbeitsstelleverändern sich ständig. Die Folge: lebenslanges Lernen steht zunehmend im Mittelpunkt des Arbeitsalltags. Die Arbeitsagentur berät dazu mit spezialisierten Ansprechpartnern/-innen. Das Angebot richtet sich vor allem an Beschäftigte und Wiedereinsteiger.

Mittwoch, der 14. April 2021: Sachsen kündigt Impfungen für Prioritätengruppe 3 an und die Soko LinX ermittelt

Sachsen will ab kommender Woche weitere Personengruppen zum Impfen zulassen, beispielsweise Menschen mit Autoimmunkrankheiten, Adipositas und Herzinsuffizienz, außerdem Supermarktpersonal und Angestellte in der „Kritischen Infrastruktur“. Nach dem gestern verhängten EU-Lieferstopp des Impfstoffes von Johnson & Johnson reagieren die Länder unterschiedlich. Außerdem sucht das LKA Zeug/-innen nach einem Brand in Lindenau, mit dessen Ermittlung die Soko LinX beauftragt wurde. Die LZ fasst zusammen, was am Mittwoch, dem 14. April 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Erneute Eskalation im Auwald-Prozess: „Mit Rechtsstaatlichkeit hat das nichts zu tun!“

Nach dreiwöchiger Pause wurde am Mittwoch vor dem Leipziger Landgericht der Prozess um den tödlichen Angriff auf eine 37-jährige Frau im Auwald fortgesetzt. Angeklagt ist ihr früherer Lebensgefährte – doch dessen Verteidigung und die anderen Prozessbeteiligten lieferten sich am Mittwoch erneut einen regelrechten Krieg. Am Ende warf der Anwalt des Verdächtigen dem Vorsitzenden Richter nicht zum ersten Mal mangelnde Unparteilichkeit vor.

Berufungsrücknahme im Verfahren über die Sperrung eines YouTube-Kanals

Der für äußerungsrechtliche Ansprüche zuständige 4. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Dresden hat heute über die Frage verhandelt, ob der Kläger der Beklagten, die eine Internetplattform unterhält, verbieten kann, seinen YouTube-Kanal zu löschen oder zu sperren (Vgl. Medieninformation Nr. 20/2021 vom 8. April 2021; https://www.justiz.sachsen.de/olg/content/2499.htm#article2527 ).

Schwimmtraining in Pandemiezeiten – Kleine Fische trainieren auf dem Trockenen weiter

Zur Trainingsgruppe der Kleinen Fische beim Schwimm- und Sportverein Leutzsch e.V. (SSV Leutzsch) gehören derzeit 31 Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren. Ein Schwimmlernkurs führte sie zum Seepferdchen. Nun sollen die jüngsten Vereinsmitglieder im Schwimmtraining ihre Fertigkeiten ausbauen. Doch das ist in Pandemiezeiten schwer.

2. Polizeibericht 14. April: Auseinandersetzung in Straßenbahn, Lkw aus dem Verkehr gezogen, Verkehrsunfall

Am Mittwochvormittag führten Polizeibeamte der Verkehrsüberwachung eine stationäre Geschwindigkeitsmessung auf der B 184 durch+++Heute Morgen wurde der Polizei ein schräghängender Lkw auf der A 14 in Richtung Dresden gemeldet+++Am Dienstagmittag kam es in der Straßenbahn der Linie 4 (Fahrtrichtung Stötteritz) anlässlich einer Fahrausweiskontrolle zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Fahrausweisprüfern der Leipziger Verkehrsbetriebe und zwei Fahrgästen.

Fahrplanabweichungen am 19. und 20. April 2021 im Streckennetz der Mitteldeutschen Regiobahn

Aufgrund von Bauarbeiten der DB Netz AG kommt am 19. und 20.04.2021 zu Fahrplanabweichungen im Streckennetz der Mitteldeutschen Regiobahn.

SC DHfK empfängt Balingen-Weilstetten

Für die Handballer des SC DHfK Leipzig steht das nächste Heimspiel an. Am Donnerstagabend ist HBW Balingen-Weilstetten zu Gast in der Messestadt. Anwurf in der QUARTERBACK Immobilien ARENA ist um 19 Uhr.

Marienbrunn: Wege und Sitzbereich im Arminiushof werden saniert

Ab dem morgigen 15. April 2021 werden im Arminiushof in der denkmalgeschützten Gartenvorstadt Leipzig-Marienbrunn die Wege um das halbrunde Beet und den Sitzbereich saniert. Für die vorübergehende Sperrung bittet das Amt für Stadtgrün und Gewässer um Verständnis.

Neue Vorhaben bereichern Forschungsspektrum des GWZO

In den vergangenen Monaten haben am Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) in Leipzig mehrere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen geisteswissenschaftlichen Disziplinen trotz Pandemie ihre Forschungstätigkeit erfolgreich aufgenommen.

Kommentar: Immer gegen die Autofahrer!

Es ist schon ein wenig her, da gab es am 26. März 2021 mal wieder einen dieser netten Privat-Pkw-zentrierten Menschel-Berichte in der lokalen Autofahrerzeitung. Für diese war bereits im Juni 2020 „verkehrte Welt“ gewesen, als sich Bewohner des Leipziger Stadtteils Anger-Crottendorf gegen mehr Stellplätze an der Gregor-Fuchs-Straße wehrten und mehr Raum für den Radverkehr forderten.

UiZ berät wieder kostenlos zu Trink- und Brunnenwasser

Aus aktuellem Anlass gibt es derzeit leider keine persönlichen Beratungen im Umweltinformationszentrum der Stadt Leipzig (UiZ). Um dennoch bei dringenden Fragen zur Qualität von Leitungs- und Brunnenwasser weiterhin mit fachlichem Rat zur Seite stehen zu können, wird am Dienstag, 20. April, unter Tel. (0341) 3912083 in der Zeit von 15 bis 17 Uhr eine kostenlose telefonische Beratung mit Fachleuten vom Umweltinstitut Leipzig e. V. (UIL) angeboten.

Zeugenaufruf: Brand an Bahngelände

Am 13. April 2021, gegen 18:45 Uhr, wurde bekannt, dass durch unbekannte Täter mehrere Kabel an einer technischen Anlage mittels unbekannten Brandbeschleuniger angezündet worden sind. Durch den Brand kam es zu erheblichen technischen Störungen der Funktechnik. Die Signalanlage der Deutschen Bahn AG wurde gestört und es kam zeitweise zur Sperrung der Bahnstrecke für den Güter- und Nahverkehr. Die Höhe des Schadens kann noch nicht abschließend beziffert werden.

Mehr fakultative Aufgaben – weniger Befugnisse für den Gemeindlichen Vollzugsdienst

Der Gemeindliche Vollzugsdienst der Kommunen erhält durch die neuen Polizeigesetze (SächsPVGD und SächsPBG), die seit 1. Januar 2020 in Kraft sind, weniger und nicht mehr Befugnisse. Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller stellt klar: „Die Meldungen über eine angebliche Ausweitung der Befugnisse sind falsch. Es ist bedauerlich, dass gerade in diesen angespannten Zeiten solche Falschmeldungen Verbreitung finden und damit die Bevölkerung verunsichern.“

Gefräßiger Buchsbaumzünsler in den Startlöchern

Wer seinen Buchsbaum erhalten möchte, muss jetzt aktiv werden. Die Raupen des Buchsbaumzünslers haben ihren Winterkokon aufgrund der kühlen Temperaturen noch nicht verlassen. Dort, wo Buchsbäume in den letzten Jahren befallen waren, sollte nach zusammengesponnenen Blättern gesucht werden. Zum aktuellen Zeitpunkt können diese noch herausgeschnitten werden, wie das Sächsische Landesaumt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) heute in Dresden mitteilte.

Kirche Panitzsch: Musikalische Vesper am 18. April

Zu einer österlich-musikalischen Vesper wird am kommenden Sonntag, dem 18. April 2021, 17 Uhr, in die Kirche Panitzsch der Kirchgemeinde Parthenaue-Borsdorf eingeladen. Margret Baumgartl (Barockvioline) und Luces Pohle (Orgel) musizieren Werke von Georg Philipp Telemann, Johann Gottlieb Graun und Johann Sebastian Bach.

MdB Sören Pellmann (Die Linke) live während der Plenarsitzung im Bundestag erleben

Auch in diesem Jahr beteiligt sich der Leipziger Bundestagsabgeordnete Sören Pellmann (Die Linke) am bundesweiten Girls‘ Day, der diesmal pandemiebedingt ausschließlich digital am kommenden Donnerstag, den 22. April stattfinden wird.  

Es geht nicht, dass wieder alle Schulen schließen, damit die Industrie weiterarbeiten kann

Luise Neuhaus-Wartenberg, Sprecherin der Linksfraktion für Bildungspolitik, sagt zu den Debatten über ein Eingreifen des Bundes in Entscheidungen der Länder zu Schulschließungen: „Wir wünschen uns ein bundesweit einheitliches Vorgehen, das bis auf die kommunale Ebene nach dem Prinzip funktioniert: Wenn X, dann unbedingt Y.“

Bundesregierung entscheidet richtig – Wirtschaft muss endlich Verantwortung übernehmen

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hält die Kritik der Arbeitgeberverbände an der vom Bundeskabinett beschlossenen Verpflichtung für Unternehmen, ihren Beschäftigten Corona-Tests anzubieten, für völlig abwegig.

Aktuell auf LZ