5.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 21. September 2019

BSG Chemie Leipzig vs. Hertha BSC II 1:3 – „Wir müssen vom Kopf her schneller sein!“

Die Fußballer der BSG Chemie Leipzig haben am Samstag gegen den Tabellenführer der Regionalliga Nordost mit 1:3 (0:2) den Kürzeren gezogen. Dabei waren die Grün-Weißen vor 3.045 Zuschauern im Alfred-Kunze-Sportpark keineswegs chancenlos, leisteten sich aber zu viele vermeidbare Fehler. „Wir müssen vom Kopf her schneller sein, diese Fehler dürfen uns nicht passieren!“, ärgerte sich Chemie-Coach Miroslav Jagatic.

Ticketverlosung: Roman-Lesung mit Ralph Grüneberger „Herbstjahr“

Verlosung+++Die Verlosung ist beendet+++ Im Rahmen des Lichterfest – 30 Jahre Friedliche Revolution findet am 10. Oktober, 19 Uhr, in der Leipziger Galerie Koenitz eine Autorenlesung mit Ralph Grüneberger statt. Dieser liest aus seinem Roman Herbstjahr statt. Passend zum Bild „Theaterfabrik“ von Dorothea Liebscher liest Ralph Grüneberger einen Auszug aus dem Part über die Leipziger Schauspiel-Elevin Monika alias Monique. Freikäufer haben die Möglichkeit, 1x2 Freikarten zu ergattern.

Holocaust Überlebende sprechen mit rund 900 Schülern über Erlebnisse der NS-Zeit

Zwei Zeitzeuginnen des NS-Regimes, Frau Henrietta Kretz sowie Frau Alodia Witaszek-Napierala, werden vom 23. bis 27. September 2019 insgesamt rund 900 Schülern über ihre Erlebnisse und Erfahrungen während der NS-Zeit berichten. Sie wollen den jungen Menschen vermitteln, was damals wirklich geschehen ist. In Sachsen besuchen die Zeitzeuginnen neun Oberschulen, zwei Gymnasien und eine Berufsbildende Schule in Chemnitz, Lugau, Schneeberg, Geithain, Neukirchen, Großrückerswalde und Rochlitz.

Wenn es immer nur um Klickzahlen und Leserhasche geht

Es war ein ganz sensibler Punkt, den der Deutsche Presserat am Dienstag, 17. September, thematisierte. Einer, der den Kern dessen berührt, was einige Medien in der Gegenwart unter Journalismus verstehen. Denn da hat sich etwas verschoben, schon lange vor dem Aufkommen von Facebook & Co., die dem Journalismus mit sturen Algorithmen den Garaus zu machen versuchen.

Seit zwei Jahren ist Landesaktionsplan Vielfalt in Sachsen in Kraft

Vor zwei Jahren stellte die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping, den Landesaktionsplan zur Akzeptanz der Vielfalt von Lebensentwürfen (LAP Vielfalt) vor. Entwickelt wurde er in einem breiten Beteiligungsverfahren gemeinsam mit den LSBTTIQ*-Communities (Abkürzung steht für lesbisch, schwul, bisexuell, transsexuell, transgender, intersexuell, quer) mit dem Ziel, die Diskriminierungen für diese Gruppen effektiv abzubauen und die Wertschätzung für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in unserer Gesellschaft zu stärken.

Lina Ehrentraut erhält e.o.plauen-Förderpreis

Lina Ehrentraut ist Preisträgerin des e.o.plauen-Förderpreises 2019. Der mit 2.500 Euro und einer Kleinplastik dotierte Preis wird alle drei Jahre von der Stadt Plauen und der e.o.plauen-Gesellschaft gemeinsam in Würdigung des Zeichners Erich Ohser vergeben und ist mit einer Ausstellung im Vogtlandmuseum verbunden.

Gesundheitsministerin Barbara Klepsch begrüßt Entscheidung für Masernimpfpflicht im Bundesrat

Sachsens Gesundheitsministerin Barbara Klepsch begrüßt die heutige Entscheidung des Bundesrates für das Masernschutzgesetz. »Wir brauchen eine Impfpflicht gegen Masern - und zwar jetzt. Die Masernfälle in diesem Jahr zeigen einmal mehr, dass wir mit Aufklärung nicht die erforderliche Durchimmunisierung von 95 % erreichen, die für die Herdenimmunität nötig sind. Es muss uns gelingen, die Masern auszurotten, denn sie sind eine hoch gefährliche Infektionskrankheit, die schwere Spätfolgen und manchmal sogar den Tod verursachen. Wir müssen alles dafür tun, um weitere Masernfälle zu verhindern«, betonte Gesundheitsministerin Barbara Klepsch.

Sachsen will die Verunglimpfung der Europäischen Union und ihrer Symbole unter Strafe stellen

Der Bundesrat hat in seiner gestrigen Sitzung in Berlin einen Gesetzentwurf Sachsens beschlossen, der die Verunglimpfung der Europäischen Union und ihrer Symbole unter Strafe stellen will. Nach geltender Rechtslage sind zwar die Symbole der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Länder, nicht aber der Europäischen Union strafrechtlich geschützt.

Neuer Rektor an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) in sein Amt eingeführt

Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller hat gestern in Rothenburg in der Oberlausitz Carsten Kaempf als Rektor der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) feierlich in sein Amt eingeführt. Unter seiner Führung soll die Aus- und Fortbildung der sächsischen Polizei umfassend reformiert werden.

Acht Millionen Euro für Supercomputer an TU Dresden übergeben

Dresden wird Standort des weltweit ersten Supercomputers, der die Arbeit des menschlichen Gehirns in Echtzeit simuliert. Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange hat gestern einen entsprechenden Förderbescheid in Höhe von acht Millionen Euro an die TU Dresden übergeben.

Waldbesitzer erhalten Förderbescheide zur Borkenkäfer-Bekämpfung

Gestern (20. September 2019) überreichte Landesforstpräsident Utz Hempfling der Forstbetriebsgemeinschaft Freiberger Land - Erzgebirge w.V. den bislang größten Sammel-Förderbescheid über Waldschutzmaßnahmen in Höhe von über 130.000 Euro. Der Freistaat Sachsen unterstützt Waldbesitzer in der aktuellen Krisensituation mit einem vereinfachten Förderverfahren. Zu den geförderten Maßnahmen zählen die Aufarbeitung und Lagerung von Schadholz, die Entrindung befallener Stämme, der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln oder die Wiederherstellung von Maschinenwegen.

DHfK-Männer voller Demut zum „Schwersten Spiel der Saison“ – Danach warten BHC und MT Melsungen

Die Handballer des SC DHfK Leipzig sind mit 8:2 Punkten nach fünf Spieltagen so gut in die neue Bundesligasaison gestartet, wie nie zuvor. Als derzeitiger Tabellenvierter treten die DHfK-Männer am kommenden Sonntag beim Deutschen Meister an und befinden sich erstmals vor einem Duell gegen die SG Flensburg-Handewitt in der Tabelle vor den Norddeutschen.

Lichtraum 4 wird am 23. September im Park und Innenhof der ehemaligen Stasi-Zentrale eröffnet

In der künstlerischen Beschäftigung mit den Montagsdemonstrationen von 1989 entstehen im Vorfeld des 9. Oktobers 2019 in Leipzig sechs Lichträume, die sich Montag für Montag in Plätzen entlang des Rings eröffnen. Nach Lichtraum 1 (Nikolaikirche), Lichtraum 2 (Nikolaikirchhof) und Lichtraum 3 (Park am Schwanenteich) eröffnet am Montag, 23. September, um 20 Uhr Lichtraum 4 mit Poetry Slam im Park und Innenhof der ehemaligen Stasi-Zentrale.

Lößnitzer Oberschüler eröffnen Schultheaterfestival der Länder

In diesem Jahr wird das Bundesfestival »Schultheater der Länder« durch die Schüler der Oberschule Lößnitz (Erzgebirge) mit ihrer Inszenierung »SPIELT« eröffnet. Die sechs Mädchen gehören der Theater-AG ihrer Schule an und haben sich für die Teilnahme am Festival beworben. Unter dem Motto »RAUM.BÜHNE« werden vom 22. bis 27. September 2019 rund 300 Schüler und 150 Fachteilnehmer aus ganz Deutschland zum Festival in Halle (Sachsen-Anhalt) erwartet.

„Beste Neunte“ Schulklassen in der Region Leipzig gesucht – jetzt anmelden!

Alle 9. Klassen von Oberschulen und Gymnasien in der Stadt Leipzig sowie den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig sind wieder aufgerufen, sich am Schülerwettbewerb „Beste Neunte“ zu beteiligen. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig prämiert mit dem Wettbewerb die besten 9. Klassen eines Schuljahres, wobei neben dem Notendurchschnitt der Halbjahreszeugnisse auch eine Teamleistung der Klasse in einem sozialen Projekt in die Wertung einfließt.

AWO-Umfrage belegt wachsenden Fachkräftemangel in den sächsischen Kindertagesstätten

Am Freitag, 20. September, war auch Weltkindertag. Ein Tag, der die AWO Sachsen dazu anregte, den zunehmenden Fachkräftemangel in den sächsischen Kindertagesstätten zu thematisieren. Denn die sächsische Regierung wimmelte bei Nachfragen dazu immer ab. In der Realität aber fehlen längst hunderte Erzieherinnen und Erzieher.

Auf „Zeitspuren“-Suche in der Slowakei

Die Volkshochschule Leipzig lädt während der Interkulturellen Wochen in Leipzig am Freitag, 27. September, 18 bis 19:30 Uhr, zu einer Lesung mit den Herausgebern des Buches „Zeitspuren“ in die Löhrstraße 3 - 7 ein: Christian Ahlrep, Deutschlektor an der Wirtschaftsfakultät in Bratislava von 2013 bis 2019, und Thomas Edeling, ehemals Deutschlektor an der Matej-Bel-Universität in Banská.

Nähe und Gemeinsinn: Warum Menschen, die sich selbst nicht lieben, auch die Schöpfung nicht lieben können

In seinem Buch „Nähe und Gemeinsinn“ schlägt Rüdiger Ulrich einige Wege vor, wie man die riesigen Schuldenberge, die durch die Kapitalanlagen der Superreichen entstehen, abbauen kann. Denn da diese gewaltigen Summen von ihren Eigentümern nie und nimmer konsumiert werden können, also auch auf normalem Weg nicht wieder in den Geldkreislauf zurückkehren, strangulieren sie nicht nur unsere Staaten, sondern verschlingen regelrecht die Zukunft.

8. Trödelmarkt zum Stadtfest

Zum diesjährigen Stadtfest wird es in der Bornaer Innenstadt zum achten Mal einen Trödelmarkt geben. Am Donnerstag, dem 03. Oktober kann von 11 bis 17 Uhr nach allen Regeln der Trödelkunst in den umliegenden Straßenzügen des Marktes um die Schnäppchen gefeilscht werden.

Kinder- und Jugendchöre der Stadt Leipzig bieten Einblicke in Proben und Unterricht

Zur Woche der offenen Tür laden die Kinder- und Jugendchöre der Stadt Leipzig vom 23. bis 27. September 2019 alle kleinen und großen Musikbegeisterten in die Anna-Magdalena-Bach-Schule, Manetstraße 8, ein.

Aktuell auf LZ