5.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Ticketverlosung: Roman-Lesung mit Ralph Grüneberger „Herbstjahr“

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Verlosung+++Die Verlosung ist beendet+++ Im Rahmen des Lichterfest – 30 Jahre Friedliche Revolution findet am 10. Oktober, 19 Uhr, in der Leipziger Galerie Koenitz eine Autorenlesung mit Ralph Grüneberger statt. Dieser liest aus seinem Roman Herbstjahr statt. Passend zum Bild „Theaterfabrik“ von Dorothea Liebscher liest Ralph Grüneberger einen Auszug aus dem Part über die Leipziger Schauspiel-Elevin Monika alias Monique. Freikäufer haben die Möglichkeit, 1x2 Freikarten zu ergattern.

    Zum Buch

    Im Sog der Masse findet sich Jesse in einer der ersten Leipziger Montagsdemonstrationen wieder. Zu dieser Zeit ist sein Freund Rainer bereits über Ungarn in den Westen geflohen. Jesse sucht Orientierung und schließt sich dem Neuen Forum an. Am „Republikgeburtstag“ wird er festgenommen und verhört. Zwei Tage später ist Jesse wieder unter den Demonstranten und erlebt an der Seite der Studentin Katja den 9. Oktober, den entscheidenden Tag der Friedlichen Revolution.

    Als Rainer nach Wochen im Aufnahmelager nach Leipzig zurückkehrt, ist er zunächst wohnungs- und arbeitslos, doch die Umstände erlauben ihm eine völlig neue Perspektive. Für seine Schwester Monika, die Einser-Abiturientin, ist die Zukunft hingegen mit einem Mal ungewiss. Sie ist 1990 in die Messestadt gekommen, um an der Theaterhochschule Schauspiel zu studieren, doch die bevorstehende Wiedervereinigung Deutschlands führte zum Stillstand des Studienbetriebs. Schnell hat die Zeit der großen Hoffnung, als es hieß „Keine Gewalt!“, ein jähes Ende gefunden.

    Passend zu diesem Bild „Theaterfabrik“ von Dorothea Liebscher liest Ralph Grüneberger einen Auszug aus dem Part über die Leipziger Schauspiel-Elevin Monika alias Monique.

    Der Autor

    Ralph Grüneberger ist gebürtiger Leipziger und in der Messestadt aufgewachsen. Lesereisen ins europäische Ausland sowie Literaturstipendien, die er erhielt, ließen ihn in Brandenburg, Niedersachsen, den Niederlanden, in Ungarn und im US-Staat Virginia immer mal wieder Abstand von seiner Region finden. Als Stipendiat der Kulturstiftung Sachsen begann er 2012 mit der Arbeit an seinem ersten Roman, nachdem er Arbeiten für den Rundfunk, Literaturkritiken für das Feuilleton, zahlreiche Lyrik- und Prosabände sowie Monographien zu bildenden Künstlern veröffentlicht hatte. Er ist Herausgeber einer Literaturzeitschrift, seit mehr als zwei Jahrzehnten Vorsitzender der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e. V. und Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland.

    +++Die Verlosung ist beendet+++

    Roman-Lesung in der Leipziger Galerie Koenitz, Dittrichring 16
    Im Rahmen des Lichterfest – 30 Jahre Friedliche Revolution
    10.10.2019, 19 Uhr | Ralph Grüneberger „Herbstjahr“
    Musik: Die Lyrischen Saiten
    Eintritt 10 €

    Herbstjahr: Ralph Grünebergers Roman über drei junge Leipziger im Umbruchjahr 1989/1990

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige