Artikel vom Samstag, 28. März 2020

Gastkommentar von Christian Wolff: Der Exit aus dem Shutdown – nicht das „Wann“, das „Wie“ ist entscheidend

Shutdown. Foto: Marko Hofmann

Für alle LeserMenschen im Ausnahmezustand werden schnell ungeduldig. Kaum sinkt das Fieber, möchte der Kranke wieder aufstehen. Kinder wollen nach einer Grippe so schnell wie möglich wieder zum Spielen nach draußen. Die Arbeit ruft, auch wenn das Herz noch schmerzt. So werden auch noch in der Krankheit die STOP-Signale überfahren. Genau dieses jedem Menschen sehr vertraute Verhalten spiegelt sich in der seit Tagen entbrannten Diskussion darüber wider, wann der sogenannte „Shutdown“, also das systematische Herunterfahren des öffentlichen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen Lebens, beendet werden kann. Weiterlesen

Samstag, 28. März 2020: Der Tag in Bildern

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserDer Samstag, 28. März 2020, war wohl nur deshalb an sich interessant, weil er der erste nach den sächsischen „Ausgangsbeschränkungen“ war. Diese hatten zu vielzähligen Debatten geführt, das Sitzen auf Parkbänken wurde infrage gestellt, eine Definition von „Wohnumgebung“ zu „bitte nicht allzu weit aus der Stadt hinaus“ und als letzte Maßnahme schloss die Stadt Leipzig diverse Parkplätze an Ausflugsorten. Das Ergebnis heute: Radler/-innen, Sonne, leere Fernverkehrsstraßen und volle Parks und Seeufer. Weiterlesen

Licht aus für den Klimaschutz: Earth Hour 2020

Foto: Ralf Julke

Leipzig beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der weltweit größten Umwelt- und Klimaschutzaktion, der „Stunde der Erde“. Am Samstag, dem 28. März, gehen während der Earth Hour ab 20.30 Uhr die Lichter an vielen Sehenswürdigkeiten der ganzen Welt aus. Auch bei Millionen Menschen zu Hause gibt es dann eine Stunde lang Kerzenschein statt elektrisches Licht, viele Firmen unterstützen die Aktion ebenfalls. Weiterlesen

Leipziger Zeitung Nr. 77

Ein Spiel auf Zeit: Die neue Leipziger Zeitung zwischen Ausgangsbeschränkung, E-Learning und dem richtigen Umgang mit der auferlegten Stille

Foto: L-IZ

Für alle LeserDa haben wir schon heftig hin- und her überlegt: Bringen wir die neue Ausgabe der „Leipziger Zeitung“ jetzt raus oder unterlassen wir das lieber aufgrund der Covid-19-Pandemie? Immerhin muss sie ja gedruckt werden, ausgefahren, in Haushalte und noch offene Verkaufsstellen verteilt werden? Aber was wäre die Alternative? Brauchen die Leipziger/-innen, die wegen der Corona-Epidemie zu Hause bleiben müssen, nicht gerade jetzt eine Zeitung, die sie auch ernst nimmt, aber keine Panik verbreitet? Weiterlesen

Gesundheitsamt sieht Gabenzäune skeptisch: „Im Sinne der Hygienevorgaben problematisch“

Foto: Birthe Kleemann, L-IZ.de

Für alle LeserZur Debatte um die Aufstellung von „Gabenzäunen“, also Orte, an denen zum Zwecke der scheinbaren Versorgung Obdachloser und Bedürftiger mildtätige „Gaben“ aufgehängt werden, gibt es nun ein Statement der Stadt Leipzig. Auf Anfrage von L-IZ.de haben sich Gesundheits- und Sozialamt zur Einrichtung der Gabenzäune eher negativ geäußert, mit der Kontrolle der wild entstehenden Stellen in der Stadt kommt man offenbar nicht hinterher. Die sprunghafte Verbreitung der Idee der Gabenzäune hatte vor wenigen Tagen vor allem in Großstädten wie Dresden, Leipzig und Berlin begonnen. Weiterlesen

Corona-Auflagen und „social distancing“

Ökolöwe schreibt an Baubürgermeisterin: Schaffen Sie Platz für Radfahrer/-innen!

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserNicht nur der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) sieht die Folgen der Ausgangsbeschränkungen in der Covid-19-Pandemie als Chance, im Leipziger Straßenverkehr endlich ein paar Verbesserungen durchzuführen, die im vorherigen Gedränge einfach nicht durchzusetzen waren. Der ADFC bekommt jetzt Schützenhilfe vom Leipziger Ökolöwen: Schaffen Sie mehr Platz zur Kontaktvermeidung auf Rad- und Fußwegen, Frau Bürgermeisterin! Weiterlesen

Landtagsabgeordnete will wissen, warum Sachsen bei der Allgemeinverfügung von Bundesempfehlungen abgewichen ist

Wie kam es überhaupt zu den verschärften Ausgangsbeschränkungen in Sachsen?

Foto: Michael Freitag

Für alle LeserSeit dem 23. März gelten in Sachsen verschärfte Ausgangsbeschränkungen, teilweise schärfere als in anderen Bundesländern. Manchmal so unscharf formuliert, dass selbst die Polizei nicht weiß, wo sie nun eine vernünftige Grenze ziehen soll. Die Allgemeinverfügung liest sich für die linke Landtagsabgeordnete Juliane Nagel wie mit heißer Nadel gestrickt. Und so richtig rechtskonform scheint ihr die Sache auch nicht zu sein. Weiterlesen

Corona-Epidemie verschärft Flüchtingskrise

Leipziger Resolution zur Aufnahme von Kindern und Jugendlichen aus griechischen Flüchtlingslagern und linke Unterstützung für Mission Lifeline

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserSeit 2015 hat es die EU nicht hinbekommen, eine gemeinsame Flüchtlingspolitik auf die Beine zu stellen. Immer „kam irgendwas dazwischen“ – der Brexit z. B., dessen Zirkuspirouetten noch immer nicht zu Ende sind, nun die Corona-Epidemie. Da ging auch völlig unter, dass in Leipzigs Stadtrat seit Dezember darüber debattiert wurde, Minderjährige aus griechischen Flüchtlingslagern aufzunehmen. Fünf Stadtratsfraktionen haben jetzt die Nase voll und veröffentlichen eine Resolution. Weiterlesen

Jetzt ist der Zeitpunkt ...

„Ich bin irgendwie so unruhig, Mama“: Gedanken einer Leipziger Mutter

Foto: Luise Schöpflin

Für alle Leser„Ich bin so unruhig, Mama...“, sagte mein Sohn beim Zubettgehen, etwas, was er noch nie sagte. Es ist der Freitag der ersten Woche der Corona-Ausgangsbeschränkung. Wir durchleben die „virologische Bedrohung“ meistens im Garten im engsten Kreis der Familie. Was sage ich meinem Sohn, meinen Kindern, zur Beruhigung? Weiterlesen

Peter Uhrbachs neue Spurensuche zu Richard Wagner in alten Medien

Wagners Werk und Wirkung im Deutschen Kaiserreich: Was zu Wagner damals in Leipziger Zeitungen stand

Foto: Ralf Julke

Für alle Leser1883 starb Richard Wagner in Venedig. Mit dem Jahr 1883 endete auch die 2018 erschienene Dokumentation von Peter Uhrbach „Richard Wagners Werk in Leipzig“, in der es natürlich nicht um Wagners Werk ging, sondern um dessen Rezeption in Leipziger Zeitungen und Zeitschriften. Denn wie ein Komponist mit seinen Werken bei den Leuten ankommt, das beeinflussen bis heute die Medien. Auch wenn sich die Redakteure oft uneins sind, ob sie nun Hosianna oder „Alles ganz schrecklich“ schreiben sollen. Weiterlesen

„Ich kenne keine Parteien mehr, ich kenne nur noch Kranke!“

Die PARTEI Leipzig: Burkhard Jungs Burgfriedenspolitik in Zeiten des 1. Weltkriegs gegen Corona

Quelle: Die PARTEI Leipzig

Nach über 100 Jahren hat der OBM Burkhard Jung ein sozialdemokratisches Erfolgsmodell für Leipzig wiederentdeckt: Die Burgfriedenspolitik. Schon 1914 ist seine Partei willfährig der Forderung des deutschen Kaisers nachgekommen, sich unter das Banner des Reiches zum Zwecke der Kriegsführung zu versammeln. Weiterlesen

Schutzschirm für Unternehmen und Beschäftigte

Foto: DGB Sachsen

Ministerpräsident Michael Kretschmer, Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Dulig, VSW-Präsident Dr. Jörg Brückner und DGB Sachsen-Vorsitzender Markus Schlimbach erklären: Die Sozialpartnerschaft ist einer der Eckpfeiler der Sozialen Marktwirtschaft. Staatsregierung, Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände haben sich in Krisenzeiten stets gemeinsam und kraftvoll für das Gemeinwohl eingesetzt. Weiterlesen

Kfz-Zulassungsbehörde vereinfacht Dienstleistungen

Foto: Alexander Böhm

Zur Verringerung des Ansteckungsrisikos vereinfacht die Kfz-Zulassungsbehörde des Ordnungsamtes, vorbehaltlich der weiteren Pandemie-Entwicklung, die Bearbeitung bestimmter Vorgänge. Ab sofort können die Beantragung der Außerbetriebsetzung eines in Leipzig zugelassenen Fahrzeugs, die Umschreibung eines innerhalb Deutschlands zugelassenen Fahrzeugs mit Halterwechsel unter Beibehaltung des Kennzeichens sowie die Verlängerung von roten 06‘er Händlerkennzeichen ohne persönliche Vorsprache erfolgen. Weiterlesen

Aufruf zur Aktion Solidarität mit den Geflüchteten in Griechenland!

Foto: L-IZ.de

Wir rufen alle Menschen in Leipzig auf, sich am kommenden Sonntag, den 29.März an einer gemeinsamen Solidaritätsaktion zu beteiligen. Die Situation der Geflüchteten auf den griechischen Inseln ist mehr als dramatisch. Dies geht leider in der aktuellen Berichterstattung und Diskussion unter, obwohl gerade im Zuge der Pandemie, diese unserer besonderen Aufmerksamkeit bedarf. Weiterlesen

Drei Jahre KORA und über 150 Workshops später

Sozialministerin Petra Köpping (SPD). Foto: Pawel Sosnowski

Die Koordinierungs- und Beratungsstelle Radikalisierungsprävention (KORA) feiert Ende März ihr dreijähriges Bestehen. Über 2.000 Menschen wurden bereits seit 2017 durch die Angebote der KORA erreicht. Die Beratungsstelle berät und schult in Kooperation mit zivilgesellschaftlichen Trägern im Kontext von islamistischem Extremismus und Islam- und Muslimfeindlichkeit. Weiterlesen

Corona-Virus: Landesdirektion startet Förderung für Berufspendler aus Tschechien und Polen

Foto: privat

Die Landesdirektion Sachsen (LDS) startete gestern mit der vom Freistaat Sachsen finanzierten Förderung von Berufspendlern aus Tschechien und Polen aus dem Gesundheitssektor, die wegen der aktuellen Grenzregularien nicht täglich nach zu Hause zurückkehren können. Ab sofort ist das Antragsformular auf der Internetseite der LDS verfügbar. Die ausgefüllten und unterschriebenen Anträge können bei der Landesdirektion eingereicht werden. Weiterlesen