10.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 1. April 2020

Mittwoch, der 1. April 2020: Zahlen zur rechten Gewalt in Sachsen

Die Landtagsabgeordnete Kerstin Köditz und die Opferberatungsstelle RAA haben heute jeweils ihre Zahlen zu rechter Gewalt im vergangenen Jahr vorgestellt. Die positive Nachricht ist, dass es zumindest keinen Anstieg gab. Außerdem gibt es nun mehr Platz für ÖPNV-Fahrgäste am Bahnhof und die Klimabewegung kämpft für Geflüchtete auf den griechischen Inseln. Die L-IZ fasst zusammen, was am Mittwoch, den 1. April 2020, in Leipzig und darüber hinaus wichtig war.

Kreißsaal der Helios Klinik Schkeuditz geht online!

Im Zuge der Corona-Krise musste die Helios Klinik Schkeuditz auch seine wöchentlich stattfindenden Informationsabende für werdende Eltern absagen. Seit heute können sich werdende Eltern aber trotzdem einen bildlichen Eindruck von den neuen Kreißsälen und der familiären Atmosphäre unserer Geburtsstation verschaffen!

Quarantäne-Haushalte sollen Müll nicht trennen

Private Haushalte, in denen infizierte Personen oder begründete Verdachtsfälle von COVID-19 in häuslicher Quarantäne leben, sollen den Haushaltsmüll nicht trennen. Das heißt, neben dem Restmüll sollen auch Verpackungsabfälle (gelber Sack), und Biomüll für die Dauer der Quarantäne über die Restmülltonne entsorgt werden. Nicht in den Restmüll von Quarantänehaushalten gehören jedoch weiterhin Altpapier, Altglas, Elektroschrott und Batterien. Gegebenenfalls müssen diese aufbewahrt werden, bis sie wieder entsorgt werden können.

SFV-Präsident Hermann Winkler: „Die Attraktivität des Spielbetriebs aufrechterhalten.“

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 77, seit 27. März im HandelDas Fußballmagazin Kicker schlägt Alarm. Unter der Schlagzeile „Deutschland verliert 3.450 Nachwuchsteams in einem Jahr!“ wird ein dramatischer Rückgang der Anzahl junger Fußballerinnen und Fußballer beschrieben. Die LEIPZIGER ZEITUNG (LZ) nahm dies zum Anlass, beim Sächsischen Fußball-Verband (SFV) nachzufragen, wie sich die Situation im Freistaat darstellt. Ein Interview mit SFV-Präsident Hermann Winkler.

Landkreis offeriert Ausbildungsmöglichkeiten für „Grüne Berufe“

Unter www.ausbildung-gruen.de sind ab sofort die aktuellen Angebote des Landkreises Nordsachsen zu Ausbildungsmöglichkeiten in „Grünen Berufen“ abrufbar. 82 Ausbildungsbetriebe aus den Bereichen Landwirtschaft, Garten- und Landschaftsbau und Hauswirtschaft präsentieren sich mit ihren Ausbildungsplätzen in den Berufen Landwirt/in, Tierwirt/in, Fachkraft für Agrarservice, Pferdewirt/in, Gärtner/in, Fischwirt/in, Forstwirt/in sowie Hauswirtschafter/in mit unterschiedlichen Fachausrichtungen.

Beschäftigte im digitalen Wandel mitnehmen: HTWK Leipzig beteiligt sich an neuem Thinktank „Zentrum digitale Arbeit“

Digitale und demografische Veränderungsprozesse sind in den neuen Bundesländern besonders zu spüren. Deshalb wurden hier auf Initiative des Bundesarbeitsministeriums fünf „Regionale Zukunftszentren“ eingerichtet, in denen kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und ihre Beschäftigten beraten und vernetzt werden.

Informationen zum Bauvorhaben Eisenbahnknoten Köthen

Die Deutsche Bahn hat heute am frühen Morgen gegen 2.00 Uhr die Elektronischen Stellwerke Köthen und Stumsdorf sowie die neu gebauten Anlagen wie Gleise, Oberleitungen, Bahnübergänge, Signal-, Leit- und Sicherungstechnik in Betrieb genommen.

Herausforderungen der Coronakrise müssen europäisch angegangen werden!

Die Gruppe der SPD-Abgeordneten im Europäischen Parlament hat am Mittwoch, den 1. April, ein wirtschafts- und finanzpolitisches Positionspapier veröffentlicht, in welchem sie zur Zusammenarbeit und europäischen Solidarität in der aktuellen Krise aufrufen.

Wechsel an der Spitze des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf

Wechsel an der Spitze des HZDR: Heute tritt Prof. Sebastian M. Schmidt das Amt des Wissenschaftlichen Vorstands am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf an. Der bisherige Wissenschaftliche Direktor, Prof. Roland Sauerbrey, verabschiedet sich nach 14-jähriger Amtszeit geplant in den Ruhestand.

Corona – Einsatzgeschehen im Zusammenhang mit der Durchsetzung der Allgemeinverfügung, 1. April

Die Polizeidirektion Leipzig verzeichnete im Zeitraum vom Dienstag, den 31. März 2020, 06:00 Uhr, bis zum Mittwoch, den 1. April 2020, 06:00 Uhr, 36 Einsätze mit „Corona-Bezug“ im Stadtgebiet Leipzig sowie in den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig.

Förderprogramm für kommunalen Klimaschutz erfolgreich

Das Förderprogramm für Klimaschutzprojekte in sächsischen Kommunen ist sehr gut angenommen worden. Besonders nachgefragt wurde die Förderung im Bereich energieeffiziente Straßenbeleuchtung, für Nah- und Fernwärmenetze oder für kommunales Energiemanagement. Dies gab heute Sachsens Umweltminister Wolfram Günther bekannt.

Auszüge aus Francis Neniks „Tagebuch eines Hilflosen“ #25

Der Teufel scheißt auf den größten Haufen, auch wenn es ein Haufen Viren ist. Scheißegal. Der Teufel sagt sich: Geschäft ist Geschäft – und legt los. In diesem Fall plumpsen die Goldtaler, die aus der Berichterstattung über die Coronakrise entspringen, auf Google, Facebook und die großen Medienhäuser darnieder, derweil Lokalzeitungen nur ein paar Spritzer abkriegen.

Covid-19-Patient aus Italien am Universitätsklinikum Leipzig verstorben

In den frühen Morgenstunden des 1. April ist einer der beiden an Covid-19 erkrankten Patienten aus dem italienischen Bergamo verstorben. Sein Zustand hatte sich bereits am Wochenende verschlechtert.

Kirchen am Palmsonntag, 5. April 2020

Den kommenden Sonntag, 5. April 2020, begehen Christen als den Palmsonntag. Er steht im Zeichen der biblischen Erzählung vom Einzug Jesu in Jerusalem. Zu seinen Ehren wurden Kleider und grüne Zweige auf den Weg gestreut. Der Palmsonntag steht am Anfang der Karwoche.

Kabinett beschließt novellierte Innovationsstrategie

Das sächsische Kabinett hat gestern die novellierte Innovationsstrategie des Freistaates Sachsen verabschiedet. Ausgerichtet auf neue Chancen am Markt, soll die Innovationskraft in allen Teilen des Freistaates weiter gestärkt werden.

Was die Coronakrise die Leipziger Messe kosten wird, ist noch lange nicht bezifferbar

Das wirkt jetzt schon fast wie eine Geschichte aus dem letzten Jahr, obwohl es erst am 3. März passiert ist: Da sagte die Leipziger Messegesellschaft nach langen und heftigen Diskussionen die Buchmesse ab und sorgte damit sofort für ein Erdbeben bei Verlagen und Autor/-innen. Denn viele von ihnen bekamen sofort wirtschaftliche Probleme. Da war noch gar nicht absehbar, dass bald eine ganze Wirtschaft in den Stillstands-Modus geschickt werden würde. Damals stellte die Linksfraktion ein paar nur zu berechtigte Fragen.

Gesundheitsministerium beliefert Pflegeeinrichtungen mit dringend benötigten Gesichtsmasken

Eine Lieferung des Bundes mit OP-Masken für Sachsen verteilt das Gesundheitsministerium an Einrichtungen der Pflege. Das Deutsche Rote Kreuz liefert die insgesamt 182.000 Mund-Nase-Masken zu 13 gleichen Teilen von je 14.000 Masken an die Landkreise und kreisfreien Städte, von wo aus sie weiter verteilt werden.

Volkshain Stünz bekommt bis Ende April 63 neue Bäume

Im Volkshain Stünz werden bis Ende April insgesamt 63 neue Bäume gepflanzt. Aufgrund der extremen Dürre der letzten beiden Jahre und mehrerer Stürme war es zu erheblichen Schäden im Baumbestand des Parks gekommen. Deshalb mussten seit 2017 bereits über 200 Bäume im Park gefällt werden. Ersetzt wurden diese durch 40 neue Bäume.

Delitzsch: Mobile Verkaufsstände weiterhin auf dem Marktplatz

Auf dem Marktplatz der Loberstadt besteht weiterhin die Möglichkeit an jedem Dienstag und Donnerstag von 8:30 bis 14 Uhr an mobilen Verkaufsständen frische Lebensmittel einzukaufen. Selbstverständlich gilt auch hier die Festlegung, den Mindestabstand zwischen zwei Personen einzuhalten.

Nach zweistündiger Operation: Patient hat wieder alle Finger

Einem OP-Team um Prof. Dr. Stefan Langer, Bereichsleiter für plastische, ästhetische und spezielle Handchirurgie am Universitätsklinikum Leipzig (UKL), ist es in einer zweistündigen Operation gelungen, einem Patienten einen abgehackten Finger wieder funktionsfähig zu replantieren. "Die Ärzte haben eine perfekte Arbeit geleistet", so der 63-jährige Patient, der beim Holzhacken daneben schlug.

Aktuell auf LZ