Zum wiederholten Mal demonstrierten die Jungen Liberalen Leipzig (JuLis) am Samstagabend für Spätverkaufsstellen, kurz „Spätis“. Der fünfte Umzug der JuLis zu dem Thema wird auch von FDP-Stadtratskandidat Rudi Ascherl begleitet. „Es gab in Leipzig eine Spätikultur, die praktisch einzigartig war,“ sagt Rudi Ascherl, Kandidat der FDP-Jugendorganisation im Wahlkreis 4. „Die überzogenen Kontrollen und drakonischen Vollstreckungsgelder zwangen aber schon viele der inhabergeführten Läden zum Aufgeben.“ Weiterlesen