Artikel vom Sonntag, 12. Mai 2019

Handball, 1. Bundesliga

SC DHfK Leipzig vs. Bergischer HC 25:25 – Ein Fehlpass zu viel kostet möglichen Sieg

Foto: Rainer Justen

Für alle LeserMit dem sicheren Klassenerhalt im Rücken hatten die Leipziger Handballer gegen das starke Team des Bergischen HC keinen leichten Samstagabend. Ein wenig standen sie sich auch selbst im Weg. Anspiele an den Kreis funktionierten zunächst weder tief noch hoch, auch sonst schlichen sich einige technische Fehler ein. Fast schon wie gewohnt spielte die Sieben nach der Pause deutlich besser und stellte Unzulänglichkeiten ab, auch das Tempospiel verbesserte sich, es lief auch diese Partie auf ein Herzschlagfinale hinaus. Weiterlesen

Eine andere Nationalhymne für Deutschland

Linker Fraktionsvorsitzender plädiert für Brechts „Kinderhymne“

Foto: DiG/Trialon

Für alle Leser„Es geht nur mit einer Anti-Hymne“, schrieb uns ein Leser. Und die gäbe es natürlich, nämlich von Bertolt Brecht die „Kinderhymne“. In der vergangenen Woche hatte Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow für eine neue Nationalhymne plädiert. Er ist nicht der Einzige, der mit dem Restbestand aus dem „Lied der Deutschen“ so herzlich unzufrieden ist. „Die Diskussion ist überfällig, und der Anstoß von Bodo Ramelow kommt zur rechten Zeit“, meinte auch Rico Gebhardt, Vorsitzender der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag. Weiterlesen

Ein Land rüstet auf

Anzahl von Schusswaffenbesitzern und Schusswaffen nahm in Sachsen auch 2018 weiter zu

Montage: L-IZ

Für alle LeserWenn man über die Gefahr von Schusswaffen redet, muss man auch über das Ausmaß von Schusswaffenbesitz reden. Und über die Frage: Kommen Schusswaffen auch in die Hände gefährlicher Menschen? Und Sachsens Innenminister Roland Wöller kann die letzte Frage nur bejahen. Zuletzt erst wieder im April. Da hatte der innenpolitische Sprecher der Linksfraktion im Landtag, Enrico Stange, wieder danach gefragt. Weiterlesen

Stadtratskandidat Ascherl: „Schluss mit der Gängelung der Spätis!“

Junge Liberale demonstrieren erneut für Spätverkauf

Foto: Ralf Julke

Zum wiederholten Mal demonstrierten die Jungen Liberalen Leipzig (JuLis) am Samstagabend für Spätverkaufsstellen, kurz „Spätis“. Der fünfte Umzug der JuLis zu dem Thema wird auch von FDP-Stadtratskandidat Rudi Ascherl begleitet. „Es gab in Leipzig eine Spätikultur, die praktisch einzigartig war,“ sagt Rudi Ascherl, Kandidat der FDP-Jugendorganisation im Wahlkreis 4. „Die überzogenen Kontrollen und drakonischen Vollstreckungsgelder zwangen aber schon viele der inhabergeführten Läden zum Aufgeben.“ Weiterlesen

Erinnerung an die ermorderten Nachbarn

Am Montag werden wieder 32 Stolpersteine für Opfer der NS-Diktatur in Leipzig verlegt

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm Montag, 13. Mai, verlegt der Kölner Künstler Gunter Demnig in Leipzig 32 neue Stolpersteine zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus. Das Projekt Stolpersteine erinnert und vergegenwärtigt das Leid von jüdischen Mitmenschen, Kindern und Erwachsenen, die nationalsozialistischen „Normen“ nicht entsprachen, von politisch Andersdenkenden, Oppositionellen und allen anderen, die für die Ideologie der NS-Diktatur hätten gefährlich sein können. Seit 2006 erinnern insgesamt 517 Stolpersteine in Leipzig an Opfer der NS-Diktatur. Weiterlesen

Blühendes Leipzig: Sommerblumen werden gepflanzt

Foto: Ralf Julke

Am 14. Mai 2019 beginnen die Gärtner des Eigenbetriebs Stadtreinigung Leipzig mit dem Pflanzen von Sommerblumen in die öffentlichen Grünanlagen der Stadt. Schrittweise sollen insgesamt 58.000 Pflanzen in 53 Arten und Sorten in die speziell vorbereiteten Beete gepflanzt werden. Neben Begonie, Tagetes und Pelargonie sind auch Greiskraut und Leberbalsam in größeren Stückzahlen vertreten. Weiterlesen

1,36 Millionen für ein Leipziger Kleinod

Der „Coffe Baum“ soll 2020 umfassend saniert werden und 2021 wieder für seine Gäste öffnen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDas „Haus zum Arabischen Coffe Baum“ ist derzeit geschlossen. Der alte Pächter hat 2018 seine Tätigkeit beendet und auch das Kaffeemuseum im Haus kann nur zu besonderen Führungen besucht werden. Und mit der Neuverpachtung wird es auch nicht ganz so schnell gehen, denn die Haustechnik – obwohl in den 1990er Jahren erneuert – ist schon veraltet und muss 2020 komplett erneuert werden. Weiterlesen

Kolloquium „MINT ohne Frauen?“

Veranstaltung der HTWK Leipzig zu Chancengerechtigkeit – Dr. Eva-Maria Stange zu Gast

Quelle: Lara Müller/HTWK Leipzig

Wie müssen Studiengänge gestaltet sein, um Frauen für MINT-Fächer – also Studiengänge im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – zu begeistern? Wie können sie besser unterstützt werden? Wie kann der Frauenanteil an Professuren in MINT-Fächern erhöht werden? Weiterlesen

Ein Leserbief zu „Spaß und Tod“

Schusswaffen – Nur ein paar Fälle, die nicht ins Gewicht fallen?

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm 9. Mai besprachen wir hier das engagierte, hochemotionale aber auch faktenreiche Buch von Roman Grafe „Spaß und Tod“ über die Sportschützenszene in Deutschland, die Bewaffnung mit tödlichen Sportwaffen und die tödlichen Folgen für die Gesellschaft, von denen die Amokläufe in Winnenden oder Erfurt nur die Spitze des Eisbergs sind. Logisch, dass es dazu auch Reaktionen aus der Schützenszene gibt. Weiterlesen

Taborkirche Kleinzschocher – Konzert mit dem Neuen Magdeburger Kammerchor

Quelle: Kirchenbezik Leipzig

„Singet dem Herrn!“, so lautet das Motto des Konzerts des Neuen Magdeburger Kammerchors am Sonntag, dem 19. Mai 2019, 16 Uhr in der Taborkirche Kleinzschocher, Windorfer Str. 49. Unter der Leitung von Mathias Vetter singt der Chor ein abwechslungsreiches Programm aus mehreren Jahrhunderten. Es erklingt geistliche und weltliche Chormusik unter anderem von Georg Philipp Telemann, Giovanni Pierluigi da Palestrina, Jaakko Mäntyjärvi und Ola Gjeilo. Der Eintritt ist frei, um eine Kollekte wird gebeten. Weiterlesen

Bühnenformat „Spielwiese“ mit allen Companys des Leipziger Tanztheaters

Premiere am 16. Mai im Werk 2: „Missverständnisse“

Foto: Undine Werchau und Eva Thielken

Wie viele Worte brauchen wir eigentlich oder besser welche? Was erzählt unser Körper? Hören wir uns überhaupt genügend zu? Die „Spielwiese“ bietet den Tänzern des Leipziger Tanztheaters einmal im Jahr auf die Seite des Choreografen zu wechseln und in Eigenregie individuelle Kurzchoreografien zum ge­meinsamen Thema „Missverständnisse“ zu interpretieren und zu entwickeln. Weiterlesen

Nicht nur zum Kiffen da

Hanf: Ein kleines Büchlein über eine uralte Kulturpflanze mit mehr als nur berauschenden Fähigkeiten

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserMit dem, was da draußen in Wald und Heide, auf Feld und Wiese wächst, kennt sich kaum jemand so gut aus wie Grit Nitzsche. Sie kennt sich aus mit den Früchten der Bäume, mit Kräutern, Mohn und Nüssen aller Art. Und mit einer der ältesten Kulturpflanzen des Menschen ebenfalls – mit dem Hanf. Hanf? Schreckt da nicht gleich der kleine Polizist in jedem nüchternen Staatsbürger hoch? Weiterlesen