Foto: Jan Kaefer

Handball, 2. Bundesliga

Vor dem Spiel am Sonntagnachmittag mieden die DHfK-Verantwortlichen das Wort "Aufstieg" wie der Teufel das Weihwasser. Doch nach dem 28:23-Sieg gegen Verfolger Rimpar klang es nach mehr Zuversicht: „Natürlich wollen wir jetzt, wenige Spieltage vor Saisonende, aufsteigen und sagen das auch öffentlich“, so Trainer Christian Prokop nach der Partie. Weiterlesen.

Herbert Fritschs „Ohne Titel Nr. 1“

Gastspiel der Berliner Volksbühne: Ohne Titel und mit allerhand Aus- und Mitlachen im Schauspiel Leipzig

Foto: Thomas Aurin / Schauspiel Leipzig

Na, das ist doch was: Ein Stück Berliner Theatertreffen 2014, ein Gastspiel der Berliner Volksbühne in Leipzig. Herbert Fritschs „Ohne Titel Nr. 1“. Eine Oper ist versprochen, oder das was man nun dafür hält. „Viel Glück“ wünscht der Mann im Foyer, der erklärt, dass es in der Volksbühne nie Programmhefte gäbe und einen Zettel herüberreicht. Da stehen dann doch die 14 Namen der Mitwirkenden drauf und es ist von Regisseur Herbert Fritsch ausführlich die Rede, von einer kollektiven Stückentwicklung ist nichts geschrieben. Weiterlesen.

Mit erhobenem Kopf im Aufstiegsrennen

Heimspiel TV zeigt: Stimmen rings um das Spiel RB Leipzig II gegen Lok Leipzig

Bild: Screen Video Heimspiel TV

Die Leipziger Lokomotive steht unter Dampf und dennoch wird es immer enger mit einem Aufstieg zurück in die Regionalliga. Längst hat das Hoffen der zweitbesten Rückrundenmannschaft auf einen dritten Platz eingesetzt, welcher eventuell noch reichen könnte. In den Interviews rings um das umkämpfte aber torlose Remis zwischen RB Leipzigs U23 und dem 1. FC Lok am gestrigen 25. April macht sich Reporter Norman Landgraf von Heimspiel TV an eine Art Bestandsaufnahme. Weiterlesen.
 

Schneller informiert mit dem L-IZ-Melder:

Weitere Nachrichten: Bewegungsmelder | Wortmelder | Rückmelder | Sport | Polizei | Verkehr


Politik

No-Spy-Regeln für Sachsen

Hat der US-Konzern CSC auch mit Sachsens Regierung Beraterverträge geschlossen?

Foto: Ralf Julke

Im März titelte die in Magdeburg erscheinende "Volksstimme": "Sachsen-Anhalt trennt sich von Spionage-Firma". Die für die Bundesländer Sachsen-Anhalt, Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein zuständige IT-Firma Dataport habe die Zusammenarbeit mit dem IT-Unternehmen aus den USA beendet. Oha, dachte sich da die Leipziger Landtagsabgeordnete Juliane Nagel, das Kürzel kennst du doch. Weiterlesen.

Nach drei Jahren schon wieder fällig

Gleisinstandsetzung der LVB sorgt ab Montag für Verkehrsengpässe am Roßplatz

Foto: Ralf Julke

Es ist noch gar nicht so lange her, dass der Roßplatz umgebaut wurde. 2012 war das. Doch schon seit Monaten merken die Fahrgäste der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB), dass die Gleise schon wieder reif sind für eine Kur. Im Schneckentempo schleichen die Bahnen über die Kreuzung. Ab Montag wird der Roßplatz folglich wieder einmal zur Baustelle. Weiterlesen.

Erweitern oder Auslagern?

SPD-Fraktion will lieber ein “Museumsarchiv” als einen Erweiterungsbau fürs Naturkundemuseum

Foto: Ralf Julke

Am Ende finden sich vielleicht doch wieder Mehrheiten für ein Thema, das sich nun seit Jahren durch die Leipziger Politik schaukelt: das neue Naturkundemuseum. Am alten Standort. Bis 2020. Jetzt hat auch die SPD-Fraktion ihren Handschuh in den Ring geschmissen. Und gleich noch selbst einen Antrag geschrieben. Einen Ergänzungsantrag zum Antrag der CDU-Fraktion. Das Konzept von Linken und Grünen war der SPD dann wohl doch zu forsch. Anmelden und weiterlesen.

Wirtschaft

Da freut sich auch Leipzigs Finanzbürgermeister

Sparkasse Leipzig erwirtschaftet auch 2014 einen Überschuss von 17 Millionen Euro

Foto: Ralf Julke

Am Freitag, 24. April, legte die Sparkasse Leipzig ihr Geschäftsergebnis für 2014 vor. Eigentlich ein gewohnter Vorgang in den letzten Jahren: Der Vorstandsvorsitzende Dr. Harald Langenfeld freut sich ganz zurückhaltend. Die Zahlen sind im schwarzen Bereich. Die Sparkasse zeigt sich konsolidiert. Und am meisten wird sich Leipzigs Finanzbürgermeister wohl über die Steuern freuen. Weiterlesen.

Verkehrsunfälle in Sachsen 2014

Großstädte erhöhen die Lebenschancen der Sachsen auf den Straßen deutlich

Foto: Ralf Julke

Am Freitag, 24. April, veröffentlichte Innenminister Markus Ulbig (CDU) die neuesten Zahlen zu Verkehrsunfällen in Sachsen 2014. Nebst einer Auswertung nach Altersgruppen, Verkehrsart und - na ja - Fahren unter Drogen. Eine Statistik, die über die Probleme im sächsischen Verkehr gar nichts sagt. Aber was gesagt werden soll, muss ja mal gesagt werden dürfen. Weiterlesen.

Der falsche Traum von billigem Kohlestrom

Neun von zehn deutschen Kohlekraftwerken sind schon bei heutigen Börsenpreisen unrentabel

Foto: Ralf Julke

Am heutigen Samstag, 25. April, hat die Industriegewerkschaft IG BCE zu einer Großdemonstration in Berlin aufgerufen. „Wir kämpfen für eine sozial gerechte Energiewende, für Wachstum und gute Arbeit“, erklärte Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE. Mehr als 10.000 Demonstranten werden erwartet, um gegen Pläne des Bundesumweltministers Sigmar Gabriel (SPD) zu demonstrieren, Kohlekraftwerke mit einer zusätzlichen Abgabe zu belasten. Anmelden und weiterlesen.

Leben

Viel wird verlangt

Gastmanns Kolumne: Schöner warten

Foto: L-IZ.de

"Dynamisch warten! Aktiv sitzen! Entschlossen schlafen!", so stand es an eine Hauswand gesprüht, neulich irgendwo in Berlin. Keine Frage. Das war lustig. Als aktive Passivrauchererin mit wenig Sitzfleisch weiß ich sogar von Leuten, die nicht nur entschlossen, sondern entschlossen miteinander schlafen. Weiterlesen.

Amtsgericht

Mitarbeiter von “Zirkus Aeros” wegen Angriff auf Tierrechtler verurteilt

Foto: L-IZ.de

Drei Mitarbeiter des "Zirkus Aeros" hatten sich am Freitag vor dem Amtsgericht zu verantworten. Die Männer waren am 5. Januar 2014 vor dem Kleinmessegelände in brutaler Manier auf unliebsame Tierrechtler losgegangen. Die Demonstranten wollten mit einer Kundgebung vor Beginn der Nachmittagsvorstellung auf angebliche Tierquälerei hinweisen. Anmelden und weiterlesen.

Regional den Frühling genießen

Topf & Quirl: Spargelpesto

Spargelpesto. Foto: Maike Klose

Endlich ist sie da, die Spargelsaison! Haben wir mal wieder viele lange Monate ohne weißes oder grünes Glück in länglicher Form dahinvegetieren müssen, so können wir uns nun die Bäuche vollschlagen mit Gerichten, zu denen dann wahlweise eine leckere Sauce Hollandaise oder, ganz schlicht, gebräunte Butter gereicht wird. Eine weitere feine Art, Spargel zuzubereiten, ist dieses Pesto hier, in welchem die weißen Stangen um geröstete Sonnenblumenkerne, würzigen Knoblauch und frischen Parmesan ergänzt werden. Anmelden und weiterlesen.

Kultur

"Spilt Milk" zum Spinnereirundgang

Neue Olaf-Martens-Ausstellung entführt in die moderne Welt der künstlichen Verunsicherung

Foto: Olaf Martens

So fix kann es Mai werden und der nächste Rundgang in den Galerien in der Baumwollspinnerei naht. Der Jubiläumsrundgang. Seit zehn Jahren laden die Galerien in der Spinnerei dazu ein. Immer wiede sind sie von Ausstellungen geprägt, die auch den Besucher staunen lassen, der regelmäßig dabei ist. Diesmal präsentiert die Leipzig School Of Design eine neue Ausstellung des ungewöhnlichen Leipziger Fotografen Olaf Martens. Weiterlesen.

Bauchnabelmusik zum Mitfühlen

L-IZ-Ticketverlosung: Newcomer-Hoffnungen Karl die Große und Marcel Brell live im Werk 2

Foto: Karl die Große / Presse

VerlosungJa, es heißt Karl „die“ Große. Und wahrlich groß ist, was Karl an Singer-/Songwriterpop hervorbringt. Die Band, die die Auszeichnung mit dem Publikumspreis „Leipzig wählt die Band des Jahres“ in den Händen hält, gibt im Werk 2 ein Heimspiel. Die Jazzpopper werden bereits jetzt hochgelobt. Da ist was dran, sagt auch die L-IZ und winkt mit Freikarten für das im Mai steigende Konzert mit Marcel Brell im Werk 2. Weiterlesen.

Bildung

Der berühmte Leipziger Thomaskantor und die Seinen

Hagen Kunze erzählt ein paar gar nicht so geheimnisvolle Dinge aus dem Leben der Bach-Familie

Foto: Ralf Julke

Kann das sein? Hatte Familie Bach Geheimnisse? Der Titel jedenfalls assoziiert es. Und wahrscheinlich warten auch schon viele, viele Liebhaber des "Da Vinci Code" auf einen vergleichbaren Thriller zu Johann Sebastian Bach. Denn eines seiner Geheimnisse, das für Bach-Kenner ja eigentlich keines ist, ist seine Liebe zur Mathematik. Weiterlesen.

Taschentuchdiele, Reeperbahn und Prag '68

Gerhard Pötzschs großer Erinnerungsroman an Kindheit und Jugend in Lindenau

Foto: Ralf Julke

Roman steht auf dem Cover. Davon darf man sich nicht verwirren lassen. Denn mit "Taschentuchdiele" erzählt der Leipziger Autor und langjährige SPD-Stadtrat Gerhard Pötzsch seine Lebensgeschichte. Zumindest deren ersten Teil von der Kindheit bis zum Knast. Natürlich kann man so ein Leben auch als "Roman einer Kindheit" schreiben. Anmelden und weiterlesen.

Leipziger Max-Planck-Forscher helfen beim Nachweis

Leipziger MPI: Der moderne Mensch eroberte den Norden Italiens wohl schon vor 40.000 Jahren

Foto: Daniele Panetta

So ein bisschen sind sie die Neandertaler-Spezialisten unter den Forschern Europas: die Forscher vom Leipziger Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie. Nicht weil sie all die sensationellen Funde machen, die dann mit Feuerwerk durch die Medien gehen. Sondern weil sie die modernste Technik haben, um das Erbgut zu entziffern. Da sind sie auch bei wissenschaftlichen Streitfällen gefragt. Anmelden und weiterlesen.

Sport

Lok Leipzig in der Oberliga

RB II vs. 1.FC Lok 0:0 – Fußball-Stakkato im Stadion am Bad

Foto: Bernd Scharfe

Der 1. FC Lok bleibt gegen die Top-3 der Oberliga Süd ungeschlagen. Gegen Spitzenreiter RB Leipzig II holten die Blau-Gelben vor 2.770 Zuschauern ein 0:0. Im Markranstädter Stadion am Bad hatte Lok die größeren Chancen in einer Partie mit abgezählten spielerischen Happen. Doch weder Brusch noch Krug konnten im RB-Tor bleibenden Eindruck hinterlassen. Wie viel der Punkt im Kampf um den Aufstieg am Ende wert sein wird, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Läuft es in den kommenden Tagen schlecht für Lok, könnte der direkte Aufstiegsplatz neun Punkte entfernt sein. Anmelden und weiterlesen.

Ich glaube, es gibt kaum eine Veranstaltung, die wirklich neun Jahre hintereinander ausschließlich Spaß gemacht hat

Tanners Interview mit Stefan Schliewe vom “Sport ist Mord”-OrgaTeam

Foto: Volly Tanner

Tanner ist jetzt nicht unbedingt das Sport-Ass - dafür kennt er aber Menschen, die wissen wie man einen Ball wirft - zum Beispiel beim Volleyball. Dass diese Musikanten sind, passt gut ins Raster und dass diese gern mal ein Bierchen trinken, auch. Zum neunten Male volleyballt nun "Sport ist Mord" in Leipzig und bringt den Spaß ins Gegeneinander. So muss das sein, ganz ohne Hass, dafür mit Bierwampe und hellen Schuhen. Warum dies? Das erzählt der Orga-Män Stefan Schliewe. Anmelden und weiterlesen.

Melder

Tödlicher Arbeitsunfall in der Nikolaistraße

Bei einem Arbeitsunfall in der Leipziger Innenstadt ist heute Vormittag ein Firmenmitarbeiter ums Leben gekommen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 53-jährigen Mannes, der jedoch noch nicht geborgen werden konnte, feststellen. Zu Beginn von Abbauarbeiten eines stationären Kranes kippte der Autokran in der Nikolaistraße zwischen den Grundstücken 30 und 34 um. Dabei wurde der Kranführer in seiner Kanzel eingeklemmt und tödlich verletzt. Weiterlesen.

Schenk: "Dieser Kompromiss ist bloßer Etikettenschwindel"

Jusos unterstützen Antrag gegen Vorratsdatenspeicherung

Auf dem Parteikonvent der SPD am 20. Juni erneuern zahlreiche SPD-Gliederungen ihre ablehnende Haltung gegenüber den Plänen zur Vorratsdatenspeicherung durch das gemeinsame Einreichen des Antrags "Keine Vorratsdatenspeicherung in Deutschland und Europa". Anlass ist der jüngst vorgestellte Kompromiss unter dem Stichwort "Höchstspeicherfrist". Weiterlesen.

Veranstaltungen

120-jähriges Bestehen

Taborkirche Kleinzschocher: Festkonzert mit Starpianistin Ragna Schirmer am 9. Mai

Mit einem besonderen Konzert und unter Mitwirkung der Pianistin Ragna Schirmer feiert die Kantorei der Taborkirche Kleinzschocher, Windorfer Str. 49, ihr 120-jähriges Bestehen. Am Sonnabend, dem 9. Mai 2015, 17 Uhr, wird unter Leitung von Kantor Andreas Mitschke von Gioachino Rossini die "Petite Messe Solennelle" zur Aufführung gebracht. Neben der Kantorei und der Pianistin Ragna Schirmer wirken als Solisten Sara Meng (Sopran), Cornelia Rosenthal (Alt), Martin Petzold (Tenor), Thomas Wittig (Bass) und Kantorei, Thomas Lennartz am Harmonium mit. Weiterlesen.

Am 30. April im Schillerhaus

„Oh Götter Griechenlands…“ – Buchlesung zu Mykene und Olymp

Eine Bekanntschaft mit der griechischen Mythologie und den derzeitigen polit-ökonomischen Wirren in Hellas können Besucher des Schillerhauses am Donnerstag, 30. April, um 19 Uhr im Rahmen der Gemeinschaftslesung der Autoren Martin Knapp und Peter Völker machen. Völker liest zunächst aus seinem Lyrikband „Agamemnon und Kassandra in Lakonien“ und macht damit den Vorhang auf für Knapps satirischen Roman „Olymp“, in dem die griechischen Götter mit der hochaktuellen Finanzkrise konfrontiert werden. Weiterlesen.

Symposium am 27. April

“Erinnern und Sinn stiften” – Belter Dialoge der Konrad-Adenauer-Stiftung

Am Montag, 27. April, finden die Belter Dialoge der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. statt. Sie sind benannt nach dem Leipziger Studenten Herbert Belter, der nach der Verteilung von systemkritischen Flugblättern zum Tode verurteilt und 1951 in Moskau hingerichtet wurde. Die Veranstaltung findet seit 2008 einmal jährlich an der Leipziger Universität statt und soll Mahnung sein, sich für die Demokratie zu engagieren. Weiterlesen.

Marktplatz

Traumurlaub in Dubai erleben

Traumurlaub in Dubai erleben

Dubai gehört zu den arabischen Emiraten und beherbergt mittlerweile mehr als 1,5 Millionen Einwohner. Die Stadt am Persischen Golf ist bekannt seine Superlative. Größe und Luxus stehen daher in Dubai an erster Stelle. Das wohl bekannteste Wahrzeichen von Dubai ist Burj al Arab. Es ist das teuerste und luxuriöseste Hotel, das die Welt jemals gesehen hat. Zudem gelten die künstlichen Inseln The Palm I und II sowie The World zu den faszinierenden Neubauten der Stadt. Weiterlesen.

Die Präsenz macht es aus

Gesättigte Märkte in Deutschland

Anbieter gibt es für Waren und Dienstleistungen in Deutschland reichlich. Da müssen sich der kleine und der mittlere Betrieb, wie auch die großen Konzerne, mächtig ins Zeug legen. Waren und Dienstleistungen auf relativ gesättigten Märkten zu verkaufen, ist nicht ganz einfach. Die Präsenz des einzelnen Unternehmens bei potenziellen Kunden wie Bestandskunden ist überaus bedeutsam. Weiterlesen.

Machen Sie Ihrem Hund eine Freude zu Weihnachten!

Weihnachten steht kurz vor der Tür und in den Supermärkten gibt es schon seit Monaten Weihnachtsgebäck zu kaufen. Sicher stehen die ersten Geschenke für die Liebsten schon fest, einige waren bestimmt schon auf umfangreicher Weihnachts-Shoppingtour. Doch so schön der Kauf von Weihnachtsgeschenken für Freunde und Familie auch sein kann: viele vergessen unterdessen ihren liebsten Vierbeiner, ihren treuen Alltagsbegleiter und ihren besten Freund. Ihren Hund. Weiterlesen.

Mediathek

Audio – Stadtrat 17.09.2014: Neues Wohnkonzept in Leipzig ohne wohnungspolitische Stunde

Bei normalen Stadtratssitzungen ist es nicht möglich, externe Experten einzubinden. Deshalb gibt es immer wieder zu Themen, wie zum Beispiel bei Bildungsfragen aktuelle Stunden im Rat. LWB, Haus und Grund, Mieterbund und die Genossenschaften wären gute Ratgeber, um den Stadträten im Rahmen des entstehenden wohnungspolitischen Konzeptes in der Stadt Leipzig zur Seite zu stehen. Im Audio kann man nachhören, warum die Verwaltung und die Mehrheit im Stadtrat diese aktuelle Stunde zum Thema "Wohnen" Anfang 2015 ablehnten.
Anmelden und weiterlesen.

Audio – Stadtrat 17.09.2014: Wie werden Waffenbesitzer in Leipzig durch die Behörden kontrolliert

Am 17. September wollten es die Grünen im Stadtrat noch etwas genauer wissen, wie oft und wie intensiv die Kontrollen der Leipziger Waffenbesitzer eigentlich sind. Aufgeschreckt hatte sie eine Antwort des sächsischen Innenministeriums zum steigenden Bestand von legalen Waffen in Leipzig. Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal antwortete zu den aktuellen Zahlen und Maßnahmen und am Ende versuchte sich Gerd Heinrich (CDU) in einer Nachhilfestunde für die Grünen.
Anmelden und weiterlesen.

Audio – Stadtrat 17.09.2014: Die vollständige Debatte um die Autofreiheit im Clara- und Johannapark

Es erhitzt seit Tagen die Gemüter, was bezüglich des Antrages der Grünen am 17. September 2014 im Stadtrat geschah. Es ging um eine verbindliche Regelung der Autofreiheit im Clarapark, Johannapark und an der Nonne. Nach einer regen Debatte, in welcher sich auch Baudezernentin Dorothee Dubrau zu Wort meldete, wurde der Antrag der Grünen abgelehnt. Welche Argumente die einzelnen Parteien und die Verwaltung dabei hatten, kann man hier noch einmal nachhören.
Anmelden und weiterlesen.