0.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Welt-Down-Syndrom-Tag 2021

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    „Der jährlich am 21. März 2021 stattfindende Welt-Down-Syndrom-Tag ist ein „Tag der Vielfalt“. Nach über einem Jahr unter den geltenden Corona-Maßnahmen ist es umso wichtiger, dass diese Menschen weiterhin als liebenswerte Menschen und Bereicherung unserer Gesellschaft wahrnehmbar sind“, erklärt Sören Pellmann, Leipziger Abgeordneter und Sprecher für Inklusion und Teilhabe der Bundestagsfraktion Die Linke.

    „Gerade die aktuellen Bedingungen belasten sie stark. Sie und ihre Familien benötigen in besonderer Weise unsere Solidarität. Wir müssen ihre Ängste ernst nehmen und Ihnen die notwendigen Unterstützungen unbürokratisch zukommen lassen.

    Ebenso sind diese Menschen zügig vor dem Corona-Virus zu schützen, damit eine baldige gesellschaftliche Teilnahme möglich ist. Nur so kann das Zurückdrängen von Menschen mit Down-Syndrom in die private Einsamkeit aufgehalten werden.“

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige