Anzeige

Anzeige

Foto: Patrick Kulow

Tagebuch aus dem Paris-Urlaub

In den letzten beiden Tagebucheinträgen haben wir einen touristischen Rundumblick auf die altehrwürdige Stadt Paris und ihre einzelnen Arrondissements geworfen. Aber ich hatte Ihnen ja versprochen, dass ich Sie mit an die Freiheitsstatue nehme. Müssen wir dafür nach New York? Nein, denn die Pariser Freiheitsstatue steht nur etwa anderthalb Kilometer vom Eiffelturm entfernt. Weiterlesen.

Anzeige

Ein Polizist geht in Berufung

Körperverletzung im Amt: Ratzfatz vom Rad geholt

Landgericht. Foto: Alexander Böhm

Im Oktober 2014 verurteilte das Amtsgericht Leipzig den Polizisten Felix S. (25) zu einer Geldstrafe, weil er Dennis T. (32) wegen einer Ordnungswidrigkeit vom Rad gerissen haben soll. S. ging in Berufung. Am Mittwoch verhandelte Richterin Susanne Vogt den Fall am Landgericht Leipzig und kam zu keiner Entscheidung. Der Angeklagte rechtfertige sein Vorgehen in seiner Einlassung. Weiterlesen.

Erstaufnahmeeinrichtungen in Leipzig

Auszug aus der HTWK-Sporthalle und offenes Ende in der Ernst-Grube-Halle

Foto: Alexander Böhm

Die Landesdirektion Sachsen hat heute gleich zwei wichtige Entscheidungen getroffen: Während die 28 verbliebenen Geflüchteten aus der Sporthalle der HTWK in die Friederikenstraße in Dölitz umziehen dürfen, soll die Ernst-Grube-Halle mindestens bis Ende März nächsten Jahres als Erstaufnahmeeinrichtung dienen. Weiterlesen.
 

Schneller informiert mit dem L-IZ-Melder:

Weitere Nachrichten: Bewegungsmelder | Wortmelder | Rückmelder | Sport | Polizei | Verkehr


Politik

Leipzig stellt überarbeitetes Konzept zur Unterbringung von Flüchtlingen vor

5.400 Asylbewerber noch in diesem Jahr- 20 neue Standorte bis 2017 in Leipzig

Foto: Matthias Weidemann

Die Flüchtlingsproblematik stellt auch Leipzig vor eine große Herausforderung. Logistisch, wie finanziell. Genau aus diesem Grunde stellte Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD) ein überarbeitetes Unterbringungskonzept mit 20 neuen Standorten bis 2017 vor. Dabei stellte er die neuesten Prognosen der Landesdirektion vor: Rund 5.400 Asylbewerber muss Leipzig noch in diesem Jahr aufnehmen. Das sind fast doppelt so viele, wie Sachsen noch im Mai prognostiziert hatte. Weiterlesen.

Debatte im Sächsischen Landtag

Wer über Heidenau diskutiert, der muss auch über die Sparpolitik des sächsischen Ministerpräsidenten reden

Foto: Ralf Julke

Erstaunlich viel Lob bekam Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich am Dienstag, 1. September, für seine Rede in der Sondersitzung des Sächsischen Landtags, als er erstmals seit Monaten wirklich deutlich den Hass geißelte, der sich seit einem Jahr auf Sachsens Straßen austobt. Aber so ganz konnte er nicht kaschieren, dass seine eigene Politik einen Teil Schuld an der Entwicklung trägt. Weiterlesen.

Weltfriedenstag: Zwei Bündnisse treten in Leipzig gegeneinander an

Foto: Alexander Böhm

Frieden wollen sie alle und als irgendwie links verstehen sie sich in der Regel ebenfalls - trotzdem rumort es unter den Friedensbewegten in Leipzig weiter vor sich hin. Dies zeigte sich wieder einmal am Weltfriedenstag, der in Deutschland seit 1966 am 1. September begangen wird. Auf dem Nikolaikirchhof fanden zur selben Zeit zwei konkurrierende Veranstaltungen statt. Weiterlesen.

Wirtschaft

Mitmachen bei der Suche nach den gefährlichsten Punkten

Gefahrenstelle Nr. 25 im Leipziger Radnetz: Sind Radfahrer in Leutzsch völlig unerwünscht?

Foto: Ralf Julke

Na ja, mit einem Dutzend gefährlicher Stellen im Leipzig Radwegenetz hatten wir fest gerechnet, vielleicht zwei Dutzend. Auch wenn das Gefühl bei der alltäglichen Nutzung des Straßennetzes eigentlich sagte: Das könnte sich als flächendeckende Geschichte erweisen. Und so wurden wir diesmal nach Leutzsch gelotst. Kaum zu glauben: Es gibt Leute in Leutzsch, die Fahrrad fahren. Weiterlesen.

Sächsische Überproduktion wird zum Problem

Grüne fordern Lebensmittelgipfel für sächsische Bauern

Foto: Ralf Julke

In einem Brief an die Landtagsabgeordneten haben sächsische Regionalbauernverbände auf die dramatisch gesunkenen Erzeugerpreise für Milch, Schweinefleisch und Eier hingewiesen. Die Kosten der Landwirte werden im Moment lediglich zu zwei Dritteln gedeckt. Übrigens nicht erst jetzt im August. Dass Sachsens Bauern unter den drastisch gefallenen Preisen leiden, wurde schon im Juli deutlich. Weiterlesen.

Mitmachen bei der Suche nach den gefährlichsten Punkten

Gefahrenstelle Nr. 24 im Leipziger Radnetz: Heimtückische Gleise in der Hermann-Liebmann-Straße

Foto: Ralf Julke

Es gibt auch Straßen in Leipzig, da ist es mal nicht die Radwegeführung, die ein Befahren gefährlich macht. Manchmal sind es auch einfach Bauteile, die im Asphalt gelassen wurden und davon erzählen, dass hier früher mal eine Straßenbahn fuhr. Nein, die Rede ist nicht von der Simildenstraße in Connewitz, die unter den Kandidatinnen für das schlimmste Straßenpflaster in Leipzig ganz vorn mit dabei wäre. Weiterlesen.

Leben

Claus Schneider bekam goldene Ehrennadel der Handwerkskammer

IHK ehrt Firmengründer: Von Saporoshez zum Ford Autohaus

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Wenn die Johanniter Transporte von ihrem Lager in der Berliner Straße zur Ernst Grube Halle machen, benötigen sie dafür ein Fahrzeug. Das wird ihnen vom Autohaus Schneider in Eutritzsch gestellt. Die Werkstatt hat eine lange Geschichte. Der Gründer wurde nun für seine Arbeit von der Handwerkskammer mit der goldenen Ehrennadel geehrt. Angefangen hat er 1976 mit einer Vertragswerkstatt für Saporoshez. Weiterlesen.

Die Aggression läuft mit bei Legida

Stephane Simon als Abziehbild eines „Unterdrückten“

Foto: L-IZ.de

Er wird als vieles bezeichnet: Rechter, Neonazi oder Reichsbürger. Der Ex-Polizist Stephane Simon nimmt regelmäßig an Legida teil. Am Montag zog er beleidigend über Polizeipräsident Bernd Merbitz und L-IZ Journalisten her und krönte den Abend mit einem Angriff auf einen Gegendemonstranten am Rande der Jahnallee. Polizeibeamte nahmen ihn vorübergehend in Gewahrsam. Weiterlesen.

Indisches Wagenfest in der Leipziger Innenstadt

Krishna Anhänger feierten in Leipzig Hauptfest ihrer Gottheit

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

"Hare Krishna, Hare, Hare Hare Rama...." tönt es über den Platz vor dem Alten Rathaus in Leipzig. Ein bunt geschmückter Wagen trägt ein Bildnis des Hindugotts Vishnu. Unter dem Namen Krishna wird er vom Krishna-Tempel in Leipzig verehrt. Die "International Society for Krishna-Consciousness" entstand 1966. Sie steht dem Hinduismus nahe. Nach dem Umzug gibt es auf dem Markt ab 15 Uhr ein Kulturprogramm mit traditioneller Live-Musik, einem Kinderprogramm, Infoständen, Henna-Malerei und vegetarischen Speisen. Weiterlesen.

Kultur

"Wir sind an einem Endpunkt angelangt"

Tanners Interview mit Wenzel

Foto: Frau Müller / Wenzel.de/ Presse

Tanner ist begeistert. Selten genug, dass ihn ein Album völlig mitnimmt, dass ihn Lieder zu Tränen rühren, dass er enthusiastisch beim Zuhören in die Hände klatscht. Doch beim Album Viva Le Poesia von Wenzel kam all dies zusammen - und da der Matrose der intelligenten Lieder am Freitag nach Leipzig kommt, war es zwingend notwendig, noch schnell ein paar Fragen zu stellen. Weiterlesen.

Lesungen, Biografien, Visionen und ein einsamer Reiter

Leipzigs Nacht der Kunst am 5. September 2015 in der Georg-Schumann-Straße

Grafik: NdK Leipzig

Ob Fotografie, Malerei, Grafiken, Textil oder Skulptur, ob Musik, Theater oder Lesungen – den Kunstgattungen sind keine Grenzen gesetzt. Abseits von Museen und Galerien bietet die Nacht der Kunst Gelegenheit zum Spiel mit den Spannungen zwischen Kunst und Raum. Das Spektrum der Standorte reicht vom leerstehenden Laden über Hinterhöfe und Freiflächen bis hin zu Geschäften, öffentlichen Einrichtungen und Büros. Weiterlesen.

Bildung

Ein echter moderner Autor oder einer fürs "Klassik"-Regal?

Der Leipziger Anglist Stefan Welz versucht die Faszination des Dschungelbuch-Autors Rudyard Kipling zu begreifen

Foto: Ralf Julke

Natürlich darf man sich ärgern, wenn man in deutsche Buchhandlungen geht. Richtig laut, denn was da das Angebot dominiert, ist in manchen Monaten einfach nicht mehr auszuhalten. Massenware stapelweise. Vielfalt? Fehlanzeige. Das betrifft auch das feine, liebevolle Segment der englischen Literatur. Früher war das mal in Verlagen wie Haffmans zu Hause. Ein Bursche namens Kipling zum Beispiel. Weiterlesen.

Bildungsmisere in Leipzig, Teil 9 und Schluss

Gymnasium als Zielschule und jeder vierte Leipziger Schulabgänger mit miserablen Berufsaussichten

Foto: Marko Hofmann

Natürlich ist bei diesem Thema an dieser Stelle noch nicht Schluss. Aber die Leipziger Ratsfraktion der Linken und die Landtagsfraktion der Linken haben erst einmal nur zwei "Grünauer Schriften" zur Leipziger Bildung fertig - eine zur frühkindlichen Bildung, eine zu Allgemeinbildenden Schulen. Und Broschüre Nr. 2 endet mit dem Schulabschluss. Weiterlesen.

Erinnerung an das Großprojekt LDE

Der Eisenbahnobelisk bekommt wieder seinen angestammten Platz an der Goethestraße

Foto: Ralf Julke

An der Fernbushaltestelle in der Goethestraße ist es dieser Tage noch enger geworden als zuvor. Nebenan ist ein großes Areal abgesperrt worden und Schlamm kündet von den Eingriffen des Amtes für Stadtgrün und Gewässer in die Grünanlage. "Eisenbahnobelisk kehrt an seinen historischen Standort zurück", hatte das Amt am 21. August gemeldet. Der Obelisk steht freilich noch dort, wo er nun schon seit rund 50 Jahren stand. Anmelden und weiterlesen.

Sport

Handball, 1. Bundesliga

SC DHfK zahlt Lehrgeld beim 21:32 gegen Melsungen

Foto: Jan Kaefer

So gut wie es gegen den HSV zum Saisonauftakt lief, so schlecht lief es für den SC DHfK im zweiten Erstligaspiel gegen MT Melsungen. Vor allem in der ersten Halbzeit hatte die Mannschaft nie Zugriff auf die Partie und lief von Beginn an deutlichen Rückständen hinterher. Die Moral in Hälfte zwei stimmte allerdings, und so wurde die 21:32 (7:16) Niederlage zum Tag des Lehrgeldes, von denen der Aufsteiger sicher noch einige erleben wird. Anmelden und weiterlesen.

Fußball, NOFV-Oberliga Süd

1. FC Lok vs. Union Sandersdorf 0:0 – Starke Enttäuschung für 2.889 Fans

Foto: Jan Kaefer

Kein schöner Fußballabend für 2.889 Fußballfans im Bruno-Plache-Stadion. Aufstiegsfavorit Lok Leipzig hat gegen Union Sandersdorf zwei Punkte liegen lassen. Selbst das 0:0 war für die Gastgeber glücklich. Die Sachsen-Anhalter konterten gut und ließen einige Chancen ungenutzt. Die Hausherren verfielen dagegen in alte Muster, flüchteten sich in Alibi-Bälle und zogen ihren Plan nicht durch. Anmelden und weiterlesen.

Melder

Polizeibericht, 2. September: Wilde Flucht, Kinder bestohlen, Schwere Unfälle auf der A 14

Foto: L-IZ.de

Gestern Vormittag versuchte ein 38-Jähriger in einem LKW mit Anhänger der Polizei zu entkommen +++ Gestern Morgen wurden ein 11- und ein 12-Jähriger auf dem Schulweg im ihre Handys gebracht - In beiden Fällen werden Zeugen gesucht +++ Im Waldstraßenviertel stapelte ein 28-Jähriger einen Transporter randvoll mit gestohlenen Fahrrädern +++ Gestern Nachmittag kam es innerhalb kurzer Zeit auf der A 14, im Bereich Leipzig-Paunsdorf, zu zwei schweren Unfällen. Weiterlesen.

Veranstaltungen

Wenn sich Fuchs und Ente mögen

Gastspiel von „Alle seine Entlein“ des Figurentheater Eigentlich im Theater der Jungen Welt

Fuchs und Küken, das ist in Märchen oft eine recht kurze Geschichte. Wenn aber Birte Hebold vom Figurentheater Eigentlich aus Frankfurt am Main "Alle seine Entlein" vom hungrigen Fuchs Konrad und dem glücklichen Küken Lorenz erzählt, dann geht es um viel mehr als fressen und gefressen werden. Da entwickelt der Fuchs auf einmal Vatergefühle, wenn aus dem frisch geklauten Ei eine junge Ente schlüpft, die ihn noch dazu mit "MuttiMutti" anspricht. Und bei einem Küken muss es ja nicht bleiben… Weiterlesen.

Leipzig - Wien - Caracas

Am 13. September: Gastspiel des Bläserquintetts der Sächsischen Bläserphilharmonie

Foto: Sächsische Bläserphilharmonie

Unter dem Titel Leipzig - Wien - Caracas unternimmt das Bläserquintett der Sächsischen Bläserphilharmonie am 13.9., 17 Uhr, im ehemaligen Oberen Bahnhof Delitzsch eine musikhistorische Weltreise. Das Ensemble spannt einen Bogen von barocken Werken Johann Sebastian Bachs über Klassisches von Wolfgang Amadeus Mozart, romantischen Stücken Antonín Dvoráks bis hin zu lateinamerikanischen Rhythmen verschiedener Epochen. Die fein abgestimmten Arrangements für Querflöte, Oboe, Waldhorn, Fagott und Klarinette würzen die Musiker geschickt mit kurzweiliger Moderation. Weiterlesen.

Marktplatz

So finden Eltern den richtigen Schulranzen für ihr Kind

Für die Schüler Sachsens ist die schönste Zeit des Jahres vorbei. Nach den langen Sommerferien beginnt die Schulzeit wieder. Für die Eltern gilt es nun, die Schulausrüstung zu ergänzen und zu erneuern. Neue Blöcke, Stifte und Mappen müssen angeschafft werden. In vielen Fällen muss sogar der Schulranzen selbst neu gekauft werden. Doch worauf sollten die Eltern beim Kauf eines Ranzens achten? Weiterlesen.

Traumurlaub in Dubai erleben

Traumurlaub in Dubai erleben

Dubai gehört zu den arabischen Emiraten und beherbergt mittlerweile mehr als 1,5 Millionen Einwohner. Die Stadt am Persischen Golf ist bekannt seine Superlative. Größe und Luxus stehen daher in Dubai an erster Stelle. Das wohl bekannteste Wahrzeichen von Dubai ist Burj al Arab. Es ist das teuerste und luxuriöseste Hotel, das die Welt jemals gesehen hat. Zudem gelten die künstlichen Inseln The Palm I und II sowie The World zu den faszinierenden Neubauten der Stadt. Weiterlesen.

Mediathek

Audio – Stadtrat 17.09.2014: Neues Wohnkonzept in Leipzig ohne wohnungspolitische Stunde

Bei normalen Stadtratssitzungen ist es nicht möglich, externe Experten einzubinden. Deshalb gibt es immer wieder zu Themen, wie zum Beispiel bei Bildungsfragen aktuelle Stunden im Rat. LWB, Haus und Grund, Mieterbund und die Genossenschaften wären gute Ratgeber, um den Stadträten im Rahmen des entstehenden wohnungspolitischen Konzeptes in der Stadt Leipzig zur Seite zu stehen. Im Audio kann man nachhören, warum die Verwaltung und die Mehrheit im Stadtrat diese aktuelle Stunde zum Thema "Wohnen" Anfang 2015 ablehnten.
Anmelden und weiterlesen.

Audio – Stadtrat 17.09.2014: Wie werden Waffenbesitzer in Leipzig durch die Behörden kontrolliert

Am 17. September wollten es die Grünen im Stadtrat noch etwas genauer wissen, wie oft und wie intensiv die Kontrollen der Leipziger Waffenbesitzer eigentlich sind. Aufgeschreckt hatte sie eine Antwort des sächsischen Innenministeriums zum steigenden Bestand von legalen Waffen in Leipzig. Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal antwortete zu den aktuellen Zahlen und Maßnahmen und am Ende versuchte sich Gerd Heinrich (CDU) in einer Nachhilfestunde für die Grünen.
Anmelden und weiterlesen.

Audio – Stadtrat 17.09.2014: Die vollständige Debatte um die Autofreiheit im Clara- und Johannapark

Es erhitzt seit Tagen die Gemüter, was bezüglich des Antrages der Grünen am 17. September 2014 im Stadtrat geschah. Es ging um eine verbindliche Regelung der Autofreiheit im Clarapark, Johannapark und an der Nonne. Nach einer regen Debatte, in welcher sich auch Baudezernentin Dorothee Dubrau zu Wort meldete, wurde der Antrag der Grünen abgelehnt. Welche Argumente die einzelnen Parteien und die Verwaltung dabei hatten, kann man hier noch einmal nachhören.
Anmelden und weiterlesen.

Allgemein