Artikel aus der Rubrik Lebensart

Mein lieber Schwan: Klein Richard ist Sachse und kommt auch nicht allein

Ganz offiziell wurde am Freitag, 11. Januar, in der Leipziger Oper das Wagner-Jahr eingeläutet. Das Leipziger Wagner-Jahr. Aber in den Pressemappen steckte auch eine schmale, 20-seitige Broschüre der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mit Schwänen vorne drauf und Klappkarte hinten drin. Denn Wagner ist - man vergisst es ja glattweg immer wieder - ein gewaschener Sachse. Die Schwäne schwimmen in Pirna. Weiterlesen

Wovon Leipziger träumen: Jürgen Kasek – Von Stille, Freiheit und Unschuld

Eine Frage wie keine. Ebenso könnte man fragen, woran denkst du und auf eine aufrichtige ehrliche Antwort warten. Und das gerade dann, wenn man Menschen fragt, die beständig in irgendeiner Rolle eine Position in der Öffentlichkeit beziehen. Die Projektionsflächen sind. Menschen, die auf irgendeine Art und Weise das Gesicht von Leipzig mitprägen, als Bürger, als Ehrenamtler, als Empörte, als Politiker. Es sind so viele. Eigentlich, sind es wir alle.
Weiterlesen

2013 – was kommt: Eine Festmusik zum Doppeljubiläum

Aus Anlass des Doppeljubiläums 200 Jahre Völkerschlacht und 100 Jahre Völkerschlachtdenkmal entsteht derzeit ein eigenes Musikstück. Im Geiste der europäischen Verständigung soll es von Komponisten aus sechs verschiedenen Nationen verfasst werden: Daniel Fjellström (Malmö/Schweden), Pawel Lukaszewski (Warschau/Polen), Florent Motsch (Paris/Frankreich), Kai Johannes Polzhofer (Leipzig), Gabriele Proy (Wien/Österreich) und Boris Rysin (Moskau/ Russland). Weiterlesen

Gellert-Preis und kommendes Gellert-Jubiläum: Bleibt Leipzig davon unberührt?

Während Leipzig heftig am 1.000jährigen Jubiläum der Ersterwähnung bastelt, droht ein anderes Jubiläum dabei einfach unterzugehen: der 300. Geburtstag des Dichters Christian Fürchtegott Gellert, geboren am 4. Juli 1715 in Hainichen. Leipzig hat zwar das erneuerte Gellert-Denkmal in der Lenné-Anlage an der Schillerstraße. Doch selbst der Gellertpreis wird anderswo vergeben - in Nordsachsen. Weiterlesen

detailreich bibliothek 2013: Auch HTWK-Studierende haben einen eindrucksvollen Wandkalender gestaltet

Zum dritten Mal kann ein Projekt von Studierenden der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) ein sehenswertes Ergebnis vorweisen. Isabell Meuer und Lydia Zimmermann erarbeiteten im Lehrgebiet Öffentlichkeitsarbeit am Studiengang Bibliotheks- und Informationswissenschaft einen Wandkalender für 2013 mit faszinierenden Einblicken in neue und historische Bibliotheken. Weiterlesen

Im Atrium des Königshauses: Michael Fischer-Art zeigt 312 Quadratmeter großes Antikriegsbild zum Doppeljubiläum

2013 wird auch ein Jahr, in dem man Stellung beziehen kann: Junge, wie hältst du's mit dem Krieg? - Wobei - man sieht es ja - die Sprache schon trügerisch ist: Stellung bezieht eine Kampfeinheit vor der Schlacht. Der Krieg steckt mitten in unserer Sprache. Aber vielleicht gerade deshalb ist Michael Fischer-Arts Haltung zum Thema so angenehm. Im Atrium des Leipziger Königsbaus präsentiert der Leipziger Künstler jetzt sein 26 Meter hohes und insgesamt 312 Quadratmeter großes Antikriegsbild zum kommenden Jubiläum 200 Jahre Völkerschlacht und 100 Jahre Völkerschlachtdenkmal im Jahr 2013. Weiterlesen

Tanners langes Interview mit Steffen Balmer vom Westbesuch e.V.: Ich denke, nach 7 Jahren ist das einfach wichtig und richtig!

Faszinierend. Irgendwie palavern alle und niemand weiß so richtig worüber überhaupt. Das Gerücht von der "Kreativpause" der Westbesuchorganisatoren ist jedenfalls schon länger in der Welt. Volly Tanner traf Steffen Balmer, den Vorstandsoberhäuptling des Vereins zur Klärung offener Fragen. Damit mal Suppe auf die Teller kommt. Weiterlesen

Lebensbilder aus Leipzigs Südwesten: Buchpremiere mit Hammondorgel in der Hoffnungskirche

Kalt ist es am 3. Dezember auch in Knauthain. Doch in der Hoffnungskirche leuchtet nicht nur der Herrnhuter Stern. Die Bänke füllen sich mit jeder Minute mehr. Zuletzt reichen die Sitzplätze nicht und Pfarrer Karl Albani und seine Getreuen müssen noch jene legendären Papphocker von der Orgelempore holen, die einst zum Kirchentag in Leipzig Verwendung fanden. Doch er hat keinen außergewöhnlichen Prediger eingeladen. Ein Buch lockt die Knauthainer. Weiterlesen

6. Alternativer Adventsmarkt in der Heilandskirche Plagwitz: Advent, Advent, bringt Wärme in die Herzen

Die Heilangskirche Plagwitz besitzt glücklicherweise ein ausgeprägtes Gemeindeleben. Dadurch geht auch der "Alternative Adventsmarkt" mittlerweile ins sechste Jahr. Aber was soll dies ganze alternative Adventen? Katja Cremer und Kathrin Schmutzler wissen Bescheid und lassen Volly Tanner teilhaben an ihrem Wissen. Denn Händler und Krämer im Tempel....war da nicht was? Weiterlesen

Berliner Spielspaß fürs Leipziger Nachtleben: Leipzig hat jetzt auch ein Kneipenquartett

Auf so eine Idee muss man erst einmal kommen: Leipzigs Kneipen in ein Spielquartett zu verwandeln, das geht ja noch. Das ist witzig. Da kann man dann den Caipirinha in der Gottschedstraße gegen den Döner aus der Karli ausspielen und am Ende mit einem Braten in einem Altleipziger Lokal ausstechen. Aber zwei Junge Leipziger setzten noch eins drauf und veröffentlichten jetzt ein Kartenspiel, das gleichzeitig auch Szeneführer und wertvolle Gutscheinsammlung ist. Weiterlesen

Am 4. Dezember im Grassi Museum für Völkerkunde: Weltuntergang 2012? Der Dresdner Maya – Codex und seine Entzifferung

Endet der Mayakalender tatsächlich am 21.12.2012? Gibt es dafür Anhaltspunkte im Dresdner Maya-Codex, einem der drei weltweit noch erhaltenen Originalhandschriften? Das Grassi Museum für Völkerkunde zu Leipzig lädt am Dienstag, 4. Dezember, um 19:00 Uhr zu diesem ganz besonderen Vortrag ein. Susanne Steinert, von der Technischen Universität Dresden, referiert zu Inhalt, Herkunft und Hintergrund des besterhaltenen und fast vollständig entzifferten Maya-Priesterhandbuches aus vorspanischer Zeit. Weiterlesen

Kulturhauptstadt-Titel für Leipzig: 2020 gar nicht möglich, 2025 der nächstmögliche Termin

Es war die CDU-Fraktion, die das Thema im März 2011 per Antrag auf den Tisch packte: Leipzig solle sich für das Jahr 2020 um den Titel Kulturhauptstadt bewerben. Die Idee fanden die meisten Stadträte gut. Im August 2011 beschlossen sie deshalb, das Dezernat Kultur zu beauftragen, alle erforderlichen Fakten zur "Kulturhauptstadt Europas", insbesondere die Erfahrungen aus anderen Kommunen, zu sammeln. Weiterlesen

29. bis 30. November: Leipziger Studierende laden ein zur Konferenz über (nachhaltiges) Wirtschafts-Wachstum in Leipzig

Wenn man die Medien dieser Tage so wahrnimmt, dann sieht man allerorten Krise, Sparwut, radikale "Reformprogramme". Gleichzeitig wachsen die Privatvermögen. Zwei Jahre lang wurde ein Wirtschaftswachstum gefeiert, dass Deutschlands BIP auf ein Rekordniveau trieb. Nur kommt vom "Wachstum" bei immer mehr Menschen nichts an. Da stimmt was nicht, sagen sich auch die Mitglieder der studentischen Organisation oikos Leipzig e.V. Weiterlesen

Leipziger Weihnachtsmarkt: 50.000 Glühweinbecher bestellt, 150.000 Einladungen verteilt, City-Tunnel immer noch nicht fertig

Die Hüttenbauer sind schon seit einer Woche in der Leipziger Innenstadt am Werk. Die Einkaufscenter haben schon weihnachtlich illuminiert. Der Bus Linie 89 fährt Umleitung. Dabei ist es noch eine Woche hin bis zur Eröffnung des Leipziger Weihnachtsmarktes. Es ist das aufwendigste Marketingprojekt, das Leipzig betreibt. Und das publikumsstärkste. Weiterlesen

Tanners Interview mit Nadja Rüdenbusch (Binoculers): Musik für Menschen, die ihre Welt durch Ferngläser sehen

Foto: Inga Seevers

Nadja Rüdenbusch lebt in Hamburg und kommt am 17.11.2012 nach Leipzig - und da Volly Tanner von seinem Hamburger Kumpel Benjamin (der dort beim Gran Hotel van Cleef arbeitet, ja genau, der Statt um Kettcar und Tomte) auf die junge Dame verwiesen und mit ihrem neuesten Album beschickt wurde, musste natürlich Interview gemacht werden. Weiterlesen

Tanners Interview mit Hendrik Domrös: Komische Deutsche im Land der Frühaufsteher

Hendrik Domrös ist Referent beim Landesfilmdienst Sachsen und organisiert mit seinem Team die Medienwoche "Courage leben gegen Rassismus" - und da der Mann auch der heldenhaften RockandRollKapelle "Granmas Darlehen" vorsteht und in dieser Funktion schon so manchen Bembel mit Volly Tanner zu leren hatte, war es nur zwangsläufig ein Interview zu initiieren. Hier ist es und das Thema ist die Medienwoche, welche Donnerstag, den 08.11. unter dem Motto "Courage leben gegen Rassismus" beginnt. Weiterlesen