Artikel aus der Rubrik Familie & Kinder

Kassensturz zum Weltkindertag: Jedes fünfte Kind in Sachsen lebt in Armut

Heute ist der 20. September. Heute ist Weltkindertag. Es darf getrauert werden. Am Montag ging der mittlerweile vierte "Armuts- und Reichtumsbericht" der Bundesregierung zur Abstimmung in die Ressorts. Die "Süddeutsche Zeitung" berichtete über erste Inhalte. Und sie sind entmutigend genug: "Die Schere zwischen arm und reich öffnet sich immer weiter, von einer sozial auch nur annähernd homogenen Bundesrepublik kann keine Rede sein", schreibt der "Stern". Und darunter leiden zuallererst die Kinder. Auch in Sachsen. Weiterlesen

Volkssolidarität Leipzig kritisiert aktuelle Rentendiskussion: Von der Leyens Politik führt ins Leere

"Altersarmut wird kommen, davor warnen wir seit Längerem. Insofern ist die Aussage Ursula von der Leyens nichts Neues", sagte Olaf Wenzel, Vorsitzender der Volkssolidarität Stadtverband Leipzig e. V., am Dienstag, 4. September, zur neuerlichen Renten-Reformitis der Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU). Die Volkssolidarität habe seit Jahren auf die Gefahr hingewiesen und sich unter anderem für eine Ost-West-Rentenangleichung und flächendeckende Mindestlöhne stark gemacht. Weiterlesen

Sächsische SPD-Frauen und Schwusos zur Gleichstellungsdebatte: Das Ehegattensplitting gehört abgeschafft

Die aktuelle Debatte um die Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften nehmen die sächsische Vorsitzende der SPD-Frauen, Eva Brackelmann, und der Sprecher der sächsischen Schwusos (Arbeitsgemeinschaft der Lesben und Schwulen in der sächsischen SPD), Georg Teichert, zum Anlass, mehr Weitsicht in der Debatte zum Thema Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften zu fordern. Weiterlesen

Drohende Kita-Schließungen: Eine Vorlage und eine Geschenke verteilende Regierung

Es ist eines jener Beispiele von "Spareffekten", die entstehen, wenn einer Kommune durch steigende Sozialkosten und sinkende Investitionszuweisungen so langsam das Wasser abgegraben wird. Der Bürger merkt es anfangs nicht, weil es hier die Straßenreparaturen sind, bei denen gespart wird, dort sind es die Grünanlagen, dort wieder die Reparaturkosten für Kindertagesstätten. Irgendwann kommt der Punkt, da sagt das Bauordnungsamt: Der Laden muss schließen. Weiterlesen

Die natürliche Form des Zusammenlebens: Bettina Kudla auf Abgeordnetenwatch

Am 10. August hatte Stephan Stach auf Abgeordnetenwatch ein paar Fragen an die Leipziger Bundestagsabgeordnete Bettina Kudla (CDU). Nicht nur auf Bundesebene wird ja seit Wochen heftig debattiert über die Gleichstellung von Lebenspartnerschaften. In Sachsen ist die Diskussion zwar weniger öffentlich - die Verhältnisse hinken aber selbst der bundesdeutschen Entwicklung hinterher.
Weiterlesen

Liebes Leben: Darf eine Frau einem Mann einen Heiratsantrag machen?

Im Juni startete die L-IZ die kleine Serie mit dem Leipziger Psychologen und Paartherapeuten Marcus Stück "Liebes Leben". Hier darf gefragt werden zum wichtigsten Thema aller Themen - zur Liebe, zum Leben und Streiten und Aushalten miteinander, zum Leben zu zweit oder auseinander - so, wie es eben spielt. Denn nirgendwo lernt man ja, wie man das macht: eine Familie gründen, eine Partnerschaft gestalten. - Was also tun? - Fragen. Marcus Stück antwortet. Denn am Ende ist alles Psychologie. Weiterlesen

Barbara Höll kritisiert Leiharbeit in Leipziger Kitas: Wir brauchen nicht nur Beton – wir brauchen vor allem Köpfe!

Leipzigs Sozialbürgermeister Prof. Fabian bestätigte zur jüngsten Stadtratssitzung, dass bei mindestens drei Freien Trägern von Kindertagesstätten in Leipzig derzeit Leiharbeiterinnen eingesetzt werden. "Eigene Recherchen lassen allerdings eine weit höhere Dunkelziffer vermuten", kritisiert die Leipziger Bundestagsabgeordnete der Linken, Barbara Höll. Weiterlesen

FDP-Fraktion kritisiert: Wartezeiten für junge Eltern in Leipzigs Ämtern noch weiter gestiegen

Auf Anfrage der FDP-Fraktion im Leipziger Stadtrat musste Sozialbürgermeister Fabian in der letzten Ratsversammlung am 18. Juli einräumen, dass die diversen Wartezeiten für junge Eltern weiter gestiegen sind. Bereits vor einem Jahr hatten die Liberalen dies zum Thema gemacht. "Heute müssen junge Eltern auf einen Termin beim Standesamt - bspw. für Sorgerechts- und Vaterschaftsanerkennungen - 19 Wochen warten", kritisiert FDP-Stadtrat Dr. Arnd Besser. Weiterlesen

Bertelsmann-Studie zur frühkindlichen Betreuung: Sachsen hängt gleich mehrfach hinterher

Am 19. Juli veröffentlichte die Bertelsmann-Stiftung ihren "Ländermonitor Frühkindliche Bildungssysteme". Darin wurde nicht nur festgestellt, dass der Bereich Kinderbetreuung sich auch in Sachsen als Jobmotor erwiesen hat. Es steht auch drin zu lesen, dass Sachsen gerade im Krippenbereich mit einem Betreuungsschlüssel von 1:6 meilenweit vom empfohlenen Betreuungsschlüssel von 1:3 entfernt ist. Entsprechende Kritik für die Verantwortlichen gab es gleich am Wochenende. Weiterlesen

Armes Sachsen: Immer mehr Rentner/innen müssen zur Sicherung ihres Lebensunterhaltes arbeiten gehen

Er hat's wieder getan. Er lässt nicht locker. Alle Jahre wieder fragt der Leipziger Landtagsabgeordnete Dietmar Pellmann (Die Linke) nach, wie es den Rentnerinnen und Rentnern im Freistaat Sachsen geht. Immer mehr Sachsen müssen, auch wenn sie über 60 bzw. 65 Jahre alt sind, arbeiten, um genug Geld fürs Leben zusammen zu bekommen. Wirtschaftsminister Sven Morlok hat geantwortet. Weiterlesen

Kita-Ausbau in Leipzig: SPD-Fraktion fordert schnelleren Ausbau der Kinderbetreuung

Heute hat Bündnis 90/Die Grünen zur großen Kita-Kundgebung auf dem Burgplatz eingeladen. Aber das Thema ist längst ein fraktionenübergreifendes. Die Stadt kommt mit dem Bau neuer Kindertagesstätten einfach nicht hinterher. Seit einem Jahr überlegt die Stadt, selbst beim Bau neuer Einrichtungen in Vorleistung zu gehen. Doch immer wieder scheitern die Pläne am Geld. Weiterlesen

Am 5. Juli auf dem Burgplatz: Grüne laden ein zur Kita-Platz-Kundgebung

Am Donnerstag, 5. Juli, ruft der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen zu einer Kundgebung auf dem Burgplatz auf. Beginn ist 16 Uhr. Ihren OBM-Kandidaten Prof. Dr. Felix Ekardt bringen sie auch mit. Er will mit den Eltern ins Gespräch kommen und Lösungsansätze diskutieren. Denn mit der gestiegenen Geburtenzahl und den knappen Finanzen steckt Leipzig in einer Klemme, aus der es mit den bisherigen Lösungsansätzen nicht herauskommt. Weiterlesen

Kita-Ausbau in Leipzig: Linke will Druck auf Verwaltung erhöhen

Am 18. Juli kommt der Antrag der Linksfraktion "Sicherung des Rechtsanspruchs auf einen Betreuungsplatz für Kinder unter 3 Jahren ab 1. August 2013" noch einmal im Stadtrat zur Sprache. Die Zeit rennt. Obwohl Leipzig Jahr für Jahr einen Plan für zu schaffende Kapazitäten in Kinderbetreuungseinrichtungen vorlegt, kommt das Bauprogramm immer wieder in Verzug. Der Ausbau kann der gewachsenen Geburtenzahl einfach nicht folgen. Weiterlesen

Nach Tod von Mutter und Kind in Gohlis: Linke sieht ihre Befürchtungen von 2010 bestätigt

Naomi-Pia Witte, Abgeordnete der Linken im Leipziger Stadtrat, sieht sich durch den Tod einer 26jährigen Frau und ihres zweijährigen Kindes in der vergangenen Woche in Gohlis in ihren Befürchtungen bestätigt. 2009 begann die Umstrukturierung des Allgemeinen Sozialdienstes in Leipzig von einer sozialraumbezogenen Organisation hin zum so genannten Eingangs- und Fallmanagement. Weiterlesen