11.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Topf & Quirl: Schnell noch mal unfestlich backen – Kleine Schokoladen-Amerikaner mit Erdnussguss

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Huch, das ging aber schnell! In einer Woche zünden wir schon die erste Kerze in unserem glitzernden und funkelnden Kranz an, schmettern fröhlichst Weihnachtslieder und sinnieren darüber, was wir unseren Lieben dieses Jahr unter den Baum legen werden. Aber bevor all dieser weihnachtliche Irrsinn so wirklich beginnt, ist es nun noch mal an der Zeit, Kardamom und Konsorten aus leckerem Gebäck zu verbannen und stattdessen in Nuss - und Schokoladenwonnen zu baden. Wie das geht?

    Na, zum Beispiel mit diesen kleinen Amerikanern aus Schokoteig. Drinnen tummeln sich herrlichst karamellisierte Pekannüsse und außen haben wir unsere Freude an einer dicken Creme aus Erdnussbutter. Zwar haben diese kleinen Gebäcke geschmacklich nicht wirklich was mit den typischen Amerikanern mit Zuckerguss gemein, aber da sie dennoch unglaublich lecker sind, gehören sie baldigst nachgebacken. Und wer es nicht vorm nächsten Wochenende schafft – auch in der Weihnachtszeit kommen diese kleinen Dinger sicherlich gut bei Naschkatzen an.Zutaten (für etwa 12 Stück)

    Für die Karamellnüsse
    100 g Pekannüsse (ersatzweise Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse… je nach Laune)
    3 EL Zucker
    2 EL Wasser

    Für den Teig
    125 g weiche Butter
    100g Zucker
    1 Prise Salz
    2 Eier
    225 g Mehl
    1 EL Speisestärke
    2 EL Kakaopulver
    2 TL Backpulver
    75 ml Milch

    Für den Guss
    4 EL Milch
    40 g Puderzucker
    150 g Erdnussbutter

    Zubereitung1. Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Für die karamellisierten Nüsse die Pekannüsse mit Zucker und Wasser vermischen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im Ofen etwa 10 Minuten hübsch golden karamellisieren lassen. Vom Blech ziehen und abkühlen lassen, dann fein hacken.

    2. Für den Teig die Butter mit Zucker und Salz cremig schlagen. Die Eier nacheinander unterrühren. Das Mehl mit Stärke, Kakao und Backpulver vermischen, zum Buttergemisch sieben. Die Milch hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Hälfte der Karamellnüsse unter den Teig ziehen.

    3. Masse in einen Spritzbeutel ohne Tülle füllen (ersatzweise einen Gefrierbeutel nehmen, von dem man eine recht große Ecke abschneidet) und auf zwei mit Papier belegte Bleche mittelgroße Tupfen mit genügend Abstand spritzen.

    4. Im Ofen etwa 15 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen.

    5. Für den Guss alle Zutaten in einem kleinen Topf mischen und bei geringer Hitze auf dem Herd zu einer geschmeidigen Masse ohne Klümpchen verrühren. Die Amerikaner mit dem Guss bestreichen und mit den restlichen gehackten Karamellnüssen bestreuen.

    Dazu ein Glas heißen Kakao schlürfen und sich auf die besinnliche Zeit einstellen.

    Quelle: Meine feine Chocolaterie von Andreas Neubauer, erschienen im Hölker Verlag.

    www.the-culinary-trial.de

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige