14.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Topf & Quirl: Baguette mit Minzbutter, Halloumi und Mango

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Das Osterfest steht vor der Tür und wenn sich das Wetter so hübsch frühlingshaft hält, dann bleibt im Grunde nur eine Möglichkeit: Die Festivitäten nach draußen zu verlegen und ein wunderbares, ausgedehntes Picknick zu veranstalten. Neben einem saftigen Blechkuchen, frisch gemixten Limonaden und aufgeschnittenem Obst darf natürlich ein sättigendes und leckeres Sandwich nicht fehlen, das zudem gern zur anstehenden Grillsaison passen darf.

    Deswegen gibt es an dieser Stelle das Rezept für ein selbst gebackenes Baguette, bestrichen mit frischer Minz-Zitronen-Butter und belegt mit reichlich Salat, gegrillter Mango und gebratenem Halloumi. Wer die überaschaubare Backarbeit nicht scheut, wird mit einem wirklich leckeren Brot belohnt; wer wenig Zeit hat, kann natürlich auch auf Bäckerware zurückgreifen. Wie man sich auch entscheidet – dieses feine Sandwich passt gewiss zu jedem österlichen oder sommerlichen Picknick.

    Baguette mit Minzbutter, Halloumi und Mango

    Zutaten (für etwa 4 Stück)

    Baguette mit Halloumi und Mango. Foto: Maike Klose
    Baguette mit Halloumi und Mango. Foto: Maike Klose

    Brot

    • 150 ml lauwarmes Wasser
    • 1 Messerspitze frische Hefe
    • 150 g Mehl (Type 550)
    • 5 g Hefe
    • 150 ml lauwarmes Wasser
    • 350 g Mehl (Type 550)
    • 15 g Salz

    Belag

    • 125 g Butter, Zimmertemperatur
    • etwa 8 Zweige Minze
    • Abrieb von 2 Bio-Zitronen
    • Pfeffer, Salz
    • Halloumi
    • 1 reife Mango
    • frischer Salat

     

    Baguette mit Halloumi und Mango. Foto: Maike Klose
    Baguette mit Halloumi und Mango. Foto: Maike Klose

    Zubereitung

    1. Für das Brot: Am Tag vor dem Backen den Vorteig zubereiten, dafür die 150 ml Wasser mit der Messerspitze Hefe und 150 g Mehl gut verrühren. Gut abgedeckt über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Am Backtag den Vorteig aus dem Kühlschrank nehmen und Raumtemperatur annehmen lassen. Die restliche Hefe im restlichen lauwarmen Wasser auflösen, dann das übrige Mehl und das Salz hinzufügen. Etwa 5 Minuten lang kneten, dann den Vorteig dazu geben und weitere 3 Minuten kneten.
    2. Den Teig in eine bemehlte Schüssel legen und abgedeckt etwa 1 Stunde gehen lassen. Zwischendurch zwei- bis dreimal durchkneten. Den Teig halbieren und die Teigstücke zu zwei Brotstangen formen, die in etwa so lang sind wie das Blech. Mit etwas Abstand auf bemehlte Tücher legen, mit Mehl bestäuben und die Tücher so zusammen schieben, dass sie Falten schlagen, so verläuft der Teig nicht. Abgedeckt 2 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen. Nach 1 Stunde die Baguettes der Länge nach mit einem scharfen Messer vorsichtig einritzen.
    3. Den Ofen auf 230 °C Ober-/Unterhitze vorheizen, dabei ein mit Wasser benetztes Blech mit erhitzen. Das Blech herausnehmen, sobald die Temperatur erreicht ist. Die Baguettes auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im heißen Ofen 5 Minuten anbacken. Dann die Temperatur auf 210 °C reduzieren und die Brote in etwa 25 Minuten fertig backen.
    4. Für die Minzbutter die Butter schaumig schlagen, dann nach Geschmack gehackte Minze und Zitronenschale unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Halloumi in Scheiben schneiden und auf dem Grill, im Kontaktgrill oder in der Pfanne hübsch braun braten. Die Mango schälen, in dicke Scheiben schneiden (so wird’s richtig saftig) und ebenfalls anbraten.
    5. Zum Zusammensetzen die abgekühlten Baguettes mit der Butter bestreichen, Salat darauf verteilen, dann einige Scheiben Halloumi darauf legen und mit Mango krönen.

    Quelle des Baguette-Rezepts: „Brot“ von Bernd Armbrust, erschienen im GU Verlag.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige