3.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Listplatz ab 22. August wieder frei, Kreuzung Rosa-Luxemburg-Straße/Eisenbahnstraße wird gesperrt

Mehr zum Thema

Mehr

    Ab Sonnabend, 22. August, ist die Kreuzung Rosa-Luxemburg-Straße/B2 am Friedrich-List-Platz wieder frei für den Kfz-Verkehr. Die Sanierung im Kreuzungsbereich ist nun abgeschlossen. Dafür wird, ebenfalls ab Samstag, die Eisenbahnstraße zwischen Rosa-Luxemburg-Straße und Jonasstraße für den Verkehr in beiden Richtungen voll gesperrt.

    Hintergrund sind Gleisbauarbeiten an der Kurve Rosa-Luxemburg-/Eisenbahnstraße. Die Umleitung stadtauswärts erfolgt über die Ludwig-Erhardt-Straße/ Ranftsche Gasse/ Kohlgartenstraße und Konstantinstraße zur Eisenbahnstraße. Stadteinwärts wird über die Neustädter Straße/ Rosa-Luxemburg-Straße und Mecklenburger Straße umgeleitet. Am Sonntag, 13. September, soll die Teilsperrung der Eisenbahnstraße aufgehoben werden.

    Darüber hinaus ist die Bussestraße wegen Straßenbauarbeiten bis auf weiteres gesperrt. Für den Schienenersatzverkehr SEV 8 und die Nachtbuslinie N6 kommt es daher zu Änderungen. Der SEV fährt zwischen Hauptbahnhof, Ostseite (Steig Q) und Sellerhausen mit verändertem Fahrweg. Dabei wird die Ersatzhaltestelle Friedrich-List-Platz von der Eisenbahnstraße in die Rosa-Luxemburg-Straße verschoben und nach der Einmündung Eisenbahnstraße bedient.

    Statt der Haltestelle Einertstraße wird stadteinwärts eine Ersatzhaltestelle in der Neustädter Straße angefahren. Der Schienenersatzverkehr fährt ab Willy-Brandt-Platz, Georgiring, Mecklenburger Straße und anschließend verändert über Rosa-Luxemburg-Straße und Einertstraße. Dann wird die Ersatzlinie wieder über Eisenbahnstraße, Wurzner Straße und Emmausstraße geführt.

    In Gegenrichtung fährt sie über Emmausstraße, Wurzner Straße, Eisenbahnstraße und dann geändert über Neustädter Straße, Meißner Straße und Rosa-Luxemburg-Straße. Anschließend geht es wie bekannt über Mecklenburger Straße zum Hauptbahnhof (Steig R).

    Der Nachtbus N6 verkehrt ab der Nacht zum 23. August, bis in die Nacht zum 14. September Richtung Hauptbahnhof ab Haltestelle Hermann-Liebmann-/ Eisenbahnstraße mit Umleitung. Dabei werden die Ersatzhaltestellen Einertstraße und Friedrich-List-Platz vor der Eisenbahnstraße bedient. Richtung Thekla führt der Weg ab Hauptbahnhof (Steig B) über Wintergarten-, Brandenburger Straße, Rosa-Luxemburg-, Eisenbahnstraße zur Einertstraße und weiter in normaler Linienführung.

    Dabei bedient der Bus die Ersatzhaltestelle Friedrich-List-Platz nach der Einmündung Eisenbahnstraße. Mitte Dezember 2020 soll die Sanierung der Rosa-Luxemburg-Straße abgeschlossen sein. Weitere Informationen gibt es unter www.leipzig.de/rosa-luxemburg-strasse und www.L.de/baustellen.

    Freitag, der 21. August 2020: Aktivist/-innen besetzen Haus im Leipziger Osten – diesmal wirklich

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ