Die Straße An der Hufschmiede in Leipzig-Lindenthal wird ab Donnerstag, 11. August, saniert. Mit der Baumaßnahme auf dem etwa 260 Meter langen Abschnitt zwischen Haus Nr. 31 und Am Apelstein sollen die Verkehrssicherheit erhöht und die Bedingungen für den Umweltverbund gestärkt werden.

Bis Dezember werden der Knotenbereich mit der Wiederitzscher Landstraße sowie der östliche Gehweg erneuert bzw. als Lückenschluss neu gebaut. Auch der Ausbau einer barrierefreien Haltestelle „Zur Lindenhöhe“ und eine neue Straßenbeleuchtung sind Bestandteil der Arbeiten.

Vorangegangen war eine Baumaßnahme der Leipziger Wasserwerke. Die dadurch bereits vorhandene Umleitung für den Verkehr wird beibehalten. Während der Bauarbeiten können Anlieger tagsüber leider nur unter Einschränkungen zu ihren Grundstücken fahren, wofür um Verständnis gebeten wird. Dazu kann jeweils vor Ort mit der Baufirma Kontakt aufgenommen werden.

Die Maßnahme ist Teil des Lärmaktionsplans und der städtischen Fußverkehrsstrategie. Die Kosten für den ersten Bauabschnitt betragen 582.000 Euro. Im Jahr 2023 soll der zweite, nördlich anschließende Abschnitt zwischen Haus Nr. 31 und Louise-Otto-Peters-Allee folgen.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar