17.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Klimapilgerweg macht Halt in Markkleeberg

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Der 3. Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit macht in Markkleeberg Station, uns zwar am Mittwoch, den 24. Oktober 2018. Der Leiter des Amtes für Kultur und Tourismus der Stadtverwaltung Markkleeberg, Falk Hartig, wird die Pilger im Auftrag des Oberbürgermeisters Karsten Schütze um 9.00 Uhr an der Martin-Luther-Kirche begrüßen und nach einer Andacht auf die nächste Etappe schicken.

    Insgesamt 18 Dauerpilger sind angemeldet, die an allen deutschen Etappen teilnehmen werden. Gleichzeitig wird in den Kirchgemeinden um Tagespilger geworben.

    Von Markkleeberg aus geht es für sie auf die rund 19 Kilometer lange Strecke nach Groitzsch, wo sie um 17.00 Uhr erwartet werden.

    Der 3. Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit von Bonn über Berlin nach Katowice (COP 24) findet vom 09. September bis 09. Dezember 2018 statt. Der deutsche Teilweg wird von Gemeinden vor Ort, Etappenkoordinatorinnen und –koordinatoren der Landeskirchen/Diözesen und einer Koordinationsstelle organisiert, die Weiterführung bis Katowice von polnischen Partnern vorbereitet.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige