4.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 18. Oktober 2018

Brandanschlag auf türkisches Restaurant in Chemnitz

Anfang Oktober ist eine mutmaßliche Terrorgruppe namens „Revolution Chemnitz“ verhaftet worden. Doch derzeit scheint es so, dass in der sächsischen Stadt eine weitere Gruppe migrantische Bürger terrorisiert. Nachdem es in den vergangenen Wochen bereits zu Angriffen auf ein jüdisches und zwei persische Gaststätten gekommen war, folgte nun ein Brandschlag auf ein türkisches Restaurant.

Leipziger Zeitung Nr. 60: Wer etwas erreichen will, braucht Geduld und den Atem eines Marathonläufers

Na ja: Eine Spinne hat ihr Netz gesponnen und unseren Titelbildfotografen umgehauen. Es ist nun schon so lange Sommer, dass man fasst vergisst, dass es auch noch einen Altweibersommer gibt, in dem die Spinnen ihre Fäden fliegen lassen. Den haben wir jetzt. Und irgendwie klingt auch 60. „Leipziger Zeitung“ so, als hätte da eine fleißige Dame eifrig bis zur Rente durchgehalten – und macht trotzdem weiter. Denn: Gut Ding will Weile haben.

Pegida feiert Geburtstag: „Leipzig nimmt Platz“ kommt als Partycrasher

Am 21. Oktober möchte Pegida in Dresden seinen vierten Geburtstag feiern. Noch immer finden sich einige tausend Personen ein, die regelmäßig montags auf die Straße gehen, um menschenfeindliche Parolen zu rufen. Im Zusammenhang mit diesen Demonstrationen hat die Staatsanwaltschaft fast 200 Ermittlungsverfahren eingeleitet. Diese betreffen sowohl Redner als auch Teilnehmer und umfassen Straftaten wie Körperverletzung und das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Polizeibericht, 18. Oktober: Zum Stehlen gezwungen?, 8-Jährige verletzt, Unfallfahrer gesucht

Ein Jugendlicher wurde in einem Elektronikfachgeschäft am Brühl beim Stehlen erwischt. Der 14-Jähriger behauptete, von drei anderen Jugendlichen gezwungen worden zu sein, den Diebstahl zu begehen +++ In Ramsdorf stieß eine 8-Jährige mit einem anderen Radfahrer zusammen, der danach einfach von dannen vor +++ In Eilenburg streifte ein Fahrzeug einen haltenden weißen Skoda im Frontbereich, „nahm“ anschließend noch eine Straßenlaterne mit und fuhr sehr rasant davon – In allen Fällen sucht die Polizei Zeugen.

Ortsbesuch: Der Müllvulkan von Möckern – ist noch aktiv + Bildergalerie

Die alte Mülldeponie im Stadtteil Möckern ist heute ein beliebtes Ausflugsziel. Sie liegt idyllisch in der Auenlandschaft und heißt inzwischen auch Nahleberg. Manch einer kennt diese einzige Erhebung weit und breit vielleicht nur unter diesem Namen – und weiß gar nicht, was sich unter ihrem grünen Mantel befindet. Doch der Mantel hat gewaltige Risse bekommen. Im Berg muss es brodeln. Die Deponie spuckt ihren Müll wieder aus. Wie ein Vulkan seine Lava.

Mit dem NABU aufs Land – Fahrradexkursion durch „Wölperner Torfwiesen“ am 31. Oktober

Das Naturschutzgebiet „Wölperner Torfwiesen“ ist ein rund 46 Hektar großes, naturnah genutztes Niedermoor zwischen Eilenburg und Leipzig. Neben feuchten Wiesen und trockenen Magerrasenstandorten sind vereinzelt Eichen- und Hainbuchwälder in die abwechslungsreiche Landschaft eingestreut.

Im Großstadtvergleich sind Mieten in Leipzig noch moderat, das Risiko für Anleger aber gering

Die TAG Immobilien AG kümmert sich zwar eher um die Anleger, also all die Leute, die ihr Geld in Immobilien anlegen und dann erwarten, dass die Geldanlage auch wieder Rendite erzielt. Aber natürlich erzählt die Auswertung der TAG AG auch etwas darüber, ob Wohnkosten, Einkommen und Markt noch zusammenpassen. Denn wenn sich Mieter die Wohnungen nicht mehr leisten können, ist auch die Rendite im Eimer.

Die Linke unterstützt „Herz statt Hetze“

Dazu erklärt Antje Feiks, Landesvorsitzende von Die Linke Sachsen: „Die Ungleichheit in der Welt und in unserem Land nimmt immer weiter zu. Menschen sind trotz Arbeit arm und in den Städten wachsen die Mieten immer weiter, während der ländliche Raum von vielen Versorgungsleistungen abgekoppelt wird."

Staatsministerin Petra Köpping spricht in München über Integration und Demokratie

Die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping, trifft sich am Montag, den 22. Oktober in München mit kommunalen Vertretern und spricht mit Bürgerinnen und Bürgern über Demokratie, Integration und die Nachwendezeit in Ostdeutschland.

Wissenschaftsministerin heißt neue Studierende willkommen – Zahl der Erstsemester stabil bei rund 20.000

„Ich begrüße alle Erstsemester an den sächsischen Hochschulen, die sich zum Wintersemester 2018/19 eingeschrieben haben und wünsche einen guten Start ins Studium. Sie haben eine gute Entscheidung getroffen“, sagt Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange zum Start des neuen Semesters.

Fledermaus, Spinne und Co. – Halloween-Origami am 25. und 26. Oktober

Wer gruselige Deko zu Halloween selbst gestalten möchte, kommt am 25. und 26. Oktober in den ANKER. In der Kreativwerkstatt können zwischen 16.00 und 18.00 Uhr Kürbisse, Fledermäuse oder Spinnen aus buntem Papier gefaltet werden.

Demonstration „Dresden Respekt“ – Dulig: Haltung zeigen für ein Land mit Herz statt Hetze

Anlässlich des vierjährigen Bestehens der islamfeindlichen Pegida ruft ein breites Dresdner Bündnis zu der Demonstration „Herz statt Hetze“ auf. Martin Dulig, Vorsitzender der SPD Sachsen ruft zur Teilnahme auf.

Studium universale beleuchtet Facetten der Demokratie

Was ist Demokratie? Die beste aller schlechten Regierungsformen? Eine Doktrin oder bloße Worthülse? – Diesen und vielen anderen Fragen geht der neue Zyklus des Studiums universale der Universität Leipzig nach.

Goldener Herbst im Botanischen Garten

Der sogenannte „Indian Summer“ ist eine der schönsten Zeiten für Liebhaber der bunten Blattfärbung an Bäumen und Sträuchern. Von grün über gelb bis rot und schließlich braun - das ganze Spektrum an Farbbrillianz strahlt von den Pflanzen aus aller Welt im Freiland des Botanischen Gartens auf aufmerksame Besucher herab und bringt so Herbststimmung ohnegleichen.

Früheres Klinkerwerk Liebertwolkitz: Schornstein wird abgerissen

Der Schornstein des früheren Klinkerwerks Liebertwolkwitz kann bald abgerissen werden. Möglich macht dies die erfolgte Genehmigung eines Aufstockungsbetrags des Sächsischen Staatsministeriums des Inneren. Damit wäre der Rückbau auf dem früheren Fabrikgelände komplett, da die restlichen Gebäude bereits im vergangenen halben Jahr eingeebnet werden konnten.

Bundesstützpunkte Judo und Wasserspringen bleiben in Leipzig!

Die Nachricht aus dem Bundesinnenministerium erreichte das Büro des Leipziger Bundestagsabgeordneten Jens Lehmann (CDU) am gestrigen Tage: Die im Zuge der Leistungssportreform des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) in Frage gestellten Leipziger Bundesstützpunkte für die Sportarten Judo und Wasserspringen bleiben bestehen.

Die multimediale Ausstellung „Oh Yeah!“ lässt 90 Jahre Popmusik in Deutschland erleben

Seit Dienstag, 16. Oktober, ist im Stadtgeschichtlichen Museum eine Ausstellung zu sehen, die ihre Besucher daran erinnert, dass Erinnerungen nicht nur aus Bildern, Tagebüchern, Pokalen und all den anderen greifbaren Sammelstücken besteht, die so im Fundus eines Stadtmuseums landen, sondern auch aus Musik. Wer die richtige Scheibe rauspackt, kann Menschen ohne viel Aufwand in die Träume ihrer Jugend zurückkatapultieren. Eine, in der „Oh yeah!“ noch cool klang zum Beispiel.

„Give me five“: Leipziger Messe zum fünften Mal Service-Champion

Mit einem „high five“ darf sich die Leipziger Messe Unternehmensgruppe über die Auszeichnung als Service-Champion innerhalb der deutschen Messebranche freuen – und das zum fünften Mal in Folge. Wie die Tageszeitung „DIE WELT“ am 18. Oktober bekannt gab, behält die Leipziger Messe ihren Spitzenplatz in Deutschlands größtem Service-Ranking.

Martin Dulig begrüßt Vize-Kanzler Olaf Scholz am Küchentisch an Leipzig

Am Donnerstag, den 1. November 2018 lädt der Vorsitzende der SPD Sachsen, Martin Dulig in Leipzig zu einer besonderen Veranstaltung seiner Dialogreihe, der SPD-Küchentischtour, ein.

Klimapilgerweg macht Halt in Markkleeberg

Der 3. Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit macht in Markkleeberg Station, uns zwar am Mittwoch, den 24. Oktober 2018. Der Leiter des Amtes für Kultur und Tourismus der Stadtverwaltung Markkleeberg, Falk Hartig, wird die Pilger im Auftrag des Oberbürgermeisters Karsten Schütze um 9.00 Uhr an der Martin-Luther-Kirche begrüßen und nach einer Andacht auf die nächste Etappe schicken.

Aktuell auf LZ