3.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Uni-Riesen vs. Ehingen 67:77 – Aller guten Aufbauspieler sind drei?

Nachdem Chris McClellan und Patrick Rembert für die Spielmacher-Position nicht mehr in Frage kamen, war die Spannung natürlich groß: Wen würden die Uni Riesen als Nachrücker in der so wichtigen Rolle präsentieren? Die Antwort hieß: Harry Marshall. Als Neuankömmling mit gerade noch rechtzeitig erteilter Spielberechtigung, konnte er sein Potential in der zweiten Hälfte teilweise andeuten.

Basketball: Uni-Riesen zum Saisonstart ohne Aufbauspieler

Es ist die wichtigste Position im Basketball und fehlt den Uni-Riesen weiterhin. "Das wird ein schwieriger Oktober", sagte Trainer Ivan Vojtko bei der Pressekonferenz. Vorstand Dr. Werner Scholz ergänzte: "Wir hatten in Patrick Rembert jemand, mit dem wir zufrieden waren, dann hat er zur Unterzeichnung des Vertrages am Montag gesagt, dass er lieber woanders spielen möchte, da mussten wir ihn ziehen lassen."

Uni-Riesen: 83:76-Sieg im Testspiel, aber noch Verbesserungspotenzial

Seit 2 Wochen erst trainieren auch wirklich alle Neuzugänge mit, da ist es klar, dass sich die Mannschaft noch finden muss. Was die Zuschauer beim ersten Heimtest geboten bekamen, sah streckenweise aber schon gut aus, auch wenn Trainer Dr. Ivan Vojtko noch Verbesserungspotenzial sah.

Uni-Riesen: Kader für die ProA-Liga komplett – Klassenerhalt als Ziel

Neue Liga, neues Team? Nicht ganz, schließlich bilden sieben Korbjäger, die schon in der vergangenen Saison für die Uni-Riesen spielten, das Grundgerüst des neuen Kaders. "Dazu haben wir noch nicht so bekannte Neuzugänge verpflichtet, um den Kader trotz knapper Finanzen breiter aufzustellen", sagte Dr. Werner Scholz bei der Pressekonferenz am Donnerstag.

Länderspiel: DBB-Auswahl erzielt dritten Sieg in drei Tagen gegen Georgien

Mit dem Gewinn des Supercup-Turniers hatte sich die deutsche Basketball-Nationalmannschaft auf das Testspiel in der Leipziger Arena gut eingestimmt. Nach den Siegen in Bamberg gegen Finnland und Polen folgte nun ein 68:57-Erfolg gegen die Auswahl Georgiens. Damit gingen die Männer von Bundestrainer Svetislav Pesic dreimal in drei Tagen als Sieger vom Parkett.

Erstmals seit 45 Jahren wieder internationaler Basketball in Leipzig

Am kommenden Montag, den 13. August spielt die DBB-Nationalmannschaft in der Arena Leipzig gegen Georgiens Auswahl. Assistenz-Bundestrainer Frank Menz sagte bei der Pressekonferenz: "Wir haben mit Georgien einen starken Gegner gefunden, der für das Testspiel vor den EM-Qualifikationsspielen gut passt."

Uni-Riesen: Aufbruch in ProA – ein Sturz ins Ungewisse?

Es ist amtlich: Die Uni-Riesen Leipzig werden in der kommenden Saison in der Basketball-Liga ProA spielen. Das gab Die Junge Liga am Freitag bekannt. Allerdings kommt dieser Schritt doch etwas überraschend. Nun muss in Sachen Budget und Personal mächtig zugelegt werden.

Uni-Riesen: „Drei-Uwe“ Kranz wählt Option 1 und bleibt

Die Uni-Riesen Leipzig freuen sich über die nächste Vertragsverlängerung: Nach Walter Simon hat auch "Scharfschütze" Kai-Uwe Kranz seinen Aufenthalt in Leipzig verlängert. Damit bleibt den Uni-Riesen der zweitbeste Dreierschütze der Liga erhalten.

Basketball: Neuer Trainer für Uni-Riesen – und auch eine neue Liga?

Bei den Uni-Riesen Leipzig tut sich wieder etwas. Nach wochenlanger Funkstille hat der Verein einen neuen Trainer: Dr. Ivan Vojtko wird das Team ab sofort übernehmen. Doch noch immer ist nicht klar, in welcher Liga es spielen wird. Die Option ProA ist so präsent wie noch nie - aber auch unwahrscheinlich. Zudem gibt es erste Bewegungen im Kader: Ein Amerikaner hat den Verein verlassen, Walter Simon bleibt.

Nach dem Aus für Polychroniadis: Uni-Riesen müssen ihre Identität retten

Mit der Nicht-Verlängerung mit Dimitris Polychroniadis verliert das Projekt Uni-Riesen einen wichtigen Bestandteil. Doch Trainer sind zu ersetzen, die Frage ist nur, aus welchen Gründen man einen Trainer ersetzen muss und wie man es der Öffentlichkeit verkauft. Die Uni-Riesen kamen bisher bodenständig und sympathisch daher, doch seit März war etwas im Busche.

Uni-Riesen: Leipziger Basketballzukunft ohne Dimitris Polychroniadis

Die Uni-Riesen werden die neue Saison - egal in welcher Liga - ohne ihren bisherigen Trainer Dimitris Polychroniadis bestreiten. Der Grieche verlässt nach vier Jahren den Verein. In einer Pressemitteilung versuchte der Club die Demission irgendwie zu begründen. Außerdem verließen Marketingchef Danny Traupe und Pressesprecher Conrad Ziesch den Verein.

Herten vs. Uni-Riesen 107:105 n.V. – Bitteres Aus in einem großen Viertelfinale

Was für ein dramatischer Schlussakt im Playoff-Viertelfinale. Trotz 18 Würfen mehr als der Gegner, mussten die Uni-Riesen bei den Hertener Löwen mit 105:107 nach Verlängerung alle Halbfinal-Hoffnungen begraben. Am Ende fiel ihnen auch die schlechte Freiwurfquote von nur 42 Prozent auf die Füße.

Bewegungsmelder Basketball: Gehen oder Gotha für die Uni-Riesen

Verlängerung für die Uni-Riesen. Weil sich die Grünweißen und die Hertener Löwen in zwei Spielen nicht einigen konnte, welches das bessere Team ist, findet heute Abend das dritte und entscheidende Spiel im Playoff-Viertelfinale statt. Den Sieger erwarten schon die Rockets Gotha.

Uni-Riesen vs. Herten 97:81 – Da geht noch was!

Mit einem 97:81 (48:46)-Heimsieg gegen die Hertener Löwen haben sich die Uni-Riesen Leipzig in den diesjährigen Playoffs gehalten. Die Jungs um Topscorer Mo Pratt (21 Punkte) erkämpften sich mit einer hochkonzentrierten Leistung ein Entscheidungsspiel. In Herten werden für Dienstag bereits Herztropfen bereit gehalten.

Bewegungsmelder Basketball: Sieg oder Saisonabbruch!

Für die Uni-Riesen geht es heute Abend zum ersten Mal in den Playoffs um alles. Verlieren sie nach dem Gastspiel in Herten auch noch das Heimspiel gegen die Hertener Löwen, so wären die Playoffs frühzeitig für sie beendet. Gewinnen die Leipziger, würde in Herten ein weiteres Entscheidungsspiel anstehen. Die Riesen zeigen sich selbstbewusst.

Herten vs. Uni-Riesen 95:86 – Löwen kauen Riesen weich

Für die Uni-Riesen Leipzig hat es im ersten Playoff-Viertelfinalspiel nicht für einen Sieg gereicht. Bei den Hertener Löwen erwischten die Uni-Riesen einen passablen Start, konnten aber die Löwen in der letzten Viertelstunde nicht mehr bändigen. Die 86:95 (38:38)-Niederlage sorgt nun für großen Druck im kommenden Heimspiel am Freitag.

Bewegungsmelder Basketball: Von den Löwen nicht schrecken lassen

An ihren Gegner im Playoff-Viertelfinale haben die Uni-Riesen eigentlich keine guten Erinnerungen. Gegen die Hertener Löwen verloren sie letztes Jahr beide Spiele. Doch nach einer weiteren Saison in der ProB haben die Leipziger Basketballer an Erfahrung gewonnen und wollen sich auch von Löwen nicht erschrecken lassen - auch wenn nur ein Spiel zu Hause steigt.

BG Dorsten vs. Uni-Riesen 67:74 – Leipzig macht den Deckel drauf

Die Uni-Riesen Leipzig haben zum ersten Mal in ihrer Geschichte die zweite Playoff-Runde erreicht. Die Basketballer gewannen auch das zweite Spiel gegen die BG Dorsten mit 74:67 (36:33). Eine verbesserte Verteidigung und der Erfahrungsvorsprung gegenüber dem Gastgeber erwiesen sich als entscheidend.

Bewegungsmelder Basketball: Aller guten Dinge sind drei? Hoffentlich nicht!

Nach dem schwer erkämpften Heimerfolg im ersten Playoff-Spiel gegen die BG Dorsten, brauchen die Uni-Riesen am Samstag in Dorsten nur noch einen Sieg, um die zweite Runde klar zu machen. Der Druck liegt ganz klar beim Gegner, aber der ist auch nicht gerade von Pappe.

Basketball-Manager Jonas Vainauskas: „Es ist Zeit, zu wachsen.“

Vor sechs Wochen landete Jonas Vainauskas das erste Mal auf Einladung der Uni-Riesen in Leipzig. Nun hat er ein Konzept erstellt mit dem der Verein, wie Vainauskas Ex-Verein Vilnius, den Weg an die Spitze des europäischen Basketballs schaffen soll. L-IZ.de hat mit dem Litauer gesprochen.

Aktuell auf LZ