Die Sächsische Staatsministerin für Integration und Gleichstellung Petra Köpping lädt zusammen mit dem Bürgerverein Gohlis e.V. am Montag, 22. Dezember, ab 18:00 Uhr in die Rosentalresidenz der Diakonie Leipzig in der Elsbethstraße 18 ein.

Unter dem Motto “Gelingende Integration im Leipziger Norden?” will die Staatsministerin mit Sonja Brogatio, Sprecherin Flüchtlingsrat Leipzig e.V. sowie Alexander Melzer, Pandechaion – Herberge e.V. (Träger dezentrale Aufnahmeeinrichtung) über die brandaktuelle Thematik diskutieren. Moderiert wird die Veranstaltung von Holger Mann, Landtagsabgeordneter.

Zentrale Fragen werden dabei sein: Perspektivwechsel in der Integrationspolitik in Sachsen? – Was erwartet Sachsen von der großen Koalition? Wird es einen Wandel der restriktiven Abschiebepraxis geben? Integration als Feld der Kooperation zwischen Land, Kommunen und Ehrenamt? Der Flüchtling als Fachkraft? Der zwiespältige ökonomische Diskurs contra Ausgrenzung.

Die Veranstaltung wird nach 20 Uhr mit einem kleinen Empfang auslaufen. Dieser und die Veranstaltung sind für alle Bürgerinnen und Bürger offen. Der Eintritt ist kostenfrei.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar