6.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Alles digital! Post-Ident- und Video-Identverfahren, die digitale Unterschrift via QES

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Lebensmittel bestellen im Netz, Arzttermine online wahrnehmen oder sich mit Freunden verabreden. Viele Lebensbereiche können sich heutzutage in der digitalen Welt abspielen. Ähnlich sieht es heute mit dem Abschluss eines Kredits aus. Während Sie früher noch Ihre Hausbank aufsuchen mussten, um sich über ein Darlehen zu informieren und es zu beantragen, ist dies heute alles rein digital möglich. Vom Preisvergleich verschiedener Kreditangebote bis hin zum Bestätigen Ihrer Identität und letztlich der Auszahlung des Geldes innerhalb kurzer Zeit – Sie brauchen nicht einmal mehr Ihre Wohnung zu verlassen.

    Welche Prozesse ermöglichen beispielsweise die Beantragung eines Sofortkredits?

    Im Prinzip handelt es sich bei einem Sofortkredit um einen klassischen Ratenkredit oder auch Konsumentenkredit. Dabei wird eine Geldsumme von einem Kreditgeber, wie etwa einer Bank, an eine Privatperson verliehen. Bei der Höhe der Geldsumme kann es sich um Beträge zwischen 3.000 und 50.000 Euro handeln.

    Der Betrag wird von den Privatpersonen innerhalb eines fest vereinbarten Zeitraums zurückbezahlt, beispielsweise innerhalb weniger Monate oder Jahre. Auf die geliehene Geldsumme wird ein fest vereinbarter Zins aufgeschlagen. Wie hoch der Zins am Ende ausfällt ist unter anderem abhängig von den Sicherheiten, die die Kreditnehmer*innen vorweisen können.

    Was den Sofortkredit jedoch von einem herkömmlichen Ratenkredit unterscheidet, ist die Geschwindigkeit, in der der Geldbetrag auf das Konto ausbezahlt wird. Während bei Ratenkrediten nicht selten Wochen vergehen können, bis das Geld da ist, dauert es beim Sofortkredit selten länger als einige Tage.

    Gründe für einen Sofortkredit

    Aufgrund der Geschwindigkeit, in der der Geldbetrag bei Sofortkrediten ausgezahlt werden kann, eignet sich diese Form des Darlehens besonders für Situationen, in denen schnell Geld gebraucht wird, wie beispielsweise für:

    Reparatur am Auto: Viele Menschen in Deutschland sind auf einen fahrbaren Untersatz angewiesen. Sollte eine dringende Reparatur fällig sein, das nötige Kleingeld hierfür jedoch fehlen, kann ein Sofortkredit schnell Abhilfe schaffen. Ähnlich sieht es übrigens mit anderen Reparaturen rund um die eigenen vier Wände aus.

    Unerwartete Nachzahlungen: Gerade zu Beginn eines neuen Jahres sind viele Rechnungen fällig. Sollten dann noch unerwartete Nachzahlungen, wie etwa durch die Steuer oder eine Nebenkostenabrechnung, hinzukommen, können Verbraucher*innen finanziell schnell ins Schwimmen geraten – nicht mit einem Sofortkredit.

    Ausgleich des Kontos: Wenn Sie mit Ihrem Konto in die roten Zahlen geraten und den Dispo-Kredit nutzen müssen, zahlen Sie bereits ab der ersten Sekunde Zinsen, die nicht gerade niedrig sind. Gleichen Sie mit einem Sofortkredit Ihr Konto aus, um Zinsen zu sparen.

    Daneben gibt es bestimmt noch eine Reihe weiterer guter Gründe, warum ein Sofortkredit eine gute Wahl sein kann.

    Abgrenzung zum Kredit bei einer Filialbank

    Es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass Sie einen Sofortkredit bei Ihrer Hausbank bekommen. Zunächst müssen Sie nämlich einen Termin bei der Bank machen, Ihr Anliegen vortragen und anschließend vergeht meist einige Zeit, bis Sie überhaupt eine Zusage erhalten. Dann wird erst der Kreditvertrag vorbereitet, der von Ihnen unterschrieben werden muss. Durch diesen ganzen Prozess kann es mitunter mehrere Wochen dauern, bis das Geld endlich auf Ihrem Konto ist.

    Anders sieht es bei sogenannten Direktbanken im Internet aus. Hier können Sie direkt alles innerhalb weniger Minuten online vorbereiten und den Kredit direkt abschließen. Der Vorteil dabei ist, dass Sie gleich mehrere Angebote zur Auswahl haben. Sie suchen sich den passenden und günstigsten Kredit aus.

    Bei der ganzen Flut von Angeboten im Netz kann es jedoch sinnvoll sein, einen Preisvergleich online durchzuführen. Hier können Ihnen spezielle Vergleichsportale helfen, über die Sie direkt den gesamten Kreditantrag laufen lassen können – alles online aus einer Hand.

    Mittlerweile lassen sich Kredite komplett online beantragen. © unsplash.com, Firmbee.com

    Voraussetzungen für die Kreditvergabe

    Damit Sie online bei einer Direktbank oder einem der Vergleichsportale im Internet überhaupt einen Sofortkredit beantragen können, müssen Sie ein paar Grundvoraussetzungen erfüllen.

    Eine der wichtigsten Voraussetzungen ist, dass Sie voll geschäftsfähig sind. Dazu müssen Sie mindestens das 18. Lebensjahr abgeschlossen haben.

    Ihr Hauptwohnsitz muss in Deutschland liegen. Gleiches gilt für Ihre Bankverbindung. Sie können zwar bei einer ausländischen Bank sein, allerdings muss sie in Deutschland tätig sein.

    Sie benötigen ein gesichertes Einkommen. Am besten ist ein unbefristeter Arbeitsvertrag. Dabei sollten Sie jedoch nicht noch in der Probezeit stecken. Auszubildende haben ebenfalls schlechte Karten, einen Kredit zu bekommen.

    Eine gute Bonität ist ebenfalls ein sehr wichtiger Punkt. Sie müssen in der Lage sein, die anfallenden Rückzahlungsraten tilgen zu können. Das weisen Sie der Bank mit verschiedenen Sicherheiten nach, wie Vermögen, Ersparnissen oder mithilfe von Bürgen.

    Ein negativer Schufa-Eintrag kann sich ebenfalls auf den Kreditantrag auswirken. Die Schuldnerauskunft sammelt Daten zu Ihrem Rückzahlungsverhalten bei anderen Darlehen, anhand derer sich die Banken ein Bild von Ihrem Umgang mit Geld machen können.

    Je nach Bank, bei der Sie einen Kredit beantragen, können noch weitere Voraussetzungen hinzukommen.

    Preisvergleich im Netz

    Sind die Voraussetzungen für einen Kredit erfüllt, können Sie sich auf die Suche nach einem passenden Angebot. Wie bereits erwähnt, sind hier wohl sogenannte Vergleichsportale die beste Adresse, um einen Überblick über die verschiedenen Direktbanken und ihre Angebote zu behalten.

    Quelle Grafik

    Zunächst geben Sie hier alle notwendigen Rahmendaten ein. Dazu zählt die Höhe der benötigten Kreditsumme sowie die angestrebte Laufzeit. Eventuell kann oder muss der Verwendungszweck mit angegeben werden, beispielsweise dann, wenn es sich um einen Kredit für den Kauf eines Autos handelt. Je länger die Laufzeit und je höher die benötigte Geldsumme, desto höher fallen die monatlichen Raten aus.

    Anschließend werden persönliche Daten eingegeben. Dazu zählen Namen, Adresse und alter. Die Staatsangehörigkeit sowie der Familienstand sind ebenfalls relevant für die Erstellung der Angebote.

    In einem letzten Schritt des Preisvergleichs werden die finanziellen Verhältnisse abgefragt. Dabei geht es vor allem um die Einnahmen und Ausgaben Ihres Haushalts. Haben Sie alle Daten korrekt eingegeben, steht am Ende eine Auswahl von Angeboten, die für Sie in Frage kommen.

    Wenn Sie sich für ein Angebot entscheiden, können Sie im Vergleichsportal direkt schon den Vertrag abschließen.

    Upload von Dokumenten

    Damit die Bank Ihren Kreditantrag bearbeiten kann, muss Sie die von Ihnen gemachten Angaben zunächst prüfen. Dazu werden entsprechende Nachweise verlangt, die Sie einreichen müssen. Über das Vergleichsportal funktioniert dieser Prozess rein digital. Dazu fotografieren oder scannen Sie zunächst die angeforderten Dokumente.

    Im Anschluss werden diese per Dokumenten-Upload direkt an den Kreditgeber, sprich die Bank, übermittelt. Die Bank kann dann direkt nach dem Upload auf alle Daten zugreifen und mit der Bearbeitung Ihres Antrags beginnen.

    Im Gegensatz zum Kreditantrag bei der Hausbank kann der Prozess so deutlich schneller vonstatten gehen. Gerade beim Sofortkredit ist eine schnelle Bearbeitung sehr wichtig, damit das Geld so schnell wie möglich auf Ihr Konto überwiesen werden kann.

    Die gängigsten Dokumente, die hierbei angefordert werden können sind:

    • Kontoauszüge
    • Kopie des Arbeitsvertrags
    • Gehaltsabrechnungen
    • Steuerbescheide bei Selbstständigen
    • Ausweisdokumente
    • Video-Ident-Verfahren

    Ein Schritt, der normalerweise ebenfalls Zeit frisst, weil Sie persönlich anwesend sein müssten, ist Ihre Identifikation. Immerhin muss die Bank wissen, dass Sie selbst und nicht etwa eine andere Person in Ihrem Namen einen Kredit beantragt. Damit dieser Prozess digital ablaufen kann, nutzen Sie das sogenannte Video-Ident-Verfahren.

    Dazu benötigen Sie lediglich die Kamera auf Ihrem Smartphone, Tablett oder Computer, um sich zu legitimieren. Im Rahmen eines Videoanrufs werden Sie mithilfe eines Ausweisdokuments, das Sie in die Kamera halten, identifiziert. Anschließend geht es weiter im Antrags-Prozess.

    Alternativ können Sie sich über das sogenannte Post-Ident-Verfahren legitimieren. Dazu müssen Sie jedoch die nächste Postfiliale aufsuchen.

    Digitale Unterschrift via QES

    QES steht für qualifizierte elektronische Signatur. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine normale Unterschrift, die eingescannt und digitalisiert wurde. Vielmehr handelt es sich hierbei um ein elektronisches Verschlüsselungsverfahren, mit dem Sie eindeutig Ihre Identität nachweisen können.

    So kann die Bank, bei der Sie den Kredit beantragen, erneut auf Nummer sicher gehen, dass auch wirklich Sie den Antrag stellen. QES gilt als vollständige und sicherste Methode, um digital Ihre Identität nachzuweisen.

    Dank Online-Banking direkt wissen, wann das Geld auf dem Konto ist

    Nach der digitalen Unterschrift bearbeitet die Bank den Kreditantrag. Bei einem Sofortkredit dauert dies meist nur wenige Stunden. Damit Sie wissen, wann genau das Geld auf Ihrem Konto ist, müssen Sie nicht unbedingt immer wieder zur Bankfiliale, um Ihre Auszüge zu überprüfen. Viel einfacher geht es mit dem Online-Banking.

    Damit haben Sie jederzeit Ihren aktuellen Kontostand vor Augen. Auf diese Weise können Sie gar nicht verpassen, wenn das Geld auf Ihrem Konto eingeht. Das ist vor allem dann wichtig, wenn Sie das Geld schnell brauchen.

    Sobald der Betrag dann auf Ihrem Konto ist, können Sie ihn weiterüberweisen, und zwar ebenfalls digital von zu Hause aus. Auch hier erleichtern Ihnen digitale Prozesse das Leben.

    Verwaltung des Kredits ebenfalls online

    Wenn es an die Verwaltung Ihres Kredits geht, beispielsweise während der Rückzahlungsphase, funktioniert das gerade bei Direktbanken ebenfalls online. Meist finden Sie deren Kunden- oder Servicebereichen aktuelle Daten zu Ihrem Kredit und zu Ihrer Person. Sollte es Veränderungen in Ihrem Leben geben, egal ob privater oder finanzieller Natur, können Sie sie hier ändern oder ergänzen.

    Vorteile digitaler Kreditvergabe

    Es bleibt wohl festzuhalten, dass die digitale Vergabe von Sofortkrediten eine Menge Vorteile hat. Nicht nur sparen Ihnen die digitalen Prozesse viel Zeit, sondern auch Geld. Denn durch den digitalen Preisvergleich können Sie für sich das passende Angebot mit den besten Konditionen finden. Dabei sind Sie unabhängig von Zeit und Ort. Sie müssen also nicht einmal Ihre Wohnung verlassen, um den Kredit zu beantragen. Einige Stunden später ist das Geld dann auf Ihrem Konto. Es geht wohl kaum noch einfacher, an einen Kredit zu gelangen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige