Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Dossiers

FDP-Anfrage macht öffentlich: Maroder Plattenbau der Kästner-Schule bleibt in Betrieb

Das 1973 erbaute Gebäude der Erich-Kästner-Schule.
Auf eine Anfrage der FDP-Fraktion im Leipziger Stadtrat bestätigte die Stadtverwaltung, dass der marode Plattenbau der Erich-Kästner-Schule im Stadtteil Gohlis-Süd auch nach Einweihung des Ersatzneubaus als Schule weitergenutzt wird. 2010 hatte der Stadtrat den Neubau von Schulgebäude und Sporthalle auf dem Gelände des angrenzenden Sportplatzes beschlossen. Die Altgebäude sollten nach Fertigstellung eigentlich abgebrochen werden. mehr…


Coppi-Schule oder Bleichert-Schule? Namensstreit im Leipziger Norden

Das Schulgebäude Breitenfelder Straße 19.
Am Schulgebäude Breitenfelder Straße 17/19 wird mächtig saniert. Sogar eine neue Sporthalle entsteht. Ende August 2013 werden wieder Mittelschüler das Haus bevölkern. Doch wird die Schule erneut den Namen der antifaschistischen Widerstandskämpfer Hans und Hilde Coppi tragen? Darüber wird im Leipziger Norden kontrovers diskutiert. mehr…


Lernen in Gohlis: Was wird aus der Erich-Kästner-Schule?

Die neue Grundschule im August 2012 im Bau.
Ist nicht nur bei Kindertagesstätten so, dass Leipzig einen gewaltigen Investitionsstau aufgebaut hat. Bei Schulen geht's genauso ans Eingemachte. Und die Eltern der nun etwas älteren Kinder fragen sich zu recht, wann denn in ihrem Stadtteil die nächste Schule eröffnet. Zum Beispiel in Gohlis, wo seit 2011 eine neue Grundschule neben der alten Erich-Kästner-Schule gebaut wird. Samt Dreifeldsporthalle. Die FDP-Fraktion hat im Januar nachgefragt, womit man dort nun rechnen kann. mehr…


Der Osten ist sauer: Bürgermeister Fabian hat keine Zeit für den Stadtbezirksbeirat

Der Freizeitpark Rabet im Leipziger Osten.
Im Herbst hat der Leipziger Stadtrat das erste große Investitionsprogramm in Höhe von 165 Millionen Euro für Leipziger Schulen verabschiedet. Es wird die Stadt auf jeden Fall erst einmal bis 2016 in Atem halten. Aber für hörbare Verstimmung sorgte die Entscheidung der Stadt für ein neues Gymnasium im Stadtteil Schönefeld. Die Einwohner des Sanierungsgebietes "Leipziger Osten" fühlten sich düpiert - und kämpfen weiter um ein Gymnasium in ihrem Stadtgebiet. Nunmehr direkt mit dem zuständigen Bürgermeister Thomas Fabian (SPD). mehr…


Neues Gymnasium in der Telemannstraße: Ab Montag werden die Wettbewerbsergebnisse ausgestellt

Das Baufeld an der Telemannstraße.
Die Ergebnisse des Realisierungswettbewerbs zum Neubau eines fünfzügigen Gymnasiums und einer Dreifeldsporthalle auf dem Gelände der ehemaligen Thomasschule in der Telemannstraße sind vom 25. Februar bis 8. März im vierten und fünften Obergeschoss des Neuen Rathauses zu sehen. mehr…


Der Stadtrat tagte: Die 57. Mittelschule wird wieder eröffnet, ebenso die Mittelschule Weißeplatz

Ute Köhler-Siegel (SPD)
Schon ab dem kommenden Schuljahr sollen sich in der Georg-Schwarz-Straße 113 wieder die Pforten öffnen. Bis dahin dürften die wichtigsten Brandschutzsanierungen abgeschlossen sein. Allerdings wird die 57. Mittelschule erst einmal eine Außenstelle der Helmholtzschule werden, was aber nicht die Frage beantwortet, woher die benötigten Lehrkräfte kommen können. Diese Entscheidung liegt beim Freistaat, der erst langsam und scheinbar verzweifelt beginnt, etwas gegen den Lehrermangel zu tun. mehr…


Musikviertel: Bebauungsplan-Änderung soll hier ein Gymnasium möglich machen

Die Brache an der Telemannstraße.
Für den Bau eines fünfzügigen Gymnasiums im Musikviertel sollen durch die Änderung des rechtskräftigen Bebauungsplans „Musikviertel – Süd“ die planungsrechtlichen Grundlagen geschaffen werden. Oberbürgermeister Burkhard Jung will nun auf Vorschlag von Baubürgermeister Martin zur Nedden die entsprechende Vorlage im November in die Ratsversammlung einbringen. mehr…


Schulhausausbau in Leipzig: Grüne fordern mehr Beteiligung in den Stadtbezirken

Zur Wiedernutzung als Gymnasium geplant: Gorkistraße 25.
Die Stadt Leipzig will mit Investitionen von 165 Millionen Euro den Schulausbau bis 2016 vorantreiben. "Wir begrüßen ausdrücklich das Vorhaben der Stadt. Der Investitionsstau der letzten Jahre hat großen Schaden bei den Schulen angerichtet. Es ist daher höchste Zeit, das Geld da einzusetzen wo es gebraucht wird", so Katharina Krefft, Stadträtin Bündnis 90/Die Grünen. mehr…


Kein Gymnasium im Leipziger Osten: Stellungnahme der Verwaltung - Ärger im Stadtbezirksbeirat

Freizeitpark Rabet im Leipziger Osten.
Der Ärger im Leipziger Osten um die Nichtberücksichtigung als Gymnasialstandort hält an. Als Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD) und Finanzbürgermeister Torsten Bonew (CDU) Ende August das Schulinvestitionsprogramm bis 2016 vorstellten, war der Osten nicht dabei. Das neue Gymnasium für den Osten soll in der Gorkistraße 15 und 25 in Schönefeld entstehen, im Stadtbezirk Nordost. mehr…


Schulinvestitionen in Leipzig (3): Fast 38 Millionen Euro allein für Bestandserhaltung

Heisenberg-Gymnasium in Möckern.
Genauso notwendig wie der Neubau oder die Wiederöffnung von Schulen in Leipzig ist der Erhalt der derzeit genutzten Schulen. Immer wieder machten in den letzten Monaten Meldungen Furore, dass einige Leipziger Schulen wegen ausbleibender Reparaturen von einer Schließung bedroht seien. Logische Folge: Leipzig muss in den nächsten drei Jahren auch 37,8 Millionen Euro in den simplen Bestandserhalt investieren. mehr…


Schulinvestitionen in Leipzig (2): Comeback für zehn alte Schulen

Reihenweise wurden in Leipzig Ende der 1990er und zu Beginn der 2000er Jahre Schulen geschlossen. Selbst über Schulen, bei denen künftige Platzprobleme sicher waren, hing das drohende Schwert des "Mitwirkungsentzugs" der sächsischen Staatsregierung. Im Jahr 2012 hat Leipzig längst massive Platzprobleme in Grundschulen und Gymnasien. Da müssen viele der einst so drakonisch geschlossenen Schulen für viel Geld wieder reaktiviert werden. mehr…


Schulinvestitionen in Leipzig: Zehn neue Schulen bekommt die Stadt

Neubau der Erich-Kästner-Schule.
95 Maßnahmen enthält das Schulinvestitionskonzept, das am 20. September im Stadtrat beschlossen werden soll. Darin enthalten sind über 70 Maßnahmen zur Bestandserhaltung, aber auch zehn neue Schulen und zehn reaktivierte Schulgebäude. Von den für 2013 bis 2016 vorgesehenen Investitionen von 165 Millionen Euro für Schulgebäude fließen 123,8 Millionen in Neubau und Wiedernutzbarmachung. mehr…


Schulinvestitionsprogramm: Bis 2016 will Leipzig 165 Millionen Euro in seine Schulen stecken

Alter, neuetr Schulstandort Telemannstraße.
Im Mai gab es den bekannten Kompromiss zwischen Freistaat, Landkreisen und Kreisfreien Städten. In den Jahren 2013 und 2014 bekommen die Kreisfreien Städte Leipzig, Dresden und Chemnitz 40 Millionen Euro mehr an Investitionsförderung, um ihre Schulen dem Bedarf anzupassen. Schon jetzt fehlen Schulen in Leipzig. Die letzten vier Wochen nutzten Finanzbürgermeister und Sozialbürgermeister, um das größte Investitionspaket seit 2006 zu schnüren. mehr…


Leipziger Osten soll „neues“ vierzügiges Gymnasium bekommen

Gorkistraße 25.
In der Schönefelder Gorkistraße soll frischer Bildungswind einziehen. Die leerstehenden Gebäude Nummer 15 und 25 sollen saniert werden und ab dem Schuljahr 2016/2017 als Gymnasium ans Netz gehen. Das beschloss am Dienstag die Dienstberatung des Oberbürgermeisters. Das letzte Wort hat allerdings der Stadtrat. mehr…


Forum Leipziger Osten: Das Fördergebiet fordert das Versprechen auf ein Gymnasium ein

Freizeitpark Rabet im Leipziger Osten.
Am Mittwoch, 30. Mai, traf sich das Forum Leipziger Osten - das älteste funktionsfähige Bürgerforum in Leipzig - wieder einmal im Offenen Freizeittreff Rabet. Diesmal ging es auch um den Schulstandort. Die Wellen schlugen hoch. Denn seit hier vor über zehn Jahren die Schließungswelle der sächsischen Staatsregierung durchfegte, fehlt eine höhere Schule. Dafür gibt's jetzt ein deftige Resolution. mehr…


Stadträte und Vereine fordern: Wieder ein Gymnasium für den Leipziger Osten

Ehemalige Richard-Wagner-Schule.
Am Dienstag, 8. Mai, berieten die im Bildungsnetzwerk Leipziger Osten zusammengeschlossenen Bürgervereine sowie die Stadträte Katharina Krefft (Grüne), Carola Lange (Linke), Bernd Frank (CDU) und Holger Gasse (CDU) in der Heilig-Kreuz-Kirche in Leipzig-Neustadt über ein Gymnasium für den Leipziger Osten. mehr…


Neue Förderkriterien für Schulbau in Sachsen: Mittel drastisch eingedampft - für Leipzig wird's jetzt haarig

Sachsen kürzt bei der Schulbauförderung.
Am Dienstag, 8. Mai, beschloss das sächsische Kabinett die neuen Förderrichtlinien für den Schulhausneubau in Sachsen. Seit Januar stand die Landesregierung in der Kritik, nachdem eine Anfrage des SPD-Abgeordneten Holger Mann ergeben hatte, dass die Fördergelder augenscheinlich nach Parteibuch und nicht gleichmäßig im Land verteilt wurden. Die neue Verteilquote lässt die Kommunen erst recht auf dem Löwenanteil der Kosten sitzen. mehr…


Lernlust statt Schulfrust: Leipzigs Stadtelternrat protestiert gegen Lehrermangel

Protest am Nikolai-Gymnasium im März 2012.
„Wir erwarten, dass bedarfsgerecht Einstellungen erfolgen“, sagt die neue Vorsitzende des Leipziger Stadtelternrates, Anja Sinzig, in Richtung Landespolitik. Wichtig ist ihr auch eine andere Fördermittelvergabe in Sachsen. Ein L-IZ-Interview im Vorfeld der Protestaktion gegen Lehrermangel am Dienstag. 8. Mai, 17 Uhr, auf dem Leipziger Augustusplatz. mehr…


Der Stadtrat tagt: Mit Kinder-Demo für einen vernünftigen Schulentwicklungsplan

Margitta Hollick (Linke)
Kinder empfangen die Journalisten und Stadträte vor dem Plenarssal im Neuen Rathaus. Es sind die Schüler der "Containerschule 5", die kleine Zettel verteilen. Zusammen mit Eltern und Lehrern wollen sie auf ihre Situation aufmerksam machen. Sie haben zu wenig Raum zum Lernen und Spielen. mehr…


Eine wachsende Stadt braucht neue Schulen und mehr Lehrer: Eine Standortbestimmung im Leipziger Südwesten

Möglicher neuer Schulstandort: Jahrtausendfeld.
Leipzigs Südwesten braucht neue Schulen, besser heute als morgen. Wie bei zu knappen Schulkapazitäten die Kinder im Kiez künftig nicht nur pflichtgemäß beschult, sondern auch freudvoll lernen können, darum ging es bei einer Veranstaltung der Grünen am Dienstag, 13. März, zur Schulnetzplanung. Die Eltern wünschen vor allem zweierlei: Information und Beteiligung. mehr…



Weitere Themen


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Quick Reifendiscount
Monatsmagazin 3VIERTEL
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Aktuelle Dossiers.
Anzeigen.
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog