Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Dossiers

Umgelenkt nach Schönefeld: Eltern betroffener Kinder schreiben Brief an Burkhard Jung

Löst nur einen Teil des Problems: das Louise-Otto-Peters-Gymnasium in Connewitz.
Das Schuljahr 2014/2015 kommt - naja - irgendwie doch nicht so wie geplant. Nicht nur das Sächsische Kultusministerium steht mit seiner desolaten Personalpolitik in der Kritik. Die Stadt Leipzig rückt jetzt auch verstärkt in den Fokus, denn die hat ihr Schulausbauprogramm - genauso wie seinerzeit das Kita-Bauprogramm - viel zu spät gestartet. Die Kinder sind schneller da als die Schulen. Und ein Schnellschuss in Schönefeld entpuppt sich als Problem. mehr…


Falken: Staatsregierung bekommt Personalproblem im Lehrerbereich nicht in den Griff – Flickschusterei geht weiter

Sachsens Kultusministerium bekommt den Lehrermangel nicht in Griff.
Es ist ein ganz amtlicher Witz. Am Dienstag, 17. Juni, veröffentlichte das sächsische Kultusministerium in aller Ernsthaftigkeit eine Meldung zur Einstellung von neuen Lehrern für den Freistaat. Und verkündete dabei eine Zahl, die nicht mal den eigenen Erkenntnissen genügt: "In Vorbereitung auf das neue Schuljahr 2014/15 läuft das Einstellungsverfahren der Sächsischen Bildungsagentur für insgesamt 775 neue Lehrkräfte." mehr…


Sommerkur fürs alte „Fechner“: Neues Gymnasium in Schönefeld startet im September mit vier Klassen

Das zukünftige Gebäude des Fechner-Gymnasiums.
Gleich zwei Anfragen bekam die Stadtverwaltung, als klar war, dass der Schulbetrieb im ehemaligen Gustav-Theodor-Fechner-Gymnasium schon in diesem Jahr aufgenommen wird. Das Schulgebäude aus den 1970er Jahren wurde in den letzten Monaten kurzzeitig als Flüchtlingsunterkunft genutzt. Im Sommer soll es für den Schulbetrieb hergerichtet werden und ab Herbst lernen hier die ersten 112 Kinder. mehr…


Reclam-Gymnasium und Neruda-Schule: Umgebaute Schulgebäude sind jetzt deutsch-französisches Bildungszentrum FRANZ

Der Schulhof des neuen FRANZ.
Da jubelt das Herz: In Leipzig fällt der erste Schnee des Winters vom Himmel und auf dem Schulhof veranstalten die Kinder eine Schneeballschlacht. Ihnen ist es egal, ob an diesem Mittwoch, 22. Januar, ein hochoffizieller Festakt stattfindet oder nicht. Also Kopf einziehen und durch. Aus Dresden hat sich auch die Kultusministerin angesagt, um bei der offiziellen Eröffnung des Bildungszentrums dabei zu sein. Also nicht nur eine Schule. mehr…


Leipziger Schulinvestitionsprogramm: Sanierung des Gymnasiums Karl-Heine-Straße wird 25 Millionen Euro kosten

Die Schulgebäude in der Karl-Heine-Straße 22b.
Ab 2015 reichen die Plätze in Leipzigs Gymnasien nicht mehr aus. Die Stadt muss neue Schulen bauen (wie im Musikviertel) oder alte Schulen wieder nutzbar machen und sanieren, wie es bei der Schule in der Karl-Heine-Straße 22b der Fall ist, deren Gebäude noch bis 2015 von der Universität Leipzig genutzt werden. Im März bekommt die Ratsversammlung das Thema auf den Tisch. Denn die Finanzplanung muss jetzt angepackt werden. mehr…


Schule am Weißeplatz: Baubeschluss am 22. Januar – aber Geld für einen Fahrstuhl fehlt

Die Schule am Weißeplatz.
Am 22. Januar steht in der Ratsversammlung der Baubeschluss für die nächste Schule auf der Tagesordnung. Diesmal geht es um die Modernisierung und Erweiterung der Schule am Weißeplatz und ihre künftige Nutzung als Oberschule. Das 120 Jahre alte Gebäudeensemble befindet sich in einem baulich schlechten Zustand, steht aber auch unter Denkmalschutz. mehr…


Wettbewerb entschieden: Entwürfe für neue Sportoberschule sind jetzt im Neuen Rathaus zu sehen

Der Siegerentwurf von Heydorn Eaton Architekten.
Seit 2012 steht fest, dass die Sportoberschule (damals noch Sportmittelschule) ein neues Gebäude bekommen soll. Noch ist sie in der Max-Planck-Straße am Waldstraßenviertel untergebracht. Aber das Gebäude ist jetzt schon zu klein und überbelegt. "Am Standort ist eine Erweiterung der Kapazitäten nicht möglich", heißt es im Schulentwicklungsplan der Stadt. Der neue Standort steht fest. Und wie's aussehen soll, kann man seit Donnerstag im Neuen Rathaus besichtigen. mehr…


Gymnasium in der Gorkistraße 15 und 25: Baubeschluss kommt am 21. November in den Stadtrat

Schulgebäude Gorkistraße 25.
Der Satz steht gleich auf Seite 2 der Beschlussvorlage, die am 21. November vom Stadtrat beschlossen werden soll: "Mit dem Schuljahr 2013/2014 wird die Aufnahmekapazität aller Gymnasien erschöpft sein. Es besteht dringender Bedarf, kurzfristig gymnasiale Kapazitäten in Leipzig neu zu schaffen." Ab 2014 soll der Umbau der zwei alten Schulgebäude Gorkistraße 15 und 25 zu einem vierzügigen Gymnasium beginnen. mehr…


Möckern: Die äußere Hülle des Werner-Heisenberg-Gymnasiums wird ab 2014 saniert

Werner-Heisenberg-Gymnasium in Möckern.
Die äußere Hülle des Werner-Heisenberg-Gymnasiums in der Renftstraße 3 wird saniert. Dazu wurde in der Dienstberatung des Oberbürgermeisters am Dienstag, 16. Juli, der Planungsbeschluss, den die Dezernate Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule sowie Stadtentwicklung und Bau eingebracht haben, bestätigt. mehr…


Gymnasium im Leipziger Osten: Verwaltung sieht nur Licht in der Ihmelstraße

Die ehemalige Hermann-Liebmann-Schule in der Ihmelstraße.
Seit einem Jahr ist der Leipziger Osten frustriert. Das zugesagte Gymnasium kam im Schulbauprogramm bis 2016 nicht vor. Die Stadtverwaltung löste ein altes Versprechen nicht ein, platzierte den neuen Gymnasial-Standort lieber in Schönefeld. Die ehemalige Richard-Wagner-Schule wird zur Sprachförderschule. Da fühlte sich nicht nur der Stadtbezirksbeirat übergangen. Am 3. Juni beschäftigte sich die Dienstberatung mit der "Wichtigen Angelegenheit". mehr…


Gymnasium Bornaische Straße: Freistaat gibt Fördermittel für Brandschutzmaßnahmen und Einbau von Fachkabinetten

Gymnasium in der Bornaischen Straße.
Der Freistaat Sachsen hat für den Umbau am Gymnasium Bornaische Straße Fördermittel bewilligt, freut sich die Stadt Leipzig. Damit kann nicht nur brandschutztechnische Sicherheit hergestellt werden, sondern dieser Schulstandort auch durch die Einrichtung erforderlicher Fachkabinette wieder als Gymnasium gesichert werden. Außerdem wird die ehemalige Hausmeisterwohnung zu einer Schulbibliothek umgebaut und die Ausgabeküche im Untergeschoss erweitert. mehr…


Nicht Mommsen, nicht Wagner: Schule in der Bornaischen Straße soll im August den Namen Louise Otto-Peters bekommen

Das Schulgebäude in der Bornaischen Straße 104.
Bislang fungierte das neu eröffnete Gymnasium in der Bornaischen Straße als Außenstelle des Neuen Nikolaigymnasiums. Aber die Jahrgänge füllen sich. Die Schule wird zu einem eigenständigen Gymnasium. Und nun zeichnet sich auch ab, wie sie künftig heißen soll. Fast hätte man gedacht, der alte Name "Theodor Mommsen" könnte wieder aufleben. Aber Lehrer, Schüler und Eltern haben sich anders entschieden. Sie haben die Benennung der Schule nach Louise Otto-Peters beantragt. mehr…


Schulbaupläne in Leipzig-Wahren: Preis für die Idee einer Quartiersschule überreicht

Als Quartiersschule geplant: Schule im Wahrener Opferweg.
Noch ist zwar nichts passiert und nichts gebaut. Aber Leipzig hat schon mal einen Preis bekommen für das Vorhaben, die ungenutzte Schule im Opferweg in Wahren zur Quartiersschule umzubauen. Am Dienstag, 14. Mai, nahm Baubürgermeister Martin zur Nedden aus den Händen von Dr. Karl-Heinz Imhäuser, Vorstand der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft, die Preis-Urkunde für ein möglicherweise zukunftsweisendes Schulbauvorhaben entgegen. mehr…


Nachbarschaftsschule in Gefahr? - Linke schlagen Alarm

Nachbarschaftsschule in Lindenau.
Die Eltern und Lehrkräfte der Leipziger Nachbarschaftsschule (NaSCH) in Leipzig-Lindenau befürchten, dass das reformpädagogische Konzept ihrer Schule der Schulpolitik des Freistaates zum Opfer fällt. Die Nachbarschaftsschule arbeitet nach einem reformpädagogischen Ansatz und dem Modell der Gemeinschaftsschule. Hier lernen Schülerinnen und Schüler in gemischten Klassenstufen von der ersten bis zur zehnten Klasse. mehr…


Wie weiter mit der alten Kästner-Schule? - Der Kasten wird mindestens bis 2020 gebraucht

Die (alte) Erich-Kästner-Schule.
Es sah ja 2012 optisch beinah so aus, als könne sich die Stadt Leipzig mit einem Zauberfeuerwerk aus ihren Investitionsstaus erlösen. Ein Sonderprogramm für den Kita-Ausbau - Problem entschärft. Ein Schulensonderbauprogramm - alles paletti. Aber so leicht und so schnell wird es nicht gehen. Die Kinder wachsen viel schneller heran, als Schulen gebaut werden können. Auch der Altbau der Erich-Kästner-Schule in Gohlis muss weiter Dienst tun. Mindestens bis 2020. mehr…


FDP-Anfrage macht öffentlich: Maroder Plattenbau der Kästner-Schule bleibt in Betrieb

Das 1973 erbaute Gebäude der Erich-Kästner-Schule.
Auf eine Anfrage der FDP-Fraktion im Leipziger Stadtrat bestätigte die Stadtverwaltung, dass der marode Plattenbau der Erich-Kästner-Schule im Stadtteil Gohlis-Süd auch nach Einweihung des Ersatzneubaus als Schule weitergenutzt wird. 2010 hatte der Stadtrat den Neubau von Schulgebäude und Sporthalle auf dem Gelände des angrenzenden Sportplatzes beschlossen. Die Altgebäude sollten nach Fertigstellung eigentlich abgebrochen werden. mehr…


Coppi-Schule oder Bleichert-Schule? Namensstreit im Leipziger Norden

Das Schulgebäude Breitenfelder Straße 19.
Am Schulgebäude Breitenfelder Straße 17/19 wird mächtig saniert. Sogar eine neue Sporthalle entsteht. Ende August 2013 werden wieder Mittelschüler das Haus bevölkern. Doch wird die Schule erneut den Namen der antifaschistischen Widerstandskämpfer Hans und Hilde Coppi tragen? Darüber wird im Leipziger Norden kontrovers diskutiert. mehr…


Lernen in Gohlis: Was wird aus der Erich-Kästner-Schule?

Die neue Grundschule im August 2012 im Bau.
Ist nicht nur bei Kindertagesstätten so, dass Leipzig einen gewaltigen Investitionsstau aufgebaut hat. Bei Schulen geht's genauso ans Eingemachte. Und die Eltern der nun etwas älteren Kinder fragen sich zu recht, wann denn in ihrem Stadtteil die nächste Schule eröffnet. Zum Beispiel in Gohlis, wo seit 2011 eine neue Grundschule neben der alten Erich-Kästner-Schule gebaut wird. Samt Dreifeldsporthalle. Die FDP-Fraktion hat im Januar nachgefragt, womit man dort nun rechnen kann. mehr…


Der Osten ist sauer: Bürgermeister Fabian hat keine Zeit für den Stadtbezirksbeirat

Der Freizeitpark Rabet im Leipziger Osten.
Im Herbst hat der Leipziger Stadtrat das erste große Investitionsprogramm in Höhe von 165 Millionen Euro für Leipziger Schulen verabschiedet. Es wird die Stadt auf jeden Fall erst einmal bis 2016 in Atem halten. Aber für hörbare Verstimmung sorgte die Entscheidung der Stadt für ein neues Gymnasium im Stadtteil Schönefeld. Die Einwohner des Sanierungsgebietes "Leipziger Osten" fühlten sich düpiert - und kämpfen weiter um ein Gymnasium in ihrem Stadtgebiet. Nunmehr direkt mit dem zuständigen Bürgermeister Thomas Fabian (SPD). mehr…


Neues Gymnasium in der Telemannstraße: Ab Montag werden die Wettbewerbsergebnisse ausgestellt

Das Baufeld an der Telemannstraße.
Die Ergebnisse des Realisierungswettbewerbs zum Neubau eines fünfzügigen Gymnasiums und einer Dreifeldsporthalle auf dem Gelände der ehemaligen Thomasschule in der Telemannstraße sind vom 25. Februar bis 8. März im vierten und fünften Obergeschoss des Neuen Rathauses zu sehen. mehr…



Weitere Themen


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Comicgarten
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Monatsmagazin 3VIERTEL
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Quick Reifendiscount
Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog