1.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Veranstaltungen

Festivals 2012: „Bullet For My Valentine“ und „Dispatch“ rocken das Highfield

Achtung, es wird laut. "Bullet For My Valentine" rocken den Störmthaler See. Die Walliser Metalcore-Formation gehört zu den acht Bands, deren Kommen die "Highfield"-Veranstalter am Donnerstag, 28. Juni, bestätigt haben. Die Leipziger dürfen sich auf feurige Riffs und epische Melodien freuen. Seit ihrem 2004er Album "The Poison" geht es für die vier Jungs steil nach oben.

Am 25. Juni: Das Forum „Bürgerstadt Leipzig“ trifft sich

Das "Forum Bürgerstadt Leipzig" trifft sich am Montag, 25. Juni, um 16:30 Uhr wieder in der Volkshochschule (Löhrstraße 3-7). Das Forum Bürgerstadt Leipzig hat das Ziel, das bürgerschaftliche Engagement zu stärken, die Förderung und Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements zu verbessern und die Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung und -mitwirkung zu erweitern.

Akademikertreff am 4. Juni: Von Kreativen und kreativwirtschaftlichen Potenzialen in Leipzig

Katja Etzold, Kontaktstelle Kreativwirtschaft im Rahmen des EU-Projektes Creative Cities in Leipzig, ist zu Gast beim nächsten Akademikertreff im JobClub am Montag, 4. Juni, ab 14 Uhr. Sie stellt das Projekt Creative Cities und dessen Rolle im internationalen Kontext vor.

Am 30. Mai: Seniorensprechstunde im Familieninfobüro

Das Familieninfobüro am Burgplatz 1 bietet am Mittwoch, dem 30. Mai, von 10 bis 12 Uhr wieder eine Seniorensprechstunde an. Die Seniorenbeauftragte der Stadt Leipzig Kerstin Motzer und die Mitarbeiterinnen des Büros nehmen sich Zeit für ein Gespräch.

Recht auf Stadt: Investoren-Ufos und Bürgerbeteiligung in der Stadtentwicklung

Die Reihe "Recht auf Stadt" erlebt am 31. Mai eine weitere Auflage. Die zweite Veranstaltung, diesmal im Werk 2, dreht sich dabei rings um Fragen moderner Stadtentwicklung und die Rolle aller Beteiligten dabei. Diesmal unter dem Motto: "Kapitalanlage - Von Investoren-UFOs und Stadtteilzentren".

Grüne Hochschulgruppe und Grüne Jugend laden ein: Diskussion über die Preiserhöhung der LVB

Die LVB planen für August 2012 eine weitere Erhöhung der Fahrpreise. Ein Einzelfahrschein wird zum Beispiel 20 Cent mehr kosten. Insgesamt werden die Tarife um rund 10 Prozent erhöht. Die Grüne Hochschulgruppe kritisiert diese Entwicklung scharf. Sie sieht die Attraktivität des Öffentlichen Nahverkehrs gefährdet und findet, Busse und Bahnen sollten für alle bezahlbar bleiben.

Am 24. Mai in der Alten Nikolaischule: Vortrag „Neuartige Pestizide töten Insekten und Vögel“

Der niederländische Toxikologe Dr. Henk Tennekes thematisiert in seinem Vortrag am Donnerstag, 24. Mai, ab 19 Uhr in der Aula der Alten Nikolaischule das Bienen- und Vogelsterben in den deutschen Agrarlandschaften. Viele dieser Vogelarten, deren Nahrung vorrangig aus Insekten besteht, sind in den vergangenen Jahren stark dezimiert worden. 66 Prozent stehen mittlerweile auf der Roten Liste.

Am 24. Mai: Oberbürgermeister Jung unternimmt Rundgang durch die Georg-Schwarz-Straße

Das Magistralenmanagement Georg-Schwarz-Straße hat den Oberbürgermeister Burkhard Jung für Donnerstag, 24. Mai, zu einem Rundgang und zu einer anschließenden Gesprächsrunde eingeladen. Thema ist die Revitalisierung der Georg-Schwarz-Straße. Das Stadtoberhaupt soll sich von dem bereits Erreichten überzeugen und über laufende Entwicklungen informiert werden.

Centraltheater am 24. Mai: Schulden, Schuld & Entschuldung – Ein Abend mit David Graeber

Selten hatte das Buch eines Anthropologen so viel Erfolg. Im angelsächsischen Raum ist "Schulden: Die ersten 5000 Jahre" ein Bestseller. Die deutsche Ausgabe ist gerade bei Klett-Cotta erschienen. Die FAZ begrüßte sie als "Befreiung", die Süddeutsche Zeitung als "grandioses Werk". Am 24. Mai wird es vom Autoren David Graeber persönlich in Leipzig vorgestellt. Bei der monatlichen Talk-Runde mit Centraltheater-Philosoph Guillaume Paoli.

Ab 14. Mai im Eitingon: Ausstellung „Dr. Ludwig Frankenthal. Eine Bibliothek kehrt zurück.“

Das Klinikum St. Georg lädt mit der Ausstellung "Dr. Ludwig Frankenthal. Eine Bibliothek kehrt zurück." zu einer Vernissage der besonderen Art ein. Gezeigt wird am Montag, 14. Mai, um 15:00 Uhr im ehemaligen Israelitischen Krankenhaus in der Eitingonstraße 12 die Handbibliothek von Dr. Ludwig Frankenthal, die 97 chirurgische Fachbücher, alle erschienen im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts, umfasst.

Diskussion mit Finanzminister Georg Unland in Leipzig: Solide Finanzpolitik für Kommunen und Freistaat

Der Landtagsabgeordnete Robert Clemen, Mitglied im Fraktionsvorstand der CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag, lädt gemeinsam mit seinem Fraktionskollegen Peter Patt zu einer Diskussionsrunde mit dem Sächsischen Staatsminister der Finanzen, Prof. Dr. Georg Unland, am Montag, 23. April, ein.

Am 8. April: Ostermette in der Thomaskirche

Gemeinsam mit der Kurrende der Thomaskirche und den Thomaneranwärtern der Vorbereitungsklassen 1-3 (zukünftige Thomaner) wird das Ensemble Nobiles (ehemalige Thomaner) in diesem Jahr die jährliche Ostermette in der Thomaskirche musikalisch ausgestalten. Sie singen zusammen mit der Gemeinde einige Choräle im Wechsel.

Elektronacht im Villakeller am 31. März: exLEpäng und Knagge Sounds&Concepts laden zum Tanzen ein

Am 31. März wird es windig im Villakeller. Die Leipziger Szenekollektive "exLEpäng" und "Knagge Sounds&Concepts" laden zu bassigen Stelldichein und gönnen dem Zentrum das wohlverdiente Frühlingsbeben. Auf zwei Tanzebenen wird geboten was der bassverwöhnte Zappelist zum Schmausen mag.

Am 31. März im Bandhaus: Bandcommunity mit Metal fürs Volk

Heavy Metal besteht nicht nur aus Arena-Bands mit in die Jahre gekommenen Frontkreischern in zu engen Hosen. Im Untergrund der schon in TV und Presse intensiv beleuchteten Szene brodelt es weiter. Die Bandcommunity lädt regelmäßig solche Szene-Kapellen in ihr Bandhaus in Plagwitz ein. So auch am 31. März.

Im Juli und im November in Leipzig: Staubkind rockt mit Unheilig und mit Klassik

Als die Berliner Band Staubkind am 24. Februar ihre neue Single "Kannst Du Mich Seh'n" veröffentlichte, dann ging es um weit mehr als eine Melodie mit Text. Das wissen Goten-Popper, wenn sie auf "Gefällt mir" auf ihrer Facebook-Seite drücken. Knapp 5.000 haben das schon getan. Nach ihrem Auftritt mit Unheilig am Leipziger Völkerschlachtdenkmal am 13. Juli werden es wohl mehr werden. Im November treibt es die Goten mit Klassik in die Messestadt.

Premiere: „Rausch“ von März bis Mai in den Cammerspielen

Wenn aus Lust Zerstörung wird, verschwindet die Grenze zwischen gut und böse. Im Rauschzustand gibt es keine Moral und auch kein schlechtes Gewissen mehr. Doch entbindet die Entgrenzung von der Rechenschaft für unser Handeln? Oder zählt der größte Schmerz der anderen am Ende nicht sogar weniger als das eigene Vergnügen? Zeit genug gibt es das in den Cammerspielen zu erleben. "Rausch" von August Strindberg kommt.

Crossover mit EchoArea und Yonah.Me: Villakellerkonzert am 23. März

Drei Gruppen aus Leipzig zeigen sich am 23. März auf der Bühne des Villakellers. Zwei von ihnen haben sich kürzlich umbenannt. Die Namen: Yonah.Me, EchoArea und See Jane Run. Das heißt moderner Rock aus Leipzig, melodiös, hart und melancholisch.

Am 29. März in den Cammerspielen: CammerConcerts 3 mit Dark Suns

Dark Suns höchstpersönlich statten den Cammerspielen einen Besuch ab. Gerade erst haben sie ihr beeindruckendes, komplexes Meisterwerk "Orange" abgeliefert, das ein unglaublich positives Echo aus der Pressewelt erfahren hat - zurecht! "Orange" ist ihr viertes Studioalbum innerhalb von neun Jahren. Und erneut setzen die Jungs dabei einen hohen Anspruch an ihre Qualität. Am 29. März sind die Rocker ganz sanft und akustisch am Connewitzer Kreuz.

Füße schwer, Kopf voll? – Kreative Verschnaufpause auf der Leipziger Buchmesse

Leipzig ist auf der Leipziger Buchmesse. Auch die Prosawerkstatt ist vom 15. bis 18. März dort vertreten. Neben Buchpremiere und Einführungskurs am Buchmessewochenende gibt es auch eine kreative Verschnaufpause im Angebot. Unschwer zu übersehen ist die große Feder in der Messehalle 4.

Die besondere Führung im Schillerhaus: Ein Sonntagmorgen bei Oma Schneider

Ein neues Gewand bekommt die szenische Führung "Ein Sonntagmorgen bei Oma Schneider" am Sonntag, 11. März im 11 Uhr, im Schillerhaus in Gohlis. Denn das 2010 uraufgeführte erfolgreiche Szenarium erhält neben einer inhaltlichen Erweiterung auch eine neue Besetzung. Die talentierten Schüler des Friedrich-Schiller-Gymnasiums präsentieren und ihre Komödie in historischen Kostümen.

Aktuell auf LZ