Winterzeit ist Glühweinzeit. Das weiß auch Hannes Malte Mahler, der Ende Januar in der Galerie KUB auftaucht. Der Künstler will über seine Performance "Glitterballshooting" sprechen. Seit dem 10. Dezember 2010 wissen Kunstinteressierte, was das Schießen auf Weihnachtsbaumkugeln bedeuten kann. Riesigen Spaß, und vielleicht auch ein Funken Selbsterkenntnis.

Der 43-jährige Künstler schießt schon seit 2008 auf Weihnachtsbäume. Für Mahler einfach nur ein sportliches Vergnügen für Leute, die zur Weihnachtszeit mal Abstand vom Rummel um den immergrünen Baum nehmen wollen. Warum der glatzköpfige Mann seine Gäste auch auf die Jahresendbäumchen loslässt, wird er sicher bei seinem “Mahler-Lecture” erklären – in einem gesprächigen Rundgang durch die noch bis zum 23. Januar geöffnete Ausstellung.Die Galerie KUB hat den Allround-Künstler zu diesem Rundgang eingeladen, deren Macher erklären zum Vorhaben: “Die Performance glitterballshooting ist ein interaktives Projekt, dass einerseits sehr amüsant und kommunikativ ist, und andererseits einen diskursiven Rahmen öffnet und stellvertretend für die Ausstellung ‘Der Punsch in uns allen’ steht. Unter Beteiligung des Publikums stellt es ein offenes System dar, in dem einige Parameter festgelegt werden, jedoch keine verbindliche Vorgabe zur Wahrnehmung gestellt wird.” Und etwas vermittelt Hannes Malte Mahler dem aktiv Teilnehmenden oder auch nur passiv Beobachtenden des “glitterballshooting” alle Mal, wenn er sagt, dass ‘die industriell perfekte Schönheit der Kugeln von deren latenter Zerbrechlichkeit lebt – ein perfekt geschmückter Tannenbaum kündet immer auch von der kurzen Zeit, für die er seinen Glanz verbreiten wird’.

Aus Hannover reist Hannes Malte Mahler zum Ausstellungsende am 23. Januar um 17 Uhr in Leipzig an, um seinen Zuhörern und Zuschauern seine Sicht der Dinge zu schildern. Vielleicht ist noch der ein oder andere Schuss aus der Flinte an einer noch am Weihnachtsbaum hängenden Weihnachtskugel möglich. Wenn nicht, gibt es noch viele andere interessante Geschichten rund um Weihnachten und seiner Kunst zu erzählen. Wem das Zielen auf die geschmückte Tanne noch nicht reicht, kann das Onlinespiel auf www.glitterballshooting.com nutzen und schon mal für das nächste Shooting üben.

Galerie KUB im Internet
www.galeriekub.de

Der Künstler mit seiner Homepage
www.themahler.com

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar