Heute, 22:45 Uhr sendet das Erste die Dokumentation "Der Zschäpe-Prozess - brauner Terror vor Gericht". An der umfangreichen Recherche für "Die Story im Ersten" waren die Polit-Magazine "Fakt", "Report Mainz" und "Report München" beteiligt.

Wer ist Beate Zschäpe und was hat sie mit den Morden, Bombenanschlägen und Banküberfällen zu tun, die ihren rechtsextremen Freunden Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt zugeschrieben werden? Das sind die Kernfragen des am 6. Mai beginnenden Prozesses gegen die einzige Überlebende des mutmaßlichen Terror-Trios. Diesen und weiteren Fragen spürt der Film “Der Zschäpe-Prozess – brauner Terror vor Gericht” nach.

Bekannte und Weggefährten aus der Zeit der Radikalisierung Zschäpes und ihrer Freunde beleuchten in Interviews die Ideologie, die Persönlichkeiten und die Gruppendynamik innerhalb des Terror-Trios. Videomaterial vermittelt Einblicke in das Lebensgefühl der späteren Rechts-Terroristen. Ermittler von Polizei und Verfassungsschutz liefern darüber hinaus Informationen über die Strategie der Behörden und geben Hinweise auf einen ungeheuerlichen Verdacht: Ließ man die Drei bewusst abtauchen und mehr noch, sollten sie nicht gefunden werden?

Außerdem beschäftigt sich die Doku mit den Möglichkeiten und den Grenzen des anstehenden Verfahrens – sie fragt nach den Motiven der Angeklagten sowie nach den Beweisen der Anklage. Und sie zeigt die Herausforderungen, mit denen die Beteiligten im größten Prozess der deutschen Rechtsgeschichte konfrontiert sein werden.

www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/15042013-der-zschaepe-prozess-brauner-terror-vor-gericht-100.html

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar