19.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Jazz mit Seele: Johannes-Bigge-Trio im Telegraph

Mehr zum Thema

Mehr

    Jazz ist in Leipzig eine Hausnummer. Das liegt nicht nur an den seit 40 Jahren zelebrierten Jazztagen. Dass die Messestadt auch ein Zentrum hervorragender Musiker ist, zeigt nicht zuletzt die jüngste Veröffentlichung eines Trios, das nach dem Jazzpianisten Johannes Bigge benannt ist. Am 25. Februar ist Bühnenpremiere für die Aufnahme namens „Pegasus“.

    Wer ist Johannes Bigge? Der L-IZ stellte er sich nur kurz vor, huschte schnell zum Briefkasten der Redaktion und legte seine neue CD hinein. Der Musiker ist Jazzpianist, lebt in Leipzig und veröffentlicht am 26. Februar zusammen mit Drummer Moritz Baumgärtner und Bassistin Athina Kontou sein Debüt „Pegasus“. Darin vereint er die Einflüsse, die seine musikalische Geschichte prägen. Seine klassische Ausbildung wäre da zu erwähnen, seine Entdeckung des Pop und seine Beschäftigung mit den ganz großen Namen des Jazz. Mit Athina Kontou am Kontrabass und Moritz Baumgärtner am Schlagzeug geht das Trio die Wege, die die Kompositionen des Pianisten eröffnen, beschreibt das Plattenlabel, welches das Trio unter seine Fittiche genommen hat. „Dabei bewegen sich die drei Musiker zwischen auskomponierten Passagen, die mal kraftvoll-repetitiv, mal lyrisch-atmosphärisch klingen, und dem weiten Raum für Improvisation.“

    „Eigentümliche Harmonien, die den Beteiligten zufliegen und wegschmelzen, noch bevor sie zu changes werden können“, beschreibt Jazzmusiker und Kritiker Michael Wollny die Musik des Bigge-Trios. „Grooves und Texturen, die zuerst das Eine sind, und dann das Andere werden. Gleichzeitig komplex und schlicht, irritierend und hypnotisierend, eigenständig und noch lange nicht auserzählt.“

    Seit der Gründung im Jahr 2010 spielte die Band in Clubs und auf Festivals in ganz Deutschland, u.a. auf den Leipziger Jazztagen. 2012 wurde das Johannes Bigge Trio für seine Musik mit dem Leipziger Jazznachwuchspreis ausgezeichnet und im Februar 2016 erscheint das Debütalbum „Pegasus“ bei nWog Records. Am 25. Februar stellt das Trio ihre neue CD den Leipigern live im Café Telegraph vor. Das Konzert ist gleichzeitig der Tourauftakt für eine Reise, die die drei u.a. nach Bayreuth, Frankfurt/M. und Berlin führen wird.

    Wer: Johannes-Bigge-Trio
    Wo: Café Telegraph
    Wann: 25. Februar 2016 um 20 Uhr
    Eintritt: 12 EUR / erm. 8 EUR

    25.2. Leipzig, Telegraph
    26.2. Kalkhorst, Gut Dönkendorf
    16.3. Freiberg, IG Jazz
    18.3. Köln, Loft
    12.5. Frankfurt, Fabrik
    13.5. Schweinfurt, Disharmonie
    14.5. Bayreuth, Glashaus
    15.5. Aub, Ars Musica
    17.5. Lübeck, CVJM
    21.5. Pohrsdorf, Saxstall
    22.5. Berlin, A-Trane

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ