Einen noch größeren Kindersegen als im vergangenen Jahr kann das Uniklinikum Leipzig zum Frühsommer verzeichnen. Die 1000. Geburt fand am 16. Juni statt und damit fünf Tage früher als im Jahr 2013. Zur Welt kam die kleine Greta, 2.790 Gramm schwer und 48 Zentimeter lang, teilt das Klinikum mit.

Greta Martinetz erblickte als Mitarbeiterkind eine Minute nach Mitternacht das Licht der Welt und erfreut seither die Eltern Alexander Köhler und Eva Martinetz. Die Mutter arbeitet als Assistenzärztin an der Augenklinik des UKL. “Wir denken, dass wir in diesem Jahr wieder mehr Babys entbinden werden als im Vorjahr”, prognostiziert Professor Holger Stepan, Leiter der Geburtsmedizin am UKL. “Greta ist das 1.042. Kind in diesem Jahr, darunter waren 29 mal Zwillinge und 1 mal Drillinge.”

Im Jahr 2013 wurden bis zum 16.Juni 1.005 Kinder geboren und bis zum Jahresende kamen insgesamt 2.356 Kinder am UKL zur Welt.

www.uniklinik-leipzig.de

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar