20.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Rückzug steht bevor: Stadtbibliothek am Neumarkt ist nur noch bis 4. August geöffnet

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Die Zeit des Interims der Leipziger Stadtbibliothek geht dem Ende entgegen. Am 4. August ist der letzte Öffnungstag der Bibliothek im Städtischen Kaufhaus am Neumarkt, dann beginnt der Umzug in das sanierte Gebäude am Wilhelm-Leuschner-Platz.

    Viele Besucher kommen an den letzten Öffnungstagen, um sich mit Literatur einzudecken. Wegen der Schließzeit wurden angepasste Ausleihfristen vergeben, so dass Bücher und andere Medien länger genutzt werden dürfen als üblich. Wer nicht bis zur Eröffnung der Stadtbibliothek im Oktober warten will, kann aber auch in die Stadtteilbibliotheken ausweichen.

    In der neuen Stadtbibliothek wurden bereits auf einer Fläche von mehr als 7.000 qm rund 1.500 neue Regale aufgestellt. Diese werden jetzt mit dem Bestand von 250.000 Medien aus dem Städtischen Kaufhaus gefüllt. Hinzu kommen später noch die Sonder- und Magazinbestände mit ca. 180.000 Medien, die für die Zeit der Sanierung ausgelagert waren. Mit dem Umzug der Medien wurde eine Firma beauftragt, die auf Bibliothekstransporte spezialisiert ist. „Damit bleibt die vorhandene Sortierung des Bestandes erhalten,“ erläutert die Leiterin der Leipziger Stadtbibliothek Birgit Spazier.

    Bis zum 26. Oktober bleibt die Stadtbibliothek geschlossen. Neben dem Transport der Medien wird außerdem neue Bibliothekstechnik installiert, ein Orientierungs- und Informationssystem aufgebaut und alles für die Wiedereröffnung vorbereitet.

    „Am 27. Oktober eröffnen wir die Stadtbibliothek mit einem bunten Programm für alle Generationen,“ freut sich Birgit Spazier. „Mit dem neuen Haus können wir dann endlich wieder unseren Gesamtbestand zur Verfügung stellen, haben genügend Lese- und Arbeitsplätze und die Aufenthaltsqualität verbessert sich enorm.“

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige