15 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Erster Baggerriss für das Bauvorhaben Bitterfelder Straße

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Am heutigen Montag fand der erste Baggerriss für den grundhaften Ausbau der Bitterfelder Straße in Delitzsch statt. Rund 2,6 Millionen Euro kostet die Baumaßnahme, bei der in sechs Abschnitten etwa 800 Meter Straße ausgebaut werden. Begonnen wird heute am Nordplatz, enden soll die Maßnahme im September 2016, dann am Roßplatz.

    Es werden neben der eigentlichen Fahrbahn die angrenzenden Seitenbereiche neugestaltet, auch neue Parkflächen entstehen.

    Die Bitterfelder Straße verbindet nicht nur die Stadtteile Nord und Zentrum, sondern ist auch eine wichtige logistische Verkehrsader für große anliegende, international operierende Unternehmen, wie die Schokoladenfabrik der Halloren AG und das Schienenfahrzeugwerkstatt der Euro Maint Rail GmbH.

    Der Freistaat Sachsen unterstützt durch das Programm „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ mit 1,76 Millionen Euro. „Wir freuen uns, dass der dringend notwendige Ausbau der Bitterfelder Straße über die GRW-Infra-Richtlinie gefördert wird und dadurch auch die An- und Ablieferung für die anliegenden Unternehmen optimiert werden kann“, so der Delitzscher Oberbürgermeister Dr. Manfred Wilde.

    Beteiligte Firmen:

    – Fa. Bauunternehmung EZEL Torgau für Bauausführung Straßen- und Tiefbauarbeiten einschließlich Ampelanlagen, Beschilderung und dgl.)
    – Ingenieurbüro Jürgen Glatzer aus Leipzig (Planung und Bauleitung Straßenbau, Bauoberleitung)
    – Technische Werke Delitzsch GmbH für Planung und Bauleitung Straßenbeleuchtung
    – APV GmbH Leipzig für die Verkehrsführungskonzeption (Umleitungsführung während der Bauzeit)
    – AZV Delitzsch für die Sanierung der Entwässerungsleitungen (nicht durch die Stadt Delitzsch beauftragt)
    – Die Leistungen Straßenbeleuchtung/Elektroarbeiten werden erst im Technischen Ausschuss am 14. April 2015 vergeben. Die Landschaftsbauarbeiten werden voraussichtlich im Spätsommer/Herbst ausgeschrieben.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige