14 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 13. April 2015

Schwarwels Fenster zur Welt: Letzte Worte

Kennen Sie das? Es wurde schon alles gesagt und geschrieben, aber eben noch nicht von Jedem. Am Besten also, man lässt einfach Günter nochmals final zu Wort kommen: „Mit einem Sack Nüsse will ich begraben sein und mit neuesten Zähnen. Wenn es dann kracht, wo ich liege, kann vermutet werden: Er ist das, immer noch er.“ Den Rest der Grab-Deko schlägt Schwarwel vor, damit man gleich sieht, wo die Lauscher aufzusperren sind, bis der Sack leer ist. Und dann ist Ruhe im Karton. R.I.P.

Leutzscher Füchse: Erfolgreicher Ballwechsel schmettert Niederlage ein

Kathrin Mühlbach vom Leipziger TTV Leutzscher Füchse jagte in diesem einen Ballwechsel der Damen-Tischtennis-Bundesliga ihre Gegnerin Wenling Tan-Monfardini (SV-DJK Kolbermoor) von rechts nach links und zurück. Immer wieder streute die 21-Jährige einen Angriffsschlag ein. Endlich nagelte Mühlbach die Team-Europameisterin von 2003 mit Italien in der Vorhandecke fest.

Supermarkt-Räuber entschuldigen sich bei Überfall-Opfer

Die Anregung kam ihnen durch das Computerspiel "Grand Theft Auto" (GTA). Wegen zweier Supermarkt-Überfälle müssen sich Ricardo P. (15), Ratik G. (17) und Jan I. (23) seit Anfang März vor dem Landgericht verantworten. Am Montag sagte eine betroffene Bäckereiverkäuferin aus.

Tanners Interview mit Christian Haase von der Haase-Band

Samstagabend feiert Haase in der Schaubühne Lindenfels nicht nur sein sechstes Album, sondern auch noch sein 20tes Bühnenjubiläum. Und da Tanner und der Haase schon so manche Bühne gemeinsam beritten haben, war es nur folgerichtig, dass der Tanner schon mal ins Album hineinhörte und den Haasen befragte - zum Samstag, zu Tina Powileits Weggang von der Band, zur Sicht eines Haasen auf die Dinge und zum neuen, auch noch eigenem, Label.

29-Jähriger soll Kumpel niedergestochen haben

Marcel S. (29) sitzt seit Montag auf der Anklagebank des Landgerichts. Der Alkoholiker soll am 22. Oktober 2014 mit einem Messer auf seinen Trinkkumpanen Uwe S. (48) eingestochen haben, nachdem der sich schlafen gelegt hatte. Staatsanwalt Torsten Naumann wirft Marcel S. versuchten Mord vor.

RB Leipzig möchte Trainingszentrum auf Kleinmessegelände erweitern

Obwohl die letzte Ausbaustufe des Trainingszentrums am Cottaweg noch nicht abgeschlossen ist, plant RB Leipzig schon den nächsten Schritt. Der Zweitligist möchte einen Teil des Kleinmessegeländes bebauen. Auf der asphaltierten Volksfest-Fläche soll ein weiterer Rasenplatz entstehen.

Verbraucherzentrale mahnt Leipziger Shopping-Center ab

Die Verbraucherzentrale Sachsen hat den Betreiber der "Höfe am Brühl" und des "Paunsdorf-Centers" abgemahnt. In den beiden Einkaufszentren war Anfang des Jahres für Geschenkgutscheine geworben worden. In allen Geschäften der Shopping-Malls sollten diese laut Verbraucherzentrale einlösbar sein.

Polizeibericht, 13. April: 21-Jähriger ausgeraubt, Täter gestellt, Zündler unterwegs

In der Nacht zum Sonntag wurde in Reudnitz ein 21-Jähriger ausgeraubt - Zeugen gesucht +++ Am Wochenende gelang es der Polizei einen Automatenknacker, einen Brandstifter und einen Dieb zu stellen +++ In der Shakespearestraße wurde auf einer Baustelle ein Brand gelegt +++ Zwei Auseinandersetzungen endeten unschön +++ In der Windorfer Straße ist ein 62-Jähriger aus bisher ungeklärter Ursache aus dem Fenster gestürzt.

Connewitzer Polizeiposten doch kein Erfolg?

Am Donnerstag vermeldete das Innenministerium, dass der Polizeiposten in Leipzig-Connewitz ein voller Erfolg sei. Eine Statistik, die das Innenministerium in seinen Antworten zu einer Kleinen Anfrage der Landtagsabgeordneten Juliane Nagel (Linke) anführt, wirft Fragen auf. Demnach sei die Kriminalität in den 13 Monaten seit Eröffnung der Außenstelle des Reviers Südost um rund 30 Prozent zurückgegangen. Die Zahlen passen allerdings nicht zu Angaben im Polizeilichen Kriminalitätsatlas.

Lene-Voigt-Gesellschaft lädt junge Sprachtalente zum nächsten Wettbewerb ums Gaggaudebbchen ein

Die Lene-Voigt-Gesellschaft hat einen neuen Vorsitzenden und kann - Aufatmen im Rund - weitermachen. Klaus Petermann heißt der Tapfere, der jetzt die Nachfolge der 2014 verstorbenen Edelgard Langer angetreten hat. Und so kann auch der Mundartwettbewerb für die Schüler - der Wettbewerb ums Gaggaudebbchen - 2015 nun wieder stattfinden.

CDU/SPD: Mehr als eine Milliarde Euro für ländlichen Raum, Umwelt und Landwirtschaft in Sachsen

In diesem und nächstem Jahr will der Freistaat für den Hochwasserschutz, die Unterstützung der Land- und Forstwirtschaft, den Umweltschutz sowie die weitere Entwicklung des ländlichen Raumes in Sachsen mehr als ein Milliarde Euro ausgeben. Darauf haben sich die Koalitionsfraktionen von CDU und SPD in ihrem Entwurf zum Doppelhaushalt 2015/2016 geeinigt. Konkret sind dafür 2015 rund 590 Millionen Euro und 2016 über 515 Millionen Euro geplant.

Die Ruhestätten der Familie Wagner auf dem Alten Johannisfriedhof zu Leipzig

Am Mittwoch, 15. April, um 19 Uhr gibt es einen Vortrag von Ursula Oehme unter dem Titel „Die Ruhestätten der Familie Wagner auf dem Alten Johannisfriedhof zu Leipzig“. Der Richard-Wagner-Verband Leipzig lädt damit erneut zu seiner monatlichen Vortragsreihe ein.

Syrischer Sprachschüler in Reudnitz angeschossen – Ersthelfer gesucht!

Am Samstag ist im Leipziger Stadtteil Reudnitz ein 20-Jähriger angeschossen und lebensbedrohlich verletzt worden. Bei dem Opfer handelt es sich um einen syrischen Staatsbürger kurdischer Herkunft, der sich in der Messestadt mit Sprachkursen auf sein Ingenieurstudium vorbereitet. Ein fremdenfeindliches Motiv kann im Moment nicht ausgeschlossen werden.

FDP fordert vollständige Übernahme von Flüchtlingskosten durch den Freistaat Sachsen

Die sächsische FDP hat die CDU/SPD-Landesregierung aufgefordert, die bei den Kommunen anfallenden Kosten für die Unterbringung und Betreuung von Asylbewerbern und Flüchtlingen vollständig zu übernehmen und damit dem Beispiel Sachsen-Anhalts zu folgen. Dort hat Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) jetzt gegenüber den Kommunen die Erstattung aller mit Asylverfahren im Zusammenhang stehenden Kosten "in vollem Umfang" durch das Land angekündigt. Damit will er den Städten und Gemeinden bei der Bewältigung der Aufgaben helfen.

Klaus Bartl (Linke): Tillichs fehlende Entschlossenheit in punkto Pegida nun an falscher Stelle nachgeholt

Zu den Warnungen von Ministerpräsident Tillich an die Pegida-Veranstalter erklärt Klaus Bartl, stellvertretender Vorsitzender und rechtspolitischer Sprecher der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: Vorweg - Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen. Insofern müssen fremdenfeindliche und rassistische Ausfälle verfolgt werden. Allerdings von den dafür im Rechtsstaat zuständigen unabhängigen Strafverfolgungsbehörden. Herr Tillich erweckt gegenüber dpa den Eindruck ("werden wir nicht dulden"), dafür sei die Regierung zuständig.

Ein CDU-Abgeordneter interessiert sich für Schulabschlüsse und Chancen für den Arbeitsmarkt

Beim Thema Bildung gerät die sächsische CDU gern in einen Feiermodus. Wie am 21. März. Da hatte sie in Radebeul zu ihrem 7. Schulpolitischen Forum geladen. Eigentlich vor dem Hintergrund eines wachsenden Nachwuchsproblems in der sächsischen Wirtschaft. Aber am Ende war wieder alles eiapopeia.

Frühlingsexkursion im nordwestlichen Auwald

Die Volkshochschule Leipzig lädt am kommenden Sonnabend, dem 18. April, zu einer Frühlingsexkursion in den nordwestlichen Auwald ein. Der Leipziger Auwald ist ein bedrohter Lebensraum. Selbst heute ist er vielen Gefährdungen durch den Menschen ausgesetzt. Trotzdem bietet er noch immer Lebensraum für zahlreiche seltene Tiere und Pflanzen.

Erster Baggerriss für das Bauvorhaben Bitterfelder Straße

Am heutigen Montag fand der erste Baggerriss für den grundhaften Ausbau der Bitterfelder Straße in Delitzsch statt. Rund 2,6 Millionen Euro kostet die Baumaßnahme, bei der in sechs Abschnitten etwa 800 Meter Straße ausgebaut werden. Begonnen wird heute am Nordplatz, enden soll die Maßnahme im September 2016, dann am Roßplatz.

Stipendium für Schulbesuch im Ausland: 25 Schüler können auf Bildungsreise gehen

Das sächsische Kultusministerium vergibt auch in diesem Jahr wieder 25 Stipendien für einen vierwöchigen Schulbesuch im Ausland. Bis zum 30. April 2015 können sich vorrangig Oberschüler ab der 8. Klasse für einen Aufenthalt im Vereinigten Königreich, den USA, Kanada und Frankreich bewerben. Kultusministerin Brunhild Kurth ermutigte besonders die Oberschüler, diese einmalige Chance zu nutzen: "Ein Schulbesuch im Ausland fördert die Fremdsprachenkenntnisse und trägt zur besseren Verständigung zwischen den verschiedenen Kulturen und Nationen bei."

Am 18. April: Gedenkveranstaltung erinnert an die Befreiung Leipzigs durch US-Armee

Am Samstag, dem 18. April, erinnern die Stadt Leipzig und das amerikanische Generalkonsulat gemeinsam an die Befreiung der Stadt Leipzig durch die US-Armee vor 70 Jahren. Am Abend des 18. April 1945 erreichten amerikanische Truppen der 2. und der 69. Infanteriedivision Leipzig und befreiten die Stadt von der nationalsozialistischen Terrorherrschaft. In der "Runden Ecke" richteten sie die Allierte Militärregierung sowie das Hauptquartier des VII. US-Armee-Korps ein.

Aktuell auf LZ