1.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Leserbrief zum Artikel: Fahrradabstellmöglichkeiten im Stadtgebiet: Über 100 weitere Fahrradbügel aufgestellt

Mehr zum Thema

Mehr

    Von Stefan Müller: Sehr geehrte Redaktion der L-IZ, mit dem Radverkehrsentwicklungsplan ist die Stadtverwaltung beauftragt worden, die Zahl der Radverkehrsanlagen zu erhöhen. Als Grundlage dafür ist ein Konzept "Fahrradparken" zu erarbeiten.

    Mit dem Konzept geht eine Bedarfsanalyse, Prioritätensetzung und Finanzbedarf einher. Es darf sich über die Bügel in der Coppistraße und in der Bornaischen Straße durchaus gefreut werden, aber ob das dem zukünftigen Konzept zuwiderläuft oder ob das den Prioritäten entspricht, ist unklar.

    Zum Artikel:

    Fahrradabstellmöglichkeiten im Stadtgebiet: Über 100 weitere Fahrradbügel aufgestellt
    Die Verwaltung verbessert die Fahrradabstellmöglichkeiten …

    Eine vorherige Analyse hätte möglicherweise zu anderen Standorten für die 101 Fahrradbügel führen können. Es ist nicht zufällig, dass Leipzig 2009 mit dem BYPAD (Bicycle Policy Audit) ein isolierter Ansatz (unregelmäßig, unkoordinierte Maßnahmen für den Radverkehr) bescheinigt wurde.

    Beste Grüße!
    Stefan Müller

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ