6.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Nächster Talentierter Neuzugang: SC DHfK holt Luca Witzke – Saison-Aus für Raul Santos

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Die Handballer des SC DHfK Leipzig haben den zweiten Neuzugang für die Saison 2019/20 unter Vertrag genommen. Mit Luca Witzke wechselt im Sommer ein vielversprechendes Rückraumtalent von TUSEM Essen in die Messestadt. Der 19-Jährige erhält in Leipzig einen Zweijahresvertrag bis 2021.

    Der variabel einsetzbare Rechtshänder soll beim SC DHfK in den kommenden Jahren seine Torgefahr, Flexibilität und Unbekümmertheit einbringen und als siebter Rückraumspieler eine Option auf allen drei Rückraumpositionen bilden. In der aktuellen Saison in der 2. Handball Bundesliga konnte der gebürtige Moerser bisher mit 67 Toren und 43 Assists glänzen. Mit DHfK-Coach André Haber hat der 1,91 Meter große Rückraumspieler bereits bei der Junioren-Nationalmannschaft zusammengearbeitet. Im Sommer 2018 gewannen beide gemeinsam die Bronzemedaille bei der U20-EM in Slowenien.

    „Ich habe mich für einen Wechsel nach Leipzig entschieden, da ich den nächsten Schritt in meiner Karriere machen will. Das Konzept in Leipzig und die Gespräche mit Karsten Günther und André Haber haben mich überzeugt, sodass ich das Gefühl habe, mich hier am besten weiterentwickeln zu können. Ebenfalls habe ich mit André schon bei der Junioren-Nationalmannschaft zusammengearbeitet und habe ihn als Trainer schätzen gelernt“, so Luca Witzke zu seinen Wechselgründen.

    Mannschaft, Verein und Stadt – für den 19-Jährigen passt in Leipzig einfach das Gesamtpaket. „Von meinen neuen Teamkollegen kenne ich bisher nur Gregor Remke von der Junioren-Nationalmannschaft persönlich, aber die Mannschaft macht einen sehr guten Eindruck auf mich. Neben dem Handball ist für mich auch ein gutes Umfeld sehr wichtig und das ist in Leipzig gegeben. Auch die Stadt hat mich sehr beeindruckt“, so der Neuzugang, der seine steile Entwicklung auch in Leipzig fortsetzen möchte: „Für mich persönlich ist die kommende Zeit in Leipzig eine große Herausforderung und ich möchte mich sowohl sportlich als auch persönlich weiterentwickeln. Ich will dem Team helfen, die für die kommende Saison gesetzten Ziele zu erreichen.“

    Leipzigs Cheftrainer André Haber ist vom Potenzial des jungen Rückraumspielers überzeugt: „Luca ist ein Spieler, der über eine hohe Dynamik verfügt und technisch sehr gut ausgebildet ist. Ich freue mich sehr, dass er sich bei seinem nächsten Karriereschritt für uns entschieden hat. Mit seinem positiven Charakter und seiner leidenschaftlichen Spielweise wird er sehr gut in unsere Mannschaft passen.“
    Mit dem Wechsel von Luca Witzke nach Leipzig wird sich der DHfK-Kader in der kommenden Spielzeit weiter verjüngen. Breits mit der Verpflichtung des 21-jährigen Torhüters Joel Birlehm war es den Verantwortlichen des SC DHfK Leipzig gelungen, ein deutsches Top-Talent in die Messestadt zu holen.

    Saison-Aus für Raul Santos – Auch Gregor Remke fällt lange aus – Pieczkowski fehlt gegen Lemgo

    Beim Auswärtsspiel am Sonntag in Lemgo muss Leipzigs Chefcoach André Haber neben Torhüter Jens Vortmann auch auf Raul Santos, Gregor Remke und Niclas Pieczkowski verzichten.

    Für Raul Santos ist die Saison vorzeitig beendet. Der 26-Jährige wurde in der vergangenen Woche am Außenmeniskus im linken Knie operiert und hat inzwischen die intensive Behandlung im ASEVIDA Reha-Zentrum begonnen. In den kommenden sechs Wochen steht zunächst eine Teilbelastung auf dem Plan, im Anschluss erfolgt dann schrittweise der Belastungsaufbau.

    Auch Gregor Remke wird dem SC DHfK aufgrund einer Knieverletzung fehlen. Eine Wiederkehr seines Knorpelschadens hinter der Kniescheibe zwingt den 21-Jährigen zu einer längeren Zwangspause. „Gregor wird sich in den kommenden Tagen einer Knorpeltherapie unterziehen. Eine genaue Ausfallzeit ist allerdings noch nicht absehbar“, so Teamarzt Prof. Dr. Pierre Hepp.

    Dagegen könnte Niclas Pieczkowski beim ersten Heimspiel des Jahres am 3. März gegen Gummersbach wieder zur Verfügung stehen. „Pitsche ist aufgrund eines Infektes am Sonntag gegen Lemgo nicht spielfähig. Wir haben seinen Infekt aber schon im Frühstadium behandelt und ich bin zuversichtlich, dass er gegen Gummersbach wieder dabei sein kann“, so der Leipziger Mannschaftsarzt.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige