3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

HCL: Vorbericht Füchse Berlin

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Das erste Spiel 2022 in der 2. Bundesliga führt die Frauen des HC Leipzig zum Hauptstadtklub Spreefüxxe nach Berlin. Im einzig verbliebenem Ostderby wollen die Sächsinnen den Schwung aus dem alten Jahr mitnehmen, um „mit einer engagierten Leistung voller Kampf und Motivation“, so Cheftrainer Fabian Kunze, die Favoritinnen zu ärgern.

    Die Ausgangslage ist genau wie beim letzten Spiel des alten Jahres sehr bescheiden. Immer noch fehlen acht Stamm-Spielerinnen aus unterschiedlichen Gründen. So lastet die Verantwortung erneut, wie schon in Harrislee, auf den Youngstern. Im hohen Norden konnten beide Punkte nach großem Kampf entführt werden.

    Der Tabellen-Fünfte (16:6 Punkte), zwei Spiele weniger als Leipzig (10:16 Punkte), ist allerdings ein anderes Kaliber. Die Berlinerinnen sind spielerisch und körperlich wesentlich stärker. Unsere Mädels benötigen für diese Monsteraufgabe einen Sahnetag und die lautstarke Unterstützung der mitfahrenden Fans. Eine kleine Delegation (nur 20 finden coronabedingt Einlass) wird für die zirka 30 zu Hause bleibenden ordentlich Stimmung machen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige