Für unseren HCL stand gestern das erste Punktspiel der Saison 2022/23 an. Dabei ging es zum sogenannten Angstgegner Werder Bremen, gegen den in den letzten 5 Aufeinandertreffen kein Sieg errungen werden konnte.

Für die beide Torhüterinnen, Elia Garcia Canabate und Janine Fleischer und die Spielerinnen Jennifer Hofmann und Joanna Granicka waren es die ersten Spiele in der 2. Bundesliga überhaupt. Verzichten musste das Team auf die angeschlagene Julia Redder und die beiden verletzten Torhüterinnen Annabell Krüger und Anna Kröber.

Doch in dieser Saison ist es endlich soweit- erster Sieg gegen Bremen.

Es entwickelte sich ein Spiel mit gutem Tempo, indem der HCL immer mit einem Tor vorlegen konnte. Nach dem 7:8 erzielte unser Team 5 Tore in Folge: Zwischenstand 7:13. Diese 6 Tore Vorsprung wurden bis zum Halbzeitpfiff gehalten: 10:16. Vor allem war es die gute Deckung, die Bremen immer wieder vor große Probleme stellte.

Zur neuen Halbzeit sollte nun vorn noch mehr Druck ausgeübt werden, doch ein Treffer am Kopf von Julia Weise verhinderte ihren weiteren Einsatz zeitig. Nun musste ausschließlich mit Rechtshänderinnen im Rückraum agiert werden. Und das machten sie lange sehr gut. Bis zum 19:26 in der 50. Minute gelang sehr sehr viel.

Dann ließen die Kräfte etwas nach und unserem Team unterliefen vermehrt einfache Fehler, die die nun noch einmal aufgeweckten Bremerinnen sofort bestraften. Lob gab es am Ende dennoch für alle HCLerinnen, denn sie fingen sich vor allem in der Abwehr und ließen kein Gegentor mehr zu. Auswärtssieg von 25:27 und das vor gut 25 mitgereisten HCL Fans!

Cheftrainer Fabian Kunze fand lobende Worte für das Team. „Es ist nicht nur der erste Sieg gegen Bremen. Es ist auch ein Zeichen für unsere gute Arbeit beim HCL und eine gute Vorbereitung. Wir haben ein tolles Team. Nur ausruhen dürfen wir uns keineswegs.“ warnte er dennoch.

Janine Fleischer nach ihrem ersten Pflichtspiel in der 2. Bundesliga, indem sie in 40 Minuten beachtliche 8 Paraden nachweisen kann: „Mit einem Sieg in die Saison zu starten ist schon Grund zur Freude, besonders für mich als Neuzugang. Aber ich glaube, nicht nur ich, sondern die gesamte Mannschaft ist stolz die zwei Punkte gegen Bremen mit nach Hause genommen zu haben. Sicher lief nicht alles fehlerfrei, aber wir bleiben dran und werden auch in Zukunft bis zum Sieg kämpfen. Der erste Schritt ist gemacht, nächsten Sonntag starten wir im Heimspiel durch!“

Mit diesem Rückenwind und den neuen Erfahrungen geht es Montag in die nächste Trainingswoche. Der Fokus liegt dann auf dem ersten Heimspiel der Saison. Gast wird die H2Ku Herrenberg sein, welche ihr Spiel gegen Lintfort 34:31 gewinnen konnte. Großes Ziel des HC Leipzig: die Halle voll machen! Kommen auch Sie, kommt ihr zur lautstarken Unterstützung unseres Teams in die Brüderstraße! Sonntag, 18.09.2022 16 Uhr.

Spielerinnen: Garcia Canabate, Fleischer; Uhlmann (1), Seidel (6/3), Illge, Weise (3), Hofmann, Theilig (2), Ferber- Rahnhöfer, Raickovic, Greschner (3), Granicka (2), Röpcke, Lo. (2), Röpcke, Li. (6)

Zur Unterstützung: Fabian Kunze, Klaus- Dieter Lübke Naberhaus, Sophie Höpfner, Julia Redder, Anna Kröber

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar