16.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Borna: Abschluss der Bankettsanierung in der Raupenhainer Straße

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Seit Ende April sind die straßenbegleitenden Bankette entlang der Raupenhainer Straße beidseitig erneuert worden. „Um eine langlebige Lösung zu erhalten, haben wir uns für den Einbau von Kunststoffelementen auf beiden Seiten der Straße auf einer Länge von rund 1.100 Metern entschieden. Durch diese Variante kann die Lebensdauer der Bankette nachhaltig verlängert werden.“

    „Nach der knapp zweimonatigen Bauzeit stehen die Arbeiten kurz vor dem Abschluss und wir möchten alle Interessierten zur gemeinsamen Verkehrsfreigabe am Freitag, dem 19. Juni, um 11.30 Uhr am nördlichen Ende des Baubereiches auf Höhe des Gebäudes Raupenhain Nummer eins einladen“, erklärt Oberbürgermeisterin Simone Luedtke.

    Die Instandsetzung erfolgte in zwei Bauabschnitten, sodass während der gesamten Bauphase die Zufahrt zum Wohngebiet Alte Schäferei/An den Auenwiesen gewährleistet blieb.

    Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich inklusive Planungsleistungen und Baugrunduntersuchung auf rund 224.000 Euro, die die Stadt Borna komplett aus dem eigenen Haushalt deckt.

    Dienstag, der 16. Juni 2020: Innenminister Wöller gerät im sächsischen „Fahrradgate“ in die Kritik

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige