Artikel zum Schlagwort Straßenerneuerung

Halbseitige Sperrung wegen Umbau von fünf Bushaltestellen

Logo Markkleeberg

Voraussichtlich in der Woche ab 22. Juli 2019 bis zum 30. September 2019 werden in der Markkleeberger Straße im Ortsteil Wachau die Bushaltestellen umgebaut. Konkret geht es um die Haltestellen Crostewitzer Straße, Am Bach und An der Hohle zwischen Bornaer Chaussee und Crostewitzer Straße. Fünf Haltestellen sind vom Umbau in dem Bereich betroffen. Sie werden barrierefrei hergestellt. Weiterlesen

Baubeschluss für Rumpelstraße in den Leipziger Osten

Die Rosa-Luxemburg-Straße wird 2020 für fast 10 Millionen Euro komplett erneuert

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDa kommt was zu auf die Leipziger, deren täglicher Weg durch die Rosa-Luxemburg-Straße in den Leipziger Osten führt. Verschlissen und reif für eine Sanierung ist die Straße schon lange. Jetzt hat die Dienstberatung des OBM beschlossen, die Straße im Jahr 2020 endlich mal für 2,9 Millionen Euro allein für den Straßenteil auf Vordermann zu bringen. Weiterlesen

Sanierungsgebiet Leipzig-Gohlis: Abschnitt der Kasseler Straße soll saniert werden

Foto: L-IZ.de

Die Kasseler Straße im Sanierungsgebiet Gohlis soll im Abschnitt zwischen Bothestraße und Wiederitzscher Straße saniert und umgestaltet werden. Oberbürgermeister Burkhard Jung bringt auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau die Vorlage zum Baubeschluss im Februar in den Verwaltungsausschuss ein. Die Arbeiten sollen in diesem Jahr ausgeführt werden. Weiterlesen

Mölkau: Ausbau eines Abschnitts der Engelsdorfer Straße

Foto: L-IZ.de

Die Engelsdorfer Straße soll zwischen Otto-Engert-Straße und Paunsdorfer Straße grundhaft ausgebaut werden. Oberbürgermeister Burkhard Jung wird auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau im Februar 2019 die Vorlage zum Bau- und Finanzierungsbeschluss in den Verwaltungsausschuss einbringen. Das Vorhaben ist Teil des laufenden mittelfristigen Investitionsprogramms im Straßen- und Brückenbau und soll von August 2019 bis Juni 2020 umgesetzt werden. Die Kosten betragen rund 1,2 Millionen Euro. Dafür beantragt die Stadt knapp 900.000 Euro Fördermittel beim Freistaat. Weiterlesen