5.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Dienstag, 19. Januar 2021

ARCHIVE

Tägliches Archiv Sep 19, 2020

1. FC Lokomotive Leipzig vs. Chemnitzer FC 1:1 – Schiri im Mittelpunkt

Der 1. FC Lok verspielt erneut gegen einen Drittliga-Absteiger eine Führung. Im Gegensatz zum 1:1 bei Carl Zeiss Jena, kam das 1:1 (1:0) gegen den Chemnitzer FC allerdings kurios zustande. Chemnitz' Bickel schoss den Ball bei einem Freistoß ins Tor während Lok-Torhüter Tasche noch die Mauer richtete. Schiedsrichter Rasmus Jessen hatte den Ball ohne Wissen der Hausherren freigegeben. Die Diskussionen danach änderten nichts, auch nicht die wütenden Pfiffe der 2.083 Fans. Erstmals waren wieder mehr als 1.000 Zuschauer zugelassen gewesen.

Livebericht: „Querdenker“ treffen auf „Leipzig nimmt Platz“ + Videos

Eigentlich ist das Thema irgendwie „durch“. Es gibt in Deutschland rund 40.000 Menschen, die unter größtmöglicher Mobilisierung, Bustransfers und letztlich mit Vorabunterstützung der Medien durch andauernde Berichterstattung am 29. August 2020 nach Berlin zur großen „Querdenker“-Demo kamen. Auch die Bilder aus der Hauptstadt gingen anschließend rund, die Eigenbezeichnung „Querdenker“ hat schon jetzt das Zeug zum Unwort des Jahres. Heute, am 19. September, möchte die mittlerweile umbenannte „Bewegung Leipzig“ als „Querdenken 341“ ab 16 Uhr auf dem Leipziger Marktplatz „ganz Mitteldeutschland“ zu Gast haben. Wer auf jeden Fall kommt, ist „Leipzig nimmt Platz“ – zum Gegenprotest und mit drei Informationspunkten am Markt.

Alltagsbegleiter für Senioren: Projektträger tauschen Erfahrungen aus

Ein gut funktionierendes Helfernetzwerk zur Unterstützung älterer Menschen hat sich während der Corona-Pandemie als besonders wichtig erwiesen. Im Landkreis Nordsachsen gibt es inzwischen rund 80 Alltagsbegleiter, die sich bei acht Projektträgern (Delitzsch, Eilenburg, Torgau, Beilrode/Arzberg, Oschatz) ehrenamtlich engagieren.

Die neue Ausstellung der HALLE 14 widmet sich der digitalen Ökonomie: BIG D@T@! BIG MON€Y!

Ab Samstag, 26. September, ist die neue Ausstellung der HALLE 14 geöffnet: „BIG D@T@! BIG MON€Y!“ Sieben Künstlerinnen, Künstler und Kunstkollektive präsentieren sich mit Arbeiten, die sich mit der Ökonomie der Daten- und Finanzindustrie auseinandersetzen. Durch die zunehmende Digitalisierung unseres Alltags, durch unsere digitalen Spuren im Internet und Kryptowährungen beginnen bereits heute, Persönlichkeitsprofile und Geld zu verschmelzen.

Heute 18 Uhr: Eröffnung SPHINX von Claudia Rößger

Liebe Freunde des Kunstraums Neu Deli, liebe Förderer des Vereins Delikatessenhaus e.V., zur Eröffnung der Ausstellung SPHINX der Leipziger Künstlerin Claudia Rößger laden wir Euch herzlich ein.

Verkehrs- und Tiefbauamt: Die Einziehung der Beethovenstraße würde nur noch mehr Verkehr im Musikviertel erzeugen

Ja gibt es nun immer noch hohen Durchgangsverkehr durch die Beethovenstraße, seit sie im vergangenen Sommer zur Fahrradstraße erklärt wurde? Die Linksfraktion meinte „Ja“ und beantragte, das Stück vor der Universitätsbibliothek deshalb nach § 8 Sächsisches Straßengesetz einzuziehen. Das Verkehrs- und Tiefbauamt findet das nicht zielführend, denn aus seiner Sicht sei der Verkehr schon deutlich zurückgegangen.

Grüne stellen Antrag für mehr Jugendbeteiligung im Landkreis

Die Grüne Kreistagsfraktion möchte Kinder und Jugendliche bei Entscheidungen der Kommunalpolitik stärker beteiligen. „Dafür soll mit Verbänden und Fachleuten an ein Konzept erarbeitet werden, wie Beteiligung stärker als bisher gefördert und institutionell etabliert werden kann. Die besten Experten sollen aber nicht fehlen: die Kinder und Jugendlichen selbst. Auch sie gehören bei diesem Prozess mit an den Tisch“ so Grünen Fraktionschef Tommy Penk.

Straße zwischen Zeuckritz und Bucha wird ab 21. September erneuert

In der Gemeinde Cavertitz wird die Verbindungsstraße zwischen Zeuckritz und Bucha (K 8921, K8922) für 365.000 Euro umfassend saniert. Baubeginn ist am 21. September 2020. Bis 16. Oktober 2020 bleibt die Strecke vollständig gesperrt.

Jahrestagung des DBFZ geht mit neuem Teilnehmerrekord zu Ende

Wie lassen sich erneuerbare Energieträger kostengünstig, effizient, sozial verträglich und nachhaltig in einem zukünftigen Energiesystem sowie einer biobasierten Wirtschaft nutzen? Eine Frage, auf welche die Jahrestagung des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ) am 16./17. September Antworten suchte.

Freibeuter-Antrag hat Erfolg: Leipzig muss endlich härter gegen Falschparker im fließenden Verkehr vorgehen

Man hätte es eigentlich nicht erwartet, dass sich um diesen Freibeuter-Antrag am 16. September in der Ratsversammlung doch noch mal eine halbstündige Debatte entspinnt, denn eigentlich war das Abschleppen verkehrsgefährdend geparkter Fahrzeuge schon 2019 ausführlich im Stadtrat diskutiert worden. Aber im Februar hatte die Feibeuter-Fraktion nicht das Gefühl, dass sich irgendetwas geändert hätte.

Borna: Radwege neu beschildert

Rund um unseren Bockwitzer See und an unserem Harthsee sind die bestehenden Radwege in den vergangenen Wochen umfassend beschildert worden. An diesem Vorhaben beteiligten sich neben der Stadt Borna auch die Städte Frohburg und Kitzscher.

Das fehlende Stück Radweg: Greenpeace-Aktive organisieren am 19. September eine Pop-up-Bikeline auf der Karl-Heine-Straße

Mit der Fertigstellung der Plagwitzer Brücke sind auch neue Stücke Radwege in der Karl-Heine-Straße entstanden. Aber das neue Angebot macht erst richtig sichtbar, dass an einigen Stellen die Fortsetzung fehlt. Ein solches Stück findet man zwischen Zschocherscher Straße und Erich-Zeigner-Allee. Am Samstag, 19. September, errichten Greenpeace-Ehrenamtliche dort einen Pop-up-Radweg.

Johann Walter: Die große Quellensuche nach dem „Urkantor“ der evangelischen Kirchenmusik

Der Torgauer Geschichtsverein hat sich ein richtig dickes Buch gegönnt über Johann Walter, den „Urkantor“, den Mann, der die evangelische Kirchenmusik geradezu erfunden hat, und der vor 450 Jahren in Torgau starb. Die Historikerin Christa Maria Richter hat die Quellen durchforstet, um das Leben und Schaffen Walters zu rekonstruieren. Ein Leben, das so geradlinig nicht verlief, wie es die Formel vom „Urkantor“ suggeriert.

Straßenbahnmuseum lädt ein – Mit historischer Straßenbahn „21E“ unterwegs

Am Sonntag, dem 20. September öffnet das Straßenbahnmuseum in der Apelstraße von 10 bis 17 Uhr letztmalig für dieses Jahr seine Tore. Bei einem Ausflug für die ganze Familie können die Besucher dort über 30 historische Straßenbahnen und viele technische Exponate entdecken.

Letztes Teilstück von Kreisstraße nach Sachsen-Anhalt wird saniert

Auf Grundlage einer Vereinbarung zwischen den Landkreisen Nordsachsen und Wittenberg wird die länderübergreifende Kreisstraße K 2029/7413 bis 6. November 2020 durchgehend saniert.

Influenzaimpfung wegen Corona wichtiger denn je

Aufgrund der Corona-Pandemie empfiehlt die BARMER allem voran Risikogruppen und Schwangeren, sich zeitnah gegen die Grippe impfen zu lassen. „In diesem Jahr ist die Grippeschutzimpfung besonders wichtig. Sie schützt zwar nicht vor einer Coronainfektion, kann aber dazu beitragen, dass die Grippewelle gemäßigter verläuft und sich mit der Corona-Pandemie nicht zu stark überschneidet“, sagt Dr. Fabian Magerl, Landesgeschäftsführer der BARMER in Sachsen.

Lesung: Ankommen in Deutschland

Ankommen – neu sein – das ist nie ganz einfach und es wuseln eine Menge Fragen im Kopf herum. Wie gehen wir um mit Veränderungen, die wir manchmal kommen sehen, die aber oft auch einfach so über uns hereinbrechen?

Linke schließt sich Bund der Steuerzahler an: Keine Extrawürste für Abgeordnete bei der Rente

Der sächsische Bund der Steuerzahler hat kritisiert, dass Abgeordnete des Landtags nicht in die Rentenkasse einzahlen. Die Linke schließt sich dieser Kritik an und wirbt dieser Tage für einen gemeinsamen Rententopf für alle. Die eigenen Abgeordneten verpflichtet die Partei vor der Bundestagswahl auf Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung.

Europäische Bauernorganisationen fordern: Stoppt das Mercosur-Abkommen!

Am 28. Juni 2019 hat sich die EU-Kommission mit den Mercosur-Ländern politisch auf ein Freihandelsabkommen geeinigt. Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft will nun den Abschluss voranbringen. Demeter und viele andere europäische Bauernorganisationen sagen gemeinsam Nein zu einem Handelsabkommen, das natürliche Ressourcen, Klima und Arbeitsplätze gefährdet. Sie fordern: Verhandelt neu – und stellt dabei Fairness und Nachhaltigkeit ins Zentrum!

Projekt KuGeL: Gesundheits-Lotsen für Migrantinnen und Migranten erhalten Zertifikate

Das Projekt „KuGeL – Kultursensible Gesundheitslotsen für Leipzig“ hat die Gesundheit von Migrantinnen und Migranten im Blick. Interessierte, die selbst einen Migrationshintergrund haben, werden zu verschiedenen Themen der Gesundheitsförderung geschult und bieten anschließend selbst Informationsveranstaltungen in ihren Heimatsprachen für andere Menschen mit Migrationshintergrund an.

Aktuell auf LZ