18.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 20. März 2020

Panter: „Sachsen hilft sofort“ am Start – Regierung ist handlungsfähig

Sachsens Minister für Wirtschaft und Arbeit, Martin Dulig, hat am Freitag Details zum Programm mitgeteilt, mit dem Solo-Selbständigen und kleinen Unternehmen angesichts der Ausfälle durch die Corona-Pandemie geholfen wird. Dazu Dirk Panter, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag: „Unsere Staatsregierung ist handlungsfähig. Mit dem Programm ‚Sachsen hilft sofort‘ ist ein erster wichtiger Schritt getan, um Solo-Selbständigen und kleinen Unternehmen zügig zu helfen“, so Dirk Panter.

Keine Lange Nacht der Wissenschaften in diesem Jahr

2020 wird es keine Lange Nacht der Wissenschaften in Halle geben: Der für den 3. Juli angesetzte abendliche Streifzug durch die hallesche Forschung, zu dem in den vergangenen Jahren regelmäßig Tausende Besucherinnen und Besucher kamen, findet wegen der Corona-Krise nicht statt.

Der Tag: Ausgangsbeschränkungen in Dresden

Allmählich nähern wir uns den Ausgangsbeschränkungen in Leipzig, Sachsen und Deutschland immer weiter an. In Dresden gelten bereits ab Samstag weitreichende Einschränkungen, die es aber grundsätzlich erlauben, die Wohnung zu verlassen, sofern man allein unterwegs ist. Zudem gibt es in Sachsen nun den ersten Todesfall durch das Coronavirus. Die L-IZ fasst zusammen, was am Freitag, den 20. März 2020, in Leipzig, Sachsen und sonst noch wichtig war.

Coronavirus: Unterstützer-Pakete für Chemie, Gehaltsverzicht der Handball-Profis, RBL startet Kampagne

Tag für Tag versuchen die Sportvereine der Stadt der Corona-Krise zu trotzen - und sind dabei auf Unterstützung angewiesen. Die BSG Chemie versucht mit dem Verkauf von Unterstützer-Paketen Geld zu akquirieren, die SC DHfK-Handballer verzichten auf Teile ihres Gehaltes. Rasenballsport hat die Kampagne #WirAlle gestartet und kündigt an, Geld sammeln zu wollen, um damit aktiv zu helfen.

Lok-Präsident Thomas Löwe: „Ob 2020 überhaupt noch mal gespielt wird?“

Mit Geistertickets will der 1. FC Lok das Corona-bedingte Finanzloch zuschütten. Über 27.000 Tickets wurden bei der Aktion „Macht die Bude voll“ in den ersten 48 Stunden schon verkauft. Lok-Präsident Thomas Löwe sorgt sich derweil um die Zukunft des Fußballs im Jahr 2020 und freut sich über die unkonventionelle Zusammenarbeit in der Initiative „Teamsport Sachsen“ zur deutlicheren Meinungsvertretung gegenüber der sächsischen Politik in Krisenzeiten.

Wohnraumförderung in Leipzig: Bis 2024 entstehen zusätzlich 441 Wohnungen für sozial Schwache

Leipzig fördert in den Jahren bis 2024 Eigentümer und Investoren dafür, dass sie insgesamt 441 mietpreis- und belegungsgebundene Wohnungen schaffen. Entsprechende Verträge für das dritte Programmjahr hat das Amt für Wohnungsbau und Stadterneuerung jetzt abgeschlossen. Die der Förderung zugrundeliegende „Richtlinie gebundener Wohnraum“ gibt es seit Ende des Jahres 2016, die Mittel kommen vom Freistaat Sachsen. Bisher standen für jedes Programmjahr insgesamt 20 Millionen Euro zur Verfügung, die über das Amt beantragt werden können.

Profi-Handballer des SC DHfK Leipzig verzichten geschlossen auf Gehalt

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ruht momentan der Spielbetrieb in der LIQUI MOLY Handball- Bundesliga. Wie in zahlreichen anderen Branchen, kämpfen auch viele Handballclubs infolge der ausbleibenden Zuschauereinnahmen, Sponsorenzuwendungen und TV-Gelder derzeit ums wirtschaftliche Überleben. Bei den Handballern des SC DHfK Leipzig gibt es nun die ersten positiven Signale, um den finanziellen Verlusten, die sich laut aktuellen Kalkulationen auf bis zu einer halben Million Euro belaufen könnten, entgegenzuwirken.

Sächsische Polizei leistet ihren Beitrag zur Bewältigung der Corona-Krise

Die sächsische Polizei ist gut vorbereitet, um ihren Anteil zur Bewältigung der Corona-Krise im Freistaat Sachsen zu leisten. Landespolizeipräsident Horst Kretzschmar hat zum Vollzug der Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zum Verbot von Veranstaltungen entsprechende Hinweise an die Dienststellen der sächsischen Polizei erlassen.

Leipziger Firmenlauf verschoben!

Vorsicht geht vor – auch beim schnelleStelle.de Firmenlauf. Deshalb wurde der Lauf vorsorglich auf den 14. Juli 2020 verschoben. Diese Maßnahme soll zur Überwindung der aktuellen Schwierigkeiten beitragen.

Ab 20. März Landratsamt nur beschränkt zugänglich

Telefonische Anmeldung bei Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde bzw. Online-Terminvergabe, Fahrverbote - Abgabe von Führerscheinen. Zur Eindämmung des Corona-Virus telefonische Anmeldung bei allen Anliegen dringend notwendig.

Statement von Gesundheitsministerin Petra Köpping zum ersten Todesfall nach Corona-Infektion in Sachsen

In Sachsen gibt es einen ersten Todesfall nach einer Infektion mit dem Coronavirus. Dazu erklärt Gesundheitsministerin Petra Köpping: „Der erste Todesfall aufgrund einer Corona-Infektion ist ein sehr trauriges Ereignis. Ich spreche den Hinterbliebenen mein tief empfundenes Beileid aus. Mein Mitgefühl ist bei den Angehörigen.“

Einstellung mobile Schadstoffsammlung und Schließung von drei Wertstoffhöfen

Aufgrund der aktuellen Situation bleiben ab Samstag, dem 21. März, bis auf Weiteres die Wertstoffhöfe am Pfingstanger in Lützschena-Stahmeln und in der Liebertwolkwitzer Straße in Holzhausen geschlossen. Ab Montag, dem 23. März, schließt zudem der Wertstoffhof in der Krakauer Straße 2 und die mobile Schadstoffsammlung entfällt. Die stationäre Schadstoffannahmestelle in der Lößniger Straße 7 kann vorerst von den Leipzigerinnen und Leipzigern weiter genutzt werden.

Aktuelle Informationen zu „Corona-Kontrollen“

Zur Durchsetzung der Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (SMS) vom 18. März 2020 hat die Leipziger Polizei, gemeinsam mit Kräften der Bereitschaftspolizei, Kontrollen im Stadtgebiet durchgeführt.

Weltwassertag am 22. März 2020: Wie ist es um die Wasserqualität in Deutschland bestellt?

Am 22. März rufen die Vereinten Nationen alljährlich den Weltwasserstag aus. "Wasser und Klimawandel" heißt das Motto in diesem Jahr. Es soll darauf aufmerksam machen, wie eng die Themen Wasser, Natur und Klimawandel miteinander verbunden sind. Doch wie ist es 2020 um die Wasserqualität in Deutschland bestellt? Welche Quellen sorgen für Verschmutzung? Welche Folgen haben menschliche Einflüsse? Wie kann der ökologische Zustand unserer Gewässer verbessert werden? Vier Fragen - vier kurze Antworten der UFZ-Wasserexperten Dietrich Borchardt, Markus Weitere und Karsten Rinke.

Leipziger Kirchen am Sonntag, dem 22. März 2020

Aufgrund der Gefährdung durch das Corona-Virus finden bis auf weiteres keine Gottesdienste in den Kirchen statt. Einige Kirchgemeinden bieten die Möglichkeit den Gottesdienst per Livestream im Internet auf der Homepage der Gemeinde oder auch über Facebook mitzufeiern.

HTWK Leipzig reduziert wegen Corona-Krise den Vorort-Betrieb

Auf die rasante Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland und in Sachsen reagiert die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) mit mehreren Maßnahmen: Das Sommersemester beginnt regulär im April, aber die Präsenzphase startet erst am 4. Mai. Bis dahin werden weitestgehend digitale Lernformate angeboten.

StuRa der Universität Leipzig fordert: Pause und Solidarität!

„Die beschlossenen Maßnahmen an sächsischen Hochschulen zur Minderung des Ansteckungsrisikos mit dem Coronavirus sind zwar durchaus zu begrüßen, aber sie ignorieren die sehr diversen Belastungen Studierender völlig“, erklärt Marie Polonyi, Referentin für Inklusion des Student_innenrats der Universität Leipzig (StuRa UL). Neben der Verschiebung von Präsenzveranstaltungen greift auch die vollständige Schließung öffentlicher Einrichtungen, welche u.a. Bibliotheken, Mensen und Museen, aber auch Schulen und Kitas betrifft, tief in das Leben der Studierenden ein.

Familien in der Corona-Krise so gut wie möglich unterstützen

Die Abgeordnete der Linken im Sächsischen Landtag, Marika Tändler-Walenta, fordert die finanzielle Unterstützung von Familien in der Corona-Krise: „Ein erster notwendiger Schritt wäre die sofortige Aussetzung der Elternbeiträge für Kita-Betreuung und Tagespflege.“

Corona-Pandemie: Arbeitsfähigkeit der Landesdirektion Sachsen wird sichergestellt

Ab Montag, den 23.03.2020, werden wesentliche Veränderungen in der Arbeitsorganisation der Landesdirektion Sachsen (LDS) mit einer Pandemie-Planung für die eigene Geschäftstätigkeit in Kraft gesetzt. „Wir haben zwei zentrale Ziele: Einerseits müssen wir die Beschäftigten unseres Hauses vor der Corona-Erkrankung schützen. Genauso wichtig ist es uns, die Arbeitsfähigkeit der Behörde so weit wie möglich aufrechterhalten“, teilt Regina Kraushaar, Präsidentin der LDS, mit.

Corona und bestellte Handwerkerleistungen im Ausland

Seit letztem Wochenende ist die Grenze nach Polen gesperrt. Auch polnische Handwerker können nicht mehr ohne Beschränkungen ihre Leistungen bei deutschen Kunden erbringen. Ähnlich sieht es aus in anderen Grenzregionen, wo grenzüberschreitende Einkäufe und Bestellungen zum Alltag gehörten. Was Verbraucher beachten müssen, erklärt Dr. Katarzyna Guzenda, Leiterin des Deutsch-Polnischen Verbraucherinformationszentrums der Verbraucherzentrale Brandenburg.

Aktuell auf LZ