Artikel vom Donnerstag, 28. März 2019

Großes Interesse an sächsischen Innovationen

Sachsen mit starker Präsenz auf der Hannover Messe

Foto: Götz Schleser

Sachsens Wirtschaft präsentiert sich auf der HANNOVER MESSE 2019 dem internationalen Fachpublikum. Etwa hundert sächsische Aussteller sind vom 1. bis 5. April mit ihren Innovationen, Projekten und Produkten auf der Weltleitmesse der Industrie vertreten - allein 48 davon an sechs Gemeinschaftsständen in den Hallen 2, 4, 5, 13 und 27. Weiterlesen

Vorblick Auswärtsspiel deutsche Meisterschaft A-Jugend Buxtehude

Quelle: Handball-Club Leipzig e.V.

Nachdem sich zu Wochenbeginn Julia Weise (U19) sowie Antonia Herzig (U17) von ihren jeweiligen Lehrgängen der Nationalmannschaften des deutschen Handballbundes zurückgemeldet haben und Lotta Röpcke zu ihrem ersten Sichtungslehrgang zur neu zu formierenden Nationalmannschaft des Jahrgang 2004 in Warendorf verweilt, bereitet sich unsere A-Jugend intensiv auf ihr Achtelfinalhinspiel im Kampf um die deutsche Meisterschaft vor. Weiterlesen

Leipzig schaltet aus: Klimaschutzaktion zur Earth Hour 2019

Foto: Ralf Julke

Statt Spot on – Licht aus: Leipzig beteiligt sich am Samstag, dem 30. März, wieder an der weltweit größten Umwelt- und Klimaschutzaktion, der „Stunde der Erde“. Ab 20.30 Uhr gehen dafür an Sehenswürdigkeiten auf der ganzen Welt für eine Stunde die Lichter aus. Viele Firmen unterstützen die Aktion und machen die Beleuchtung in und an ihren Immobilien aus. Auch bei Millionen Menschen zu Hause gibt es zur Earth Hour Kerzenschein statt elektrisches Licht. Weiterlesen

Gastkommentar von Christian Wolff

Jetzt von Gandhi lernen: Politik mit Prinzipien

Foto: L-IZ.de

Für alle Leser1925 benannte Mahatma Gandhi (1869-1948), ein glühender Anwalt des gewaltlosen Widerstands, sieben Sünden der modernen Gesellschaft: „Politik ohne Prinzipien, Reichtum ohne Arbeit, Genuss ohne Gewissen, Wissen ohne Charakter, Geschäft ohne Moral, Wissenschaft ohne Menschlichkeit, Religion ohne Opfer.“ Damit schuf Gandhi so etwas wie einen gesellschaftspolitischen „Beichtspiegel“, also eine Hilfe, um öffentliche Vorgänge kritisch zu hinterfragen und gewissenhaft zu prüfen. Er ist so aktuell wie vor fast 100 Jahren. Weiterlesen

Polizeibericht, 28. März: Einbruch in Ärztehaus, Straßenbahnunfall, Auto ausgebrannt

Foto: L-IZ.de

Bisher unbekannte Täter verschafften sich Zugang zu zwei Arztpraxen eines Ärztehauses in der Bornaischen Straße und entwendeten Bargeld, pharmazeutische Betäubungsmittel und Unterhaltungselektronik +++ Eine 68-Jährige stürzte in der Dresdner Straße beim Einsteigen in die Straßenbahn und verletzte sich an der Hand – In beiden Fällen werden Zeugen gesucht, im zweiten besonders die Personen, welche erste Hilfe geleistet haben +++ Im Hinterhof der Weißenfelser Straße setzten Unbekannte einen Ford Fiesta in Brand, welcher komplett ausbrannte. Weiterlesen

Landesdirektion Sachsen reicht Fördermittel zur Renaturierung des Christgrüner Dorfbaches in Pöhl aus

Der Freistaat Sachsen bezuschusst Maßnahmen zur Renaturierung des Christgrüner Dorfbaches der Gemeinde Pöhl mit Fördermitteln in Höhe von 156.000 Euro. Im Rahmen der geförderten Maßnahme plant die Gemeinde Pöhl die Verlegung des Christgrüner Dorfbaches im Bereich der Kläranlage Christgrün. Der Bachlauf, der momentan zwei Abwasserteiche durchfließt, soll zukünftig in offener Bauweise auf einer Länge von 166 Metern ökologisch gestaltet um die Kläranlage herum führen.Weiterlesen

Leipziger für Grundeinkommen treten erstmalig zur Stadtratswahl an

Foto: Ralf Julke

Vom Grundeinkommen haben inzwischen die meisten schon was gehört und gelesen. Jedoch wissen die wenigsten, dass es auch hier in Leipzig seit vielen Jahren die Initiative Grundeinkommen gibt. Um das zu ändern wird in diesem Wahljahr eine neue Idee probiert. Leipziger für Grundeinkommen sollen auf dem Wahlzettel zu sehen sein. In drei Wahlkreisen Leipzigs ist das auch offiziell gelungen (4, 5 und 7). Weiterlesen

„Weichen für mehr Netto vom Brutto für niedrige bis mittlere Einkommen stellen“

Konferenz Arbeit 4.0 mit Bundesarbeitsminister Heil in Leipzig

Martin Dulig. Foto: SPD Sachsen

Technologischer Fortschritt und digitale Vernetzung erfassen zunehmend alle Lebensbereiche. Damit ist auch ein tiefgreifender Wandel der Arbeitswelt verbunden. Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) begleitet den Wandel der Arbeitswelt in Sachsen aktiv und will geeignete Instrumente entwickeln, um Unternehmen und Beschäftigte bei der Gestaltung dieses Wandels zu unterstützen. Weiterlesen

Holger Zastrow: „Unfähigkeit von Verkehrsminister Dulig verhindert Sanierung von Straßen“

Foto: FDP

Nach Medienberichten vom heutigen Donnerstag fehlen im Etat des Sächsischen Wirtschafts- und Verkehrsministeriums weit über 200 Mio. Euro für den kommunalen Straßenbau. Gleichzeitig liegen dem Ministerium Förderanträge aus zahlreichen sächsischen Kommunen mit 600 Einzelprojekten vor, die nun nur teilweise bedient werden können. Wirtschaftsminister Dulig schiebt die Schuld den Städten und Gemeinden zu und wirft ihnen eine irrationale Antragsflut vor. Weiterlesen

Leipziger Carsharing-Pioniere werden mit Stadtbäumen geehrt

Quelle: teilAuto-Leipzig

Viele Menschen glauben, Carsharing sei ein neues Phänomen. Tatsächlich gibt es diese Form der nachhaltigen Mobilität schon seit gut 25 Jahren in Mitteldeutschland. Die Leipziger Dietmar Röhl und Harald Lindner sind seit einem Vierteljahrhundert aktive Autoteiler. Für ihr Engagement im Bereich nachhaltige Mobilität wurden ihnen zwei Patenbäume in der Südvorstadt gewidmet. Weiterlesen

Verwaltungsvorlage zur Integrierten Jugendhilfe-Förderung genügt nicht mal den gesetzlichen Ansprüchen

Geht der Eiertanz mit der Jugendhilfe-Förderung in Leipzig jetzt so weiter?

Foto: Sebastian Beyer

Für alle LeserAm 11. und 25. März tagte der Jugendhilfeausschuss zu einem Thema, das sich zum Dauerthema entwickeln wird, wenn sich die Verwaltung nicht berappelt: Es ging um den Integrierten Jugendhilfeplan (IJHP), den Leipzig seit 2017 erarbeiten sollte. Aber das, was sie vorgelegt hat, sorgt bei den betroffenen Trägern der Jugendhilfe für blankes Entsetzen. Schon in den Vorjahren hatte Leipzigs Förderpolitik immer wieder Dutzende Träger in Existenznöte gebracht. Weiterlesen

Leipzig 2030 – Broschüre zum Stadtentwicklungskonzept erhältlich

Archivfoto: Ralf Julke

Welche Strategie verfolgt die Stadt für die Entwicklung Leipzigs in den nächsten 10 bis 15 Jahren? Was sind Schwerpunktgebiete und wie sieht es in den einzelnen Ortsteilen aus? Welche Rahmenbedingungen gilt es hierbei zu beachten und was wünschen sich die Bürger? Diese und weitere Fragen beantwortet die zweiteilige Broschüre „Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept Leipzig 2030“ aus der Reihe „Beiträge zur Stadtentwicklung“. Weiterlesen

Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange gratuliert LOFFT zum Umzug ins neue Theaterhaus

Foto: Götz Schleser

„In dem neuen Theaterhaus in Halle 7 der Leipziger Baumwollspinnerei wird das LOFFT – auch mit Blick auf Inklusion – hervorragende Bedingungen vorfinden. Ich möchte allen Beteiligten, die den Umzug an diesen kreativen Ort ermöglicht haben, herzlich danken. Gerade die Ämter der Stadt Leipzig sind hervorzuheben, dass sie solch ein besonderes Projekt ermöglicht haben“, erklärt Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange zur heutigen Eröffnung der neuen Heimstatt des LOFFT. Weiterlesen

Abgeordneten- und Projektebüro linXXnet eröffnet neue Räume in der Brandstraße 15

Foto: L-IZ.de

Am kommenden Samstag, 30. März 2019 wird das offene Abgeordneten- und Projektebüro der LINKEN, das linXXnet, auch offiziell eröffnet. Nach 18 Jahren musste das linXXnet im vergangenen Jahr aus den Räumlichkeiten in der Bornaischen Straße 3d ausziehen. Hintergrund waren die Schüsse auf das Büro im April 2017 und daraus resultierende Sicherheitsbedenken des Vermieters. Weiterlesen

Gemeinderat von Neukieritzsch schreibt einen Offenen Brief an den Landrat

Illegale Abfallberge in Lobstädt und mehrere Hausbesuche durch die Polizei

Screenshot: L-IZ

Für alle LeserDen Neukieritzschern reicht es. Seit 2011 liegt der alte Standort der „Ökoland & Umweltservice“ auf dem Grundstück Glück-Auf-Straße 9 an der B 176 in Neukieritzsch/Ortsteil Lobstädt so da, wie er verlassen wurde. Riesige Abfallberge türmen sich. Der damalige Brand hatte schon für Furore gesorgt. Aber niemand scheint sich dafür verantwortlich zu fühlen, dass diese sichtlich illegalen Abfallberge verschwinden. Der Gemeinderat reagiert jetzt mit einem Offenen Brief. Weiterlesen