8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Franz-Flemming-Straße wird ab April 2020 saniert

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Ein gut 600 Meter langer Abschnitt der Franz-Flemming-Straße in Leipzig-Leutzsch kann ab April 2020 erneuert werden, um der erhöhten Verkehrsbelastung Stand zu halten. Die Baukosten für den Abschnitt zwischen Rückmarsdorfer und Georg-Schwarz-Straße betragen gut 1,9 Millionen Euro, bei einem städtischen Anteil von rund 480.000 Euro. Einen entsprechenden Bau- und Finanzierungsbeschluss hat die Stadtspitze jetzt auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau auf den Weg gebracht. Der Verwaltungsausschuss muss noch darüber entscheiden.

    Die Fahrbahn der Franz-Flemming-Straße befindet sich derzeit abschnittsweise in sehr schlechtem Zustand: Das vorhandene Natursteinpflaster ist verschlissen und daher in Teilen bereits mit Asphalt überzogen. Während der geplanten Bauzeit der Georg-Schwarz-Brücke soll die Straße zudem perspektivisch als Umleitungsstrecke genutzt werden.

    Während dieser Zeit werden, je nach Straßenabschnitt, täglich zwischen 4.840 und 5.590 Kraftfahrzeuge die Franz-Flemming-Straße befahren, der Schwerlastanteil liegt im Schnitt bei bis zu 16,5 Prozent. Die Gehwege sind unterschiedlich befestigt, die Straßenbäume haben zum Teil keinen ausreichenden Abstand zur Fahrbahn.

    Geplant ist nun, den gesamten Straßenbereich auf eine Fahrbahnbreite von sieben Metern umzugestalten, zu asphaltieren und Schutzstreifen für Radfahrer anzulegen. Damit erhöht sich die Verkehrsqualität und die Sicherheit der Radfahrer. Zudem werden die Gehwege erneuert. Auf der östlichen Seite der Straße werden 57 Parkflächen angelegt.

    Zehn Baumfällungen sind nötig, dafür sollen zum Ausgleich 30 neue Bäume gepflanzt werden. Auf westlicher Seite des Baubereichs wird außerdem die Straßenbeleuchtung erneuert. Mit den Arbeiten koordiniert erfolgen bereits derzeit Arbeiten am Abwasser- und Trinkwassernetz, während der Baumaßnahme auch von Netz Leipzig und einem Telefonanbieter.

    Die Arbeiten erfolgen in drei Bauabschnitten, dafür muss die Franz-Flemming-Straße in dem Gebiet voll gesperrt werden. Die geplante Bauzeit beträgt etwa sieben Monate.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige