1.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 17. Juli 2019

Zoo Leipzig: Freud und Leid – Tapirjungtier gestorben, Flamingos geschlüpft

Der kleine Schabrackentapir im Zoo Leipzig ist nur zehn Tage nach seiner Geburt heute Vormittag überraschend an einer Jungtierinfektion gestorben. Noch gestern war der Nachwuchs gemeinsam mit Mutter Laila in der Anlage unterwegs und hat auch getrunken. Heute früh lag es geschwächt im Stall und auch die unmittelbare veterinärmedizinische Behandlung zur Stabilisierung brachte keinen Erfolg. Das Jungtier starb wenige Stunden später.

Wissenschaftsministerium fördert Projekte mit Themenschwerpunkt Pflege

Zusätzlich zu Forschungsvorhaben an den sächsischen Universitäten fördert das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) bis Jahresende mit 750.000 Euro Projekte mit dem Themenschwerpunkt Pflege an den fünf sächsischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW).

Nach Ägyptenurlaub klickten die Handschellen am Flughafen Leipzig/Halle

Das Ende seiner Urlaubsreise hatte sich ein 49- jähriger Osnabrücker gestern Nachmittag bei seiner Ankunft auf dem Leipziger Flughafen sicher anders vorgestellt.

Gastkommentar von Christian Wolff: Können 25 % der Sachsen wirklich so bescheuert sein, AfD zu wählen?

Fassen wir kurz zusammen: Die AfD profiliert sich in diesen Tagen als die Partei, in der Rechtsradikale, Neonazis, Rechtsnationalisten ein neues Zuhause gefunden haben und den Kurs der Partei bestimmen. Dieser Klärungsprozess geht nicht ganz reibungslos über die Bühne – aber dennoch sind die Konturen mehr als deutlich. Bis heute musste keiner derer, die man aus der AfD ausschließen wollte, tatsächlich die Partei verlassen: weder der Antisemit Wolfgang Gedeon, noch Doris von Sayn-Wittgenstein, noch Björn Höcke.

Polizeibericht, 17. Juli: Baracke in Flammen, Diebstahl aus Büro, Erwischt

In Plagwitz zündeten Unbekannte am Bahngelände eine seit Jahren leerstehende Baracke an +++ In der Nacht drang ein Einbrecher in einen Bürokomplex auf der Gottschedstraße ein und entwendete elektronische Geräte +++ In der Radiusstraße wurde ein Fahrer eines Audi A 6 erwischt, der ohne Fahrerlaubnis und Alkoholeinfluss unterwegs war. Obendrein waren die am Fahrzeug befindlichen Kennzeichen gestohlen.

„Nacht der Jugendkulturen“ gestartet Jugendliche von 14 bis 27 Jahren können mitmachen

Vom 11. auf den 12. Oktober 2019 sind Jugendliche in ländlichen Gegenden Sachsens herzlich eingeladen, die Nacht der Jugendkulturen zu feiern und sich daran zu beteiligen. Sie bündelt kreative Aktionen von und mit Jugendlichen von 14 bis 27 Jahren, um zu zeigen, was Jugendliche in Sachen Kunst und Kultur gemeinsam auf die Beine stellen können.

Wanderausstellung „Nation und Minderheit in Europa im 19. und 20. Jahrhundert“ im Innenministerium eröffnet

Innenstaatssekretär Prof. Dr. Günther Schneider hat heute die Wanderausstellung „Nation und Minderheit in Europa im 19. und 20. Jahrhundert“ des Vereins Erinnerung und Begegnung e.V. im Foyer des Innenministeriums eröffnet. Sie stellt auf 25 Rollups und einer Hörstation die Bedeutung von Minderheiten im Zuge der Herausbildung von Nationalstaaten dar.

Metropolen. Sighard Gilles Blick durch die Lochkamera – Führung in der Ausstellung Camera obscura

Leipzig durch die Lochkamera neu entdecken können Besucherinnen und Besucher der Ausstellung Sighard Gille. Camera obscura bei der Führung am Dienstag, dem 23.7., um 17 Uhr.

Jugendaustausch Leipzig – Lyon

Ein vierwöchiges Praktikum in Leipzig absolvieren derzeit sechs junge Frauen aus Leipzigs Partnerstadt Lyon. Sie kommen vom Lycée Ampère, wo sie nach dem Abitur eine zweijährige Vorbereitung auf ihr späteres Studium durchlaufen.

Basketball: NBA-Draftee Michael Gbinije kommt zum SYNTAINICS MBC

Der SYNTAINICS MBC hat sich die Dienste von Forward Michael Gbinije gesichert und somit ein besonderes Puzzlestück zum aktuellen Kader für die Saison 2019/20 hinzugefügt. Der athletische US-Amerikaner kommt aus der NBA G-League und wechselt von den Santa Cruz Warriors an die Saale.

Vollsperrung Liebes-Kirsch-Allee

Am Donnerstag, den 18.07.2019, beginnen in der Liebes-Kirsch-Allee Arbeiten zur Herstellung von Hausanschlüssen an mehreren Grundstücken.

Connewitz adé? Poggenburg soll wieder auf den Simsonplatz + Update

Ob es André Poggenburg jemals schaffen wird, geweihten Connewitzer Boden zu betreten? Das Ordnungsamt Leipzig jedenfalls ist zur Stunde der Überzeugung: nein. Und hat die Demonstration der ADPM wieder auf den Simsonplatz verlegt. Grund sei die in den vergangenen Stunden deutlich angestiegene Bedrohungslage, die eine Veränderung in den Auflagen nötig gemacht hat. „Ein am 12.07.2019 ergangener Bescheid, wonach die Versammlung im Kreuzungsbereich Brandstraße / Windscheidstraße / Selnecker Straße hätte stattfinden sollen, ist damit aufgehoben worden.“, teilte die Stadt Leipzig soeben mit.

Fahrplanabweichungen am 20. und 21. Juli 2019 im Streckennetz der Mitteldeutschen Regiobahn

Aufgrund von Bauarbeiten der DB Netz AG kommt es am 20. und 21. Juli 2019 zu Fahrplanabweichungen im Streckennetz der Mitteldeutschen Regiobahn.

Haustarif bei Daimler-Tochter CARS unter Dach und Fach: Über 16 Prozent mehr Entgelt und Arbeitszeitverkürzung

Die monatelange Auseinandersetzung um die Tarifbindung bei der Daimler-Tochter CARS Technik und Logistik GmbH in Wiedemar ist beigelegt. Geschäftsführung und IG Metall einigten sich auf einen Haustarifvertrag, der sowohl Entgeltsteigerungen als auch Arbeitszeitverkürzung für die rund 220 Beschäftigten vorsieht.

Halbseitige Sperrung wegen Umbau von fünf Bushaltestellen

Voraussichtlich in der Woche ab 22. Juli 2019 bis zum 30. September 2019 werden in der Markkleeberger Straße im Ortsteil Wachau die Bushaltestellen umgebaut. Konkret geht es um die Haltestellen Crostewitzer Straße, Am Bach und An der Hohle zwischen Bornaer Chaussee und Crostewitzer Straße. Fünf Haltestellen sind vom Umbau in dem Bereich betroffen. Sie werden barrierefrei hergestellt.

Ferienaktionen von Fridays For Future – Wir bleiben auch unabhängig vom Schulstreik aktiv!

Die Leipziger Ortsgruppe der globalen Klimabewegung Fridays For Future wird trotz der Sommerferien weiterhin auf die Klimakrise aufmerksam machen. “Gerade, wenn Wetterextreme, wie Dürre- und Hitzeperioden, bei uns vor Ort andeuten, was durch die Klimakrise immer üblicher werden kann, ist es wichtig darauf aufmerksam zu machen, dass wir diese Klimakrise noch aufhalten können. Das muss allen verdeutlicht werden und alle müssen zum Handeln animiert werden!”, sagt Sophia Salzberger (Mitorganisatorin von FFF Leipzig).

Ab 26. Juli spielt das Sommertheater „Der Frieden“ im Lene-Voigt-Park

Sommerzeit ist in Leipzig schon seit etlichen Jahren auch Sommertheaterzeit. Aber ein Ort, der bisher eher nicht zu den beliebten Spielorten gehörte, ist der Lene-Voigt-Park. Und genau dort werden alle, die sich auf den Weg machen, ab dem 26. Juli ein besonderes Sommertheater erleben: Inmitten der Open-Air-Saison spielen professionelle Schauspieler und Schauspielerinnen das Stück „Der Frieden“ in der Version von Peter Hacks.

Wer die Krankenhauslandschaft weiter schrumpft, zerstört auch die Grundversorgung auf dem Lande

Eine Studie, die die Bertelsmann-Stiftung am Montag, 15. Juli, veröffentlichte, sorgte am Montag auch gleich mal für Wirbel in den Medien. „In Deutschland gibt es zu viele Krankenhäuser“, verkündete die Bertelsmann-Stuiftung. „Eine starke Verringerung der Klinikanzahl von aktuell knapp 1.400 auf deutlich unter 600 Häuser, würde die Qualität der Versorgung für Patienten verbessern und bestehende Engpässe bei Ärzten und Pflegepersonal mildern.“

Valentin Lippmann fordert Erfassung verfassungsfeindlicher Verstöße bei der sächsischen Polizei

Noch ist das Vertrauen hoch in die sächsische Polizei. 73 Prozent der Sachsen vertrauen der Polizei, deutlich mehr als in Gerichte (53 Prozent) oder den gewählten Bürgermeister (56 Prozent). Da haben auch einige Nachrichten über rechtsextreme Vorfälle nichts geändert. Es ist nur eine Minderheit, aber eine, die zu Sorge Anlass gibt. Die Grünen-Fraktion im Sächsischen Landtag fordert von Innenminister Prof. Roland Wöller jetzt, rechtsextreme Tendenzen in der Polizei zu erkennen und ihnen vorzubeugen.

Warum es mit dem Geschenk der Stille genauso ist wie mit der Liebe

Es ist so ein Ding, über das wir fast nie nachdenken. Nur manchmal, zum Beispiel an einem frühen Sonntagmorgen, wenn man auf einmal erstaunt feststellt, wie still eine Stadt wie Leipzig sein kann, wenn die üblichen Motorbenutzer alle noch schlafen. Kein Laubbläser, kein Rasentrimmer. Und das erste Auto hört man schon kilometerweit, auch wenn es sich anhört, als rase es gleich an einem vorbei. Lärmmachen hat in unserer Welt auch viel mit der rasenden Angst vor Stille zu tun.

Aktuell auf LZ