2.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Nach Ägyptenurlaub klickten die Handschellen am Flughafen Leipzig/Halle

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Das Ende seiner Urlaubsreise hatte sich ein 49- jähriger Osnabrücker gestern Nachmittag bei seiner Ankunft auf dem Leipziger Flughafen sicher anders vorgestellt.

    Bei der Einreisekontrolle des Fluges aus Ägypten am Flughafen Leipzig/Halle stellten die Bundespolizisten fest, dass er von der Staatsanwaltschaft Osnabrück mit Haftbefehl gesucht wurde. Das dortige Amtsgericht hatte den Mann wegen Betruges zu 1.200 Euro Geldstrafe verurteilt.

    Die notwendigen Barmittel konnte der Mann am Flughafen nicht aufbringen.

    Die Ersatzfreiheitsstrafe von 120 Tagen verbringt er seit gestern Abend hinter Gittern.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige