14.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Bundespolizei

Couragierten Reisenden mit Waffen bedroht – Bundespolizei sucht Zeugen

Weil er dem Zugpersonal zu Hilfe kam, wurde vorgestern Abend ein Reisender in der S-Bahn nach Wurzen mit einer Waffe bedroht. In der S-Bahn von Halle nach Wurzen bedrohte ein unbekannter Mann vorgestern Abend gegen 20:45 Uhr einen Reisenden mit zwei Pistolen. Nach ersten Ermittlungen wurde der unbekannte Mann kurz vor dem Halt in Leipzig - Stötteritz beim Schwarzfahren erwischt.

Pistole und Bajonett in Reisetasche entdeckt

Gestern Abend stellte die Bundespolizei am Leipziger Flughafen im aufgegebenen Reisegepäck eines Passagiers mehrere Waffen fest. Bei der Gepäcknachschau fanden sie Beamten im Beisein des 49-jährigen Deutschen eine zugelassene Schreckschusspistole, einen Dolch und ein Bajonett.

Beim Fahrradklau erwischt

Am Sonntagmorgen kurz vor halb Fünf wähnte sich ein 40-Jähriger völlig unbeobachtet, als er sich vor der Westhalle des Leipziger Hauptbahnhofes an einem abgestellten Fahrrad zu schaffen machte. Allerdings hatte er nicht mit dem plötzlichen Erscheinen einer Streife der Bundespolizei gerechnet.

Regionalbahn in Sellerhausen beworfen – Bundespolizei sucht Zeugen

Am Sonnabend (9.10.2021) bewarfen gegen 18 Uhr unbekannte Personen in Sellerhausen eine Regionalbahn. Dabei wurde eine Scheibe zerstört. Reisende wurden nicht verletzt. Die Regionalbahn hatte gerade den Haltepunkt Leipzig- Sellerhausen in Richtung Hauptbahnhof verlassen, als sie vermutlich mit Steinen beworfen wurde.

Herrenlose Koffer sorgen für mehrere Polizeieinsätze

Gleich zwei herrenlose Koffer sorgten gestern für Einsätze der Bundespolizei und insgesamt 194 Minuten Verspätung im Zugverkehr. Im Regionalexpress von Weimar nach Leipzig stellte eine Zugbegleiterin gestern Nachmittag einen Koffer fest, dem kein Besitzer zugeordnet werden konnte. In Leipzig Leutzsch wurde der Zug gestoppt.

Mehrere Züge mit Steinen beworfen – Bundespolizei sucht weitere Zeugen

Am vergangenen Freitag (8.10.2021) wurden zwischen 18 und 18:30 Uhr im Bereich des S-Bahnhaltepunktes Leipzig - Nord mehrere Züge mit Steinen beworfen. In diesem Zeitraum wurden ein von Fulda kommender ICE und ein von Magdeburg kommender IC beworfen.

Erneut Buntmetalldiebe am Bahnhof Neukieritzsch erwischt

Gestern Mittag gegen 14 Uhr nahm die Bundespolizei Leipzig erneut drei Metalldiebe in der Nähe des Bahnhof Neukieritzsch fest. Die polizeibekannten Rumänen (33,33, 28) hatten zuvor Buntmetall auf einer Bahnbaustelle in Neukieritzsch entwendet.

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr – Bundespolizei sucht Zeugen

Am Samstagnachmittag warfen Unbekannte im Bereich der Schlachthofbrücke Baustellenteile und Autoreifen auf die Gleise. Eine stadtauswärts fahrende S-Bahn erfasste die Hindernisse zwischen den Haltepunkten Leipzig MDR und Leipzig Völkerschlachtdenkmal und schleifte sie mehrere Meter mit. Dabei wurde das Triebfahrzeug beschädigt.

Erneut fünf Afghanen nahe der BAB 14 aufgegriffen

Nachdem bereits vorgestern 11 unerlaubt eingereiste Personen auf der BAB 14 festgestellt wurden, ging gestern ein ähnlicher Notruf bei der Polizei ein: Am Rastplatz Birkenwald sollten sieben Personen Passanten nach ihrem aktuellen Aufenthaltsort befragen.

Drei Haftbefehle am Hauptbahnhof Leipzig vollstreckt

Insgesamt drei Haftbefehle vollstreckte die Bundespolizei vorgestern am Hauptbahnhof in Leipzig. Gegen Mittag kontrollierten die Beamten einen Mann im Parkhaus Ost. Dabei stellten sie fest, dass der 43-Jährige mit gleich zwei Haftbefehlen gesucht wurde.

„Sicher drüber“: Gegen den tödlichen Leichtsinn am Bahnübergang

Unkenntnis oder falsches Verhalten der Straßenverkehrsteilnehmerinnen und Straßenverkehrsteilnehmer sind die häufigste Unfallursache an Kreuzungen von Schiene und Straße. „Das schaffe ich noch“, könnte häufig der letzte Gedanke sein, der dem Menschen durch den Kopf geht, der bei rotem Licht und geschlossenen Schranken versucht einen Bahnübergang zu überqueren.

Erst flogen Worte – dann die Fäuste

Am Samstagabend beobachteten Bundespolizisten einen Streit zwischen zwei Personen vor dem Leipziger Hauptbahnhof. Plötzlich schlug einer der Beiden mit der Faust zu. Als die Beamten dazwischengingen, wurden sie von dem Faustschläger angegriffen. Der 31-Jährige trat und schlug nach den Beamten. Zudem bedrohte und beleidigte er sie.

Die Bundespolizei Dresden bittet um Ihre Mithilfe

Unbekannte Täter versuchten am Sonntagmorgen (26.09.2021) in der Zeit von 01:30 bis 03:30 Uhr im Umkreis von 50 Kilometern um Dresden mehrere Fahrkartenautomaten auf den Bahnhöfen bzw. Haltepunkten: Dresden Industriegelände, Ottendorf-Okrilla, Ottendorf-Okrilla Süd und Kamenz aufzubrechen.

Dienst-Kfz der Bundespolizei beschädigt – Täter ermittelt

Gestern Abend manipulierte ein Mann an den Kennzeichentafeln eines Dienstfahrzeuges der Bundespolizei und versuchte, diese zu entwenden. Eine Streife der BPOL konnte den Täter auf frischer Tat stellen. Zur Identitätsfeststellung wurde der Mann mit zur hiesigen Dienststelle genommen.

Versuchter Aufbruch von Fahrkartenautomaten – Zeugenaufruf

Unbekannte Täter versuchten von Samstag bis Sonntag im Umkreis von 50 Kilometern um Dresden mehrere Fahrkartenautomaten auf den Bahnhöfen bzw. Haltepunkten Niederau, Elsterwerda-Biehla, Klingenberg-Colmnitz, Ottendorf-Okrilla, Ottendorf-Okrilla Süd sowie Kamenz aufzubrechen.

Innerhalb von einem Tag mehrere Haftbefehle vollstreckt

Am Freitag kontrollierte die Bundespolizei zwei Personen, die aufgrund mehrere Haftbefehle gesucht wurden. Gleich am Morgen stellten die Beamten einen 35- jährigen Iraner fest, der sich unberechtigt auf dem Bahngelände aufhielt.

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr – Bundespolizei sucht Zeugen

Am Freitagabend gegen 19:30 Uhr legten unbekannte Täter Gegenstände auf die Gleise zwischen den Haltepunkten Leipzig MDR und Leipzig Völkerschlachtdenkmal. Der Triebfahrzeugführer der S- Bahn 2 leitete sofort nach Erkennen des Bauzauns und der Eisenstangen eine Gefahrenbremsung ein. Trotzdem konnte ein Zusammenstoß mit den Gegenständen nicht verhindert werden.

Masken-Verweigerer beleidigt Filialleiter

Am Dienstag, den 21. September 2021, betrat im Hauptbahnhof Dresden ein 34-jähriger Deutscher einen Einkaufsmarkt. Da er keinen Mund-Nasen-Schutz (MNS) trug, sprach der stellvertretende Marktleiter ihn an und forderte ihn auf, den MNS zu tragen oder die Filiale zu verlassen.

Metalldiebe am Bahnhof Neukieritzsch erwischt

Gestern Nachmittag kurz nach 16 Uhr nahm die Bundespolizei Leipzig zwei Metalldiebe am Bahnhof Neukieritzsch fest. Die beiden polizeibekannten Rumänen (26,32) hatten gerade ihr Fahrzeug mit rund 50 Kilo Buntmetall beladen und wollten wegfahren. In diesem Moment wurden sie von Beamten der Bundespolizei gestoppt und festgenommen.

31- Jähriger fährt auf dem Dach einer Regionalbahn mit

Gestern Mittag wurden Beamte der Bundespolizei auf dem Hauptbahnhof Leipzig von Zeugen angesprochen, dass auf dem Dach einer herausfahrenden Regionalbahn eine Person mitfährt. Nach ersten Ermittlungen wurde ein Mann von der Weiterfahrt des Zuges durch die Zugbegleiterin ausgeschlossen, da er nicht im Besitz eines gültigen Tickets war. Dies hielt ihn nicht davon ab, die Fahrt einfach auf dem Dach des Zuges fortzusetzen.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -