7.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Bundespolizei

Mit Messer be-/gedroht

Gleich zweimal wurden am Wochenende Zugbegleiter bzw. Reisende mit einem Messer bedroht. In beiden Fällen ermittelt die Bundespolizei. Am Samstagmorgen fuhr ein Mann mit der S-Bahn von Torgau nach Eilenburg. Dabei soll er lautstark herumgepöbelt haben. Als der Zugbegleiter ihn ansprach, soll der 19-jährige Nordsachse ihm mit einem Messer gedroht haben.

Versammlungslage am 17. April 2021 in Dresden – Bilanz der Bundespolizei Dresden

Die Bundespolizei trug mit ihrem heutigen Einsatz zu einer störungsfreien An- und Abreise auf den Verkehrswegen der Deutschen Bahn AG bei. Ziel hierbei war es, die Meinungs- und Versammlungsfreiheit anreisender Personen zu genehmigten Versammlungen zu gewährleisten. Hierzu waren Bundespolizisten an den umliegenden Haltepunkten und Bahnhöfen sowie in relevanten Schwerpunktzügen präsent.

Bundespolizei stellt Tatverdächtigen nach Körperverletzung am Hauptbahnhof Leipzig

Gestern Abend kam es am Hauptbahnhof Leipzig zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Dabei schlug einer der Beiden mehrfach auf den Kopf des im Rollstuhl sitzenden Geschädigten. Der Täter flüchtete.

Bundespolizei löst Jugendtreff auf

Gestern Nachmittag löste die Bundespolizei Leipzig ein Treffen von mehreren Jugendlichen (13- 15 Jahre) in Leipzig - Großzschocher auf. Sie hatten sich auf der Eisenbahnbrücke an der Küchenholzallee getroffen.

Sprayer auf frischer Tat gefasst

Gestern, gegen 14:45 Uhr stellte die Bundespolizei Leipzig einen Graffiti-Sprayer auf frischer Tat. Der 20-Jährige war gerade dabei, eine Lärmschutzwand zwischen den Haltepunkten Leipzig-Connewitz und Markkleeberg auf ca. 6 Quadratmetern zu besprühen.

Mittels Lkw unerlaubt nach Deutschland eingereist

Sogenannte „Behältnisschleusungen“ nehmen in Mitteldeutschland zu: Am Samstag wurden in Delitzsch vier afghanische Staats-angehörige festgestellt, die auf einem Lkw unerlaubt in die Bundesrepublik Deutschland einreisten. Bereits am Freitag stellte die Bundespolizeiinspektion Magdeburg in der Ortslage Pretzsch und am Rasthof Plötzetal mehrere mittels Lkw unerlaubt eingereiste Personen fest.

Leipziger Bundespolizei unterstützt 26-Jährigen bei Kontaktaufnahme zum Geheimdienst/FBI

Gestern Morgen gegen 10 Uhr klingelte ein 26-Jähriger bei der Bundespolizei Leipzig und bat um Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zum Geheimdienst. Dort wollte er seine neue Telefonnummer bekannt geben.

Diebstahlstouren enden mit U-Haft

Für einen 30-jährigen Deutschen und einen 33- jährigen Libyer endeten ihre jeweiligen gestrigen Diebstahlstouren gestern in Untersuchungshaft. Am Ostermontag gegen 11 Uhr betrat der 30-jährige Deutsche eine Drogeriefiliale im Leipziger Hauptbahnhof als „normaler“ Kunde. Er füllte seinen Einkaufskorb mit einer Auswahl verschiedener Parfümflaschen im Wert von rund 250 Euro.

Ein Rückblick auf das Osterwochenende

Über die Osterfeiertage war die Bundespolizei Dresden durch ein Potpourri an Feststellungen gefordert. Neben vierzehn ausländerrechtlichen Delikten wurden sieben Sachbeschädigungen, sieben Diebstahlshandlungen, acht Straftaten wegen des Erschleichens von Leistungen sowie drei Betäubungsmitteldelikte festgestellt.

Über 3 Promille führen zu Auseinandersetzung am Leipziger Hauptbahnhof

Erheblicher Alkoholgenuss aller Beteiligten führte gestern Abend am Seitenausgang zur Kurt - Schumacher - Straße des Leipziger Hauptbahnhofes zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Kurz nach 20 Uhr schlug ein 54-jähriger Mann mit einem Rucksack auf einen 35- jährigen ein. Dabei zerbrachen mehrere Bierflaschen im Rucksack.

„Gutes Auge“ und moderne Technik decken Identitätsbetrug auf

Bei der Kontrolle eines jungen Mannes am Freitagabend, kurz nach 22:00 Uhr kamen den Bundespolizisten am Hauptbahnhof Zweifel, ob die vor ihnen stehende Person identisch mit jener war, deren französischen Reisepass ihnen zur Kontrolle ausgehändigt worden war.

ICE überrollt Betonplatten in Dresden Reick – Zeugenaufruf

Am frühen Abend des 24.03.2021, gegen 18:09 Uhr überfuhr ein ICE mehrere Betonplatten, die unbekannte Personen kurz vor dem Haltepunkt Dresden-Reick auf die Gleise gelegt hatten. Personen wurden nicht verletzt.

Schwarzfahrer zeigt falschen Pass, „um Strafe zu entgehen“

Um einer mögliche Strafe zu entgehen, hat ein 40-Jähriger einen falschen Pass bei der Bundespolizei vorgelegt. Vorher war der Ukrainer im ICE von Erfurt nach Leipzig "schwarz gefahren". Gestern Abend wurde die Bundespolizei am Hauptbahnhof Leipzig zum Bahnsteig gerufen. Ein Mann war ohne gültiges Ticket im ICE von Erfurt nach Leipzig gefahren.

Hauptbahnhof Leipzig beschmiert

Mehre Personen, darunter zwei Leipziger im Alter von 22 und 25 Jahren, beschmierten in der Nacht von Freitag auf Samstag den Hauptbahnhof in Leipzig auf insgesamt 37 Quadratmetern.

Schwarzfahrerin greift Bundespolizisten an, beleidigt sie und beschädigt Wachen-Tür

Alles begann mit einer „Schwarzfahrt“, doch dann rastete ein 33- jährige Venezolanerin vollkommen aus. Erst griff sie die herbeigerufenen Bundespolizisten an, bespuckte und beleidigte sie. Später beschädigte sie noch die Tür der Dienststelle und musste die Nacht schließlich im zentralen Polizeigewahrsam verbringen.

Bundespolizei vollstreckt am Wochenende drei Haftbefehle auf dem Leipziger Hauptbahnhof

Gleich drei Haftbefehlen konnte die Bundespolizei - trotz Lockdown - am vergangenen Wochenende am Leipziger Hauptbahnhof vollstrecken. Am Freitagmittag kontrollierten Beamte der BaZe (Bahnhof-Zentrum) einen 42-jährigen Deutschen in der Westhalle. Dabei stellten die Polizisten fest, dass dieser von der Staatsanwaltschaft Dresden per Haftbefehl gesucht wurde.

Beschleunigtes Verfahren nach Diebstahl mit Waffen und Drogenbesitz

Am Samstagabend (20.03.2021) gegen 19 Uhr informierte ein Mitarbeiter eines Drogeriemarktes im Bahnhof Dresden Neustadt über eine Diebstahlshandlung. Der Täter sei noch vor Ort. Kurz nach dem Betreten des Drogeriemarktes hatte sich ein 30-jähriger Mann ein Parfüm genommen, die Umverpackung entfernt und den Flakon anschließend in seine Jackentasche gesteckt.

Beleidigt, bespuckt und mit Messer bedroht

Gestern Morgen attackierte ein 52-jähriger Algerier eine Mitarbeiterin vor einem Geschäft am Hauptbahnhof. Er beleidigte und bespuckte die Frau, anschließend bedrohte er sie mit einem Messer.

Bahnmitarbeiter mit Flasche attackiert

Am Montagnachmittag (15.03.2021) gegen 17:30 Uhr kam es auf dem Wiener Platz, im Raucherbereich neben dem Eingang 3 des Hauptbahnhofes Dresden, zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem 49-jährigen Deutschen und zwei Mitarbeitern der DB Sicherheit.

S-Bahn kollidiert am Bahnübergang in Brinnis mit Lkw

Heute, gegen 7:00 Uhr kollidierte eine S-Bahn an einem Bahnübergang in der Ortslage Brinnis mit einem, auf den Gleisen stehen gebliebenen Lkw. Dabei wurde der Lkw-Anhänger vom Lkw gerissen und kam mehrere Meter entfernt im Feld zum Liegen.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -