Nachdem die Bundesstraße 184 bereits Anfang September zwischen Zschortau und Brodenaundorf instandgesetzt wurde, kommt nun ein 1.730 Meter langer Abschnitt vom Abzweig Brodau in Richtung Delizsch an die Reihe. Ab Montag (28.09.20) bis voraussichtlich 10. Oktober 2020 wird die teilweise geflickte Asphaltschicht der Unfallhäufungsstrecke abgefräst und danach eine neue Fahrbahndecke aufgebracht. Die Baukosten betragen rund 108.200 Euro.

Während der zweiwöchigen Arbeiten ist eine Vollsperrung unumgänglich. Der Verkehr muss zwischen Leipzig und Delitzsch auch diesmal über Krostitz (Bundesstraße 2 und Staatsstraße 4) umgeleitet werden. Zwischen Delitzsch und Radefeld wird eine Umleitung über Zwochau (B 183a, S 2 und S 1) ausgeschildert.

Die Baubetreuung liegt in den Händen der Straßenmeisterei Delitzsch. Diese ist bemüht, die Behinderungen während der Arbeiten so gering wie möglich zu halten und bittet alle Kraftfahrer und Anlieger um ihr Verständnis.

Die neue „Leipziger Zeitung“ Nr. 83: Zwischen Ich und Wir

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar