2.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Ab 22. Juli: Fahrbahnbelag des Gerichtswegs wird erneuert

Mehr zum Thema

Mehr

    In der Zeit vom 22. Juli bis 2. August wird im Gerichtsweg zwischen Dresdner Straße und Prager Straße auf der Fahrbahn Richtung Prager Straße der Belag erneuert. Im genannten Zeitraum wird der Verkehr in Richtung Prager Straße über die Dresdner Straße, Spohrstraße und den Gutenbergplatz umgeleitet.

    Der Verkehr in Richtung Dresdner Straße wird aufrechterhalten. Der Täubchenweg, vom Johannisplatz kommend, endet in dieser Zeit kurz vor der Kreuzung Spohrstraße als Sackgasse.

    Die Bau- und Planungskosten betragen insgesamt ca. 170.000 Euro. Durch den Freistaat Sachsen werden Fördermittel in Höhe von circa 90 Prozent bereitgestellt. Die Maßnahme ist notwendig, weil der Abschnitt stark befahren und der Belag dadurch verschlissen ist. Durch die Risse dringt Feuchtigkeit in die darunterliegenden Tragschichten ein und es kommt zu Schäden.

    Mit der Erneuerung des Belags soll der gesamte Straßenaufbau langfristig und kostengünstig erhalten werden.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ