Nach einem Rohrschaden kommt es auf der Delitzscher Straße in Leipzig-Eutritzsch aktuell zu Verkehrseinschränkungen. Die etwa 90 Jahre Leitung ist in der Nacht zu Freitag zwischen Magnusstraße und Essener Straße kaputt gegangen. Weil die Leipziger Wasserwerke derzeit mit Ortung und Reparatur des Schadens beschäftigt sind, ist die stadtauswärtige Fahrspur in dem Bereich gesperrt.

Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, das Gebiet weiträumig zu umfahren, etwa via Thaerstraße. Die Straßenbahnen der LVB verkehren weiter. Die Trinkwasserversorgung an der unmittelbaren Schadensstelle ist derzeit unterbrochen; Anwohner werden daher per Wasserwagen versorgt.

Hintergrund: Das Leipziger Trinkwassernetz

Die Leipziger Wasserwerke versorgen in Leipzig und der Region täglich mehr als 690.000 Menschen mit frischem Trinkwasser. Das Leipziger Trinkwassernetz ist mehr als 3.500 Kilometer lang. An die Instandhaltung und Modernisierung des Netzes stellt das besondere Herausforderungen.

Die Investitionen zahlen sich aus: Jährlich verzeichnen die Leipziger Wasserwerke rund 800 Rohrschäden. Das sind weniger als ein Drittel der Schäden von vor 15 Jahren.

Donnerstag, der 17. Dezember 2020: Leipzig knackt die 200

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar