12.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Festgottesdienst am 3. April 2016: 25 Jahre Ökumenische Sozialstation

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Ökumenische Sozialstation Leipzig e.V. feiert am Sonntag, den 3. April 2016, mit einem Festgottesdienst 14:30 Uhr in der Taborkirche Kleinzschocher, Windorfer Straße 49, ihr 25-jähriges Bestehen. Die Predigt hält der ehemalige sächsische Landesbischof Jochen Bohl. Anschließend an den Gottesdienst ist bei Kaffee und Kuchen Zeit für Begegnung und Gespräche.

    Zu weiteren Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläums wird am 13. und 17. April 2016 eingeladen.

    Am Mittwoch, dem 13. April, steht der Vortrag „Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung“ auf dem Programm. Dazu wird 16 Uhr in den Andachtsraum des Diakonissenkrankenhauses, Georg-Schwarz-Str. 49, eingeladen. Referent und kompetenter Gesprächspartner ist der Fachanwalt für Sozialrecht Sebastian E. Obermaier. Im Anschluss besteht die Möglichkeit die Kurzzeitpflegestation und die Betreuten-Wohnanlage auf dem Gelände des Diakonissenkrankenhauses zu besichtigen.

    Am Sonntag, dem 17. April, 17 Uhr, findet ein Benefizkonzert mit dem Ensemble TonART in der Taborkirche Kleinzschocher, Windorfer Str. 49, statt. Die Leitung hat Robert Urmann. Der Eintritt ist frei. Es wird um Spenden für die Arbeit der Sozialstation gebeten.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ