6.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Sommerflugplan startet am 27. März mit neuen Zielen und erweitertem Angebot

Mehr zum Thema

Mehr

    Ab Sonntag, den 27. März, gilt an den mitteldeutschen Flughäfen der Sommerflugplan. Zahlreiche Airlines und Reiseveranstalter bieten ab Leipzig/Halle und Dresden Touristen und Geschäftsreisenden ein breites Angebot an Städtereise- und Ferienzielen in Europa, am Mittelmeer, Atlantik, Roten und Schwarzen Meer sowie im Vorderen Orient.

    Neue Flugziele ab Dresden sind Amsterdam, Málaga und Paphos. KLM verbindet ab dem 16. Mai Dresden täglich mit der niederländischen Hauptstadt. Über das Drehkreuz Amsterdam sind weitere attraktive Ziele in Europa günstig zu erreichen. Hierzu zählen Metropolen wie Madrid, Edinburgh, Paris, London, Rom oder Lissabon.

    Germania fliegt die neuen Sonnenziele ab Dresden an und nimmt zudem eine tägliche Verbindung nach Mallorca auf. Des Weiteren stationiert die Fluggesellschaft ein zweites Flugzeug in Dresden, das neben der Baleareninsel auch weitere Warmwasserziele in Griechenland und auf den Kanaren ansteuern wird.

    Ab Leipzig/Halle stehen das griechische Thessaloniki sowie das kroatische Pula als neue Tourismuszentren auf dem Programm. Beide Sonnenziele ergänzen das vielfältige Angebot an touristischen Flügen, das insgesamt rund 130 wöchentliche Starts umfasst.

    Condor, die Nummer eins unter den Ferienfluggesellschaften in Leipzig/Halle, baut in diesem Sommer ihr Angebot weiter aus und stationiert mit einem Airbus A 321 insgesamt drei Flugzeuge am Airport, mit denen sie 42x pro Woche zu Zielen in Spanien, Griechenland, Portugal, Ägypten sowie der Türkei startet.

    Darüber hinaus stocken weitere Fluggesellschaften ihr Angebot nach Bulgarien beziehungsweise nach Spanien auf.

    Flüge nonstop zu Metropolen und Drehkreuzen

    Die Fluggesellschaften binden Leipzig/Halle und Dresden hervorragend an ihre Drehkreuze an. Die Vielzahl der täglichen Zubringerflüge ermöglicht Geschäfts- und Privatreisenden eine flexible Reiseplanung. Die Aufenthaltszeiten am jeweiligen Drehkreuz sind kurz. Nahezu jedes Ziel weltweit ist mit nur einem Umstieg zu erreichen.

    Deutschlands größte Fluggesellschaft Lufthansa fliegt von Leipzig/Halle und Dresden insgesamt bis zu 19x täglich nach Frankfurt und München, die Lufthansa-Tochter SWISS bis zu 3x täglich nach Zürich. Eurowings, eine weitere Tochter der Lufthansa, startet in Mitteldeutschland bis zu 15x täglich nach Düsseldorf, Köln/Bonn und Stuttgart. Dazu verbindet Eurowings Dresden bis zu 2x täglich mit Hamburg.

    Air Berlin, Condor und Germania starten in Mitteldeutschland mehrmals täglich nach Palma de Mallorca. Außerdem fliegt Air Berlin, Deutschlands zweitgrößte Airline, bis zu 4x täglich von Dresden zum Drehkreuz Düsseldorf. Die spanische Fluggesellschaft Vueling bindet sowohl Leipzig/Halle als auch Dresden an ihr Drehkreuz Barcelona an.

    Exklusiv in Leipzig/Halle starten Turkish Airlines nach Istanbul (täglich), Austrian Airlines nach Wien (bis zu 2x täglich) und Ryanair nach London-Stansted (3x wöchentlich).

    Exklusiv ab Dresden fliegen Aeroflot nach Moskau-Scheremetjewo (täglich), Easyjet nach Basel (5x wöchentlich) und – neu ab 16. Mai – KLM nach Amsterdam (täglich).

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ